Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Scheinwerfer entwende
Unbekannte Täter entwendeten im Zeitraum vom 09. bis 10.07.07 von zwei abgestellten LKW in Langenfeld Zum Langen Maß sechs Zusatzscheinwerfer. Der entstandene Schaden wird mit ca. 660 EUR angegeben.

Zeugen gesucht
Ein Fahrer eines Radladers, der von Stadtlengsfeld nach Gehaus fuhr, verursachte auf einer Länge von 1,5 km eine Ölspur, ohne sich um den Vorfall weiter zu kümmern. Die Freiwilligen Feuerwehren von Stadtlengsfeld und Gehaus wurden zur Beseitigung der Verunreinigung zum Einsatz gebracht. Die Polizei sucht weitere Zeugen, die Hinweise geben können. Eine Zeugin, die den Sachverhalt der Rettungsleitstelle in Eisenach meldete, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bad Salzungen – 03695-5510 – in Verbindung zu setzen.

Benzin nicht bezahlt
Bereits am Montagabend ereignete sich ein Tankbetrug in Eisenach. Ein Mann und eine Frau, die mit einem Subaru mit Gothaer Kennzeichen unterwegs waren, tankten und kauften diverse Lebensmittel an der Tankstelle in der Langensalzaer Straße. Die Frau befand sich im Verkaufsbereich und der Mann betankte das Fahrzeug. Am Ende beglich die Frau ihre Rechnung von den Dingen, die sie im Shop kaufte, aber die 23 Liter Benzin, die ihr Mann gezapft hatte, blieben unbeglichen. Die Ermittlungen dauern an.

Sechs waren zu schnell
Am Dienstagmorgen zwischen 7 und 9 Uhr, führte die Polizei Eisenach Geschwindigkeitsmessungen an der Bundesstraße 19 in Wilhelmsthal durch. Hier hatten sich in den letzten Wochen eine Vielzahl von Unfällen ereignet. Am Dienstag wurden 73 Fahrzeuge gemessen und sechs von ihnen waren schneller unterwegs als die zugelassenen 50 km/h. Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug 80 km/h.

Kurve unterschätzt
Ein 28-jähriger Renaultfahrer fuhr mit seinem Fahrzeug am Mittwoch gegen 2 Uhr, auf der Bundesstraße 84 vor die Mauer der Bahnunterführung kurz vor Eisenach. Zeugen hatten vorher beobachtet, wie er Randstreifen befuhr und öfter die Fahrbahn wechselte. Letztlich überfuhr er an der Unterführung die Bordsteinkante und knallte vor die Mauer. Die Beamten stellten bei dem schwer verletzten Fahrer starken Alkoholgeruch fest und auch im Auto befanden sich leere Bierflaschen. Er selbst gab an, dass er die «Scheiß»-Kurve unterschätzt habe. Der Verletzte wurde stationär im St. Georg Klinikum aufgenommen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top