Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Schwerer Unfall bei Mihla
Am Montag, gegen 14.45 Uhr, befuhr eine 51-Jährige mit einem Peugeot die Landstraße von Mihla kommend in Richtung Eisenach. Zeitgleich befuhr ein Ford die Straße im Gegenverkehr. In einer Rechtskurve geriet der Peugeot auf Grund winterglatter Fahrbahn nach links auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit dem Ford zusammen. Der Peugeot drehte sich nach rechts und stieß nochmals gegen den Ford, wobei dieser auf das angrenzende Feld geschleudert wurde. Die Peugeot-Fahrerin sowie die 52-jährige Ford-Fahrerin erlitten schwere Verletzungen. Beide wurden zur medizinischen Versorgung in das St. Georg Klinikum gebracht, wo sie stationär aufgenommen wurden. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Straße war wegen Bergungs- und Aufräumarbeiten für ca. 1 ½ Stunden für jeglichen Fahrverkehr gesperrt.

12000 € Gesamtsachschaden bei Auffahrunfall
Am Montag, gegen 15.20 Uhr, befuhren ein BMW, ein Kia sowie ein Opel hintereinander die Eisenacher Straße in Richtung Kreisverkehr in Wutha-Farnroda. Als der Fahrer des BMW sein Fahrzeug verkehrsbedingt anhielt, brachte auch die Fahrerin des Kia ihr Fahrzeug zum Stillstand. Der 53-jährige Opelfahrer bemerkte die Situation jedoch zu spät und fuhr auf den Kia auf, wobei dieser auf den BMW geschoben wurde. Der entstandene Sachschaden am Verursacherfahrzeug betrug ca. 3000 €. Am Kia war Sachschaden von ca. 5000 € und am BMW von ca. 4000 € entstanden.

Von Fahrbahn abgekommen – mit Gegenverkehr kollidiert
Gegen 20.18 Uhr befuhr am Montag ein 18-Jähriger mit einem Audi die B 84 von Eisenach kommend in Richtung Förtha. Ca. 2 km nach der Ortsausfahrt kam das Fahrzeug auf regennasser Fahrbahn nach Ausgang einer Rechtskurve ins Schleudern. In der Folge streifte der Wagen einen Baum am rechten Fahrbahnrand. Durch den Anstoß drehte sich das Fahrzeug auf der Straße und streifte einen Citroen, der sich im Gegenverkehr befand. Der am Verursacherfahrzeug entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 4000 €, der am Citroen auf ca. 1000 €. Zudem wurde ein Leitpfosten in Mitleidenschaft gezogen, Schaden ca. 50 €.

Alkoholkontrollen
Am 24.02.2009 wurden in der Zeit von 05.00 Uhr bis 09.00 Uhr im Bereich von Waltershausen und der Bundesautobahn Nr. 4, an verschiedenen Stellen, Alkoholkontrollen durch die Kollegen der Verkehrspolizeiinspektion Gotha durchgeführt.

Insgesamt wurden 152 PKW und 26 LKW kontrolliert. Für die Kollegen der Verkehrspolizei Gotha ist die Kontrolle erfreulicherweise positiv verlaufen, da kein Fahrzeugführer beim Fahren unter Alkohol festgestellt wurde.

Bei den Kontrollen wurden aber zwei Fahrer ohne Gurt, drei Fahrer bzw. Fahrerinnen haben ihre Fahrzeugpapiere vergessen, ein Lkw-Fahrer überholte im Überholverbot und bei zwei Fahrzeugen war der TÜV und die Abgasuntersuchung abgelaufen. Mängelscheine wurden ausgefüllt.
Im Verlauf dieser Kontrollen wurden fünf Fahrradfahrer angehalten die ohne Beleuchtung gefahren sind. Diese wurden belehrt und mussten ihre Fahrräder anschließend schieben.

Zusammenstoß
Beim Abbiegen in die Rudolf-Breitscheid-Str. Bad Salzungen übersah ein Pkw-Fahrer einen weiteren Pkw und stieß mit diesem zusammen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 7500 Euro. Unfallzeit: 23.02., gegen 8.20 Uhr.

Geschleudert
Am 23.02., gegen 13.20 Uhr, kam es in Vacha in Höhe des Schwimmbades auf der B 84 zu einem Verkehrsunfall, wo eine Pkw-Fahrerin beteiligt war. Die 29-jährige Suzuki-Fahrerin kam in einer Rechtskurve ins Schleudern und prallte gegen die Leitplanke. Der Gesamtschaden wird mit rund 5300 Euro angegeben.

Verkehrskontrolle
Während einer Verkehrskontrolle am 23.02., gegen 4.15 Uhr, wurde in der Frankfurter Straße in Unterbreizbach/Sünna ein Opel-Fahrer kontrolliert, welcher unter Einfluss von Alkohol sein Fahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr führte. Eine Anzeige wurde aufgenommen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top