Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Behördenkennzeichen WAK-2322 weg
In der Zeit vom 27.02. bis 02.03., 07.00 Uhr, entwendeten unbekannte Täter in der Eisenacher Straße Bad Salzungen das Behördenkennzeichen WAK-2322 von einem Fahrzeug des Wasser- und Abwasserzweckverbandes Bad Salzungen.

Gartenzäune beschädigt
Aus bisher noch ungeklärter Ursache kam am 02.03.09 gegen 17.10 Uhr auf der Bundesstraße 84 von Vacha in Richtung Sünna der 18-jährige Fahrer eines Mitsubishi nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte dabei Gartenzäune und ein Verkehrszeichen. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3400 Euro. Der Mitsubishi ist Schrott.

Einbruch im Flanschwerk Thal
In der Zeit vom 27.02.09 bis 02.03.09 brachen Unbekannte in das Flanschwerk in Thal ein.
Um in die Firma zu gelangen, schlugen die Einbrecher ein Fenster an der Rückfront des Gebäudes ein. Sie betraten durch das Fenster die Firma. Anschließend wurden neue Werkzeuge aus den Verpackungen ausgepackt und mitgenommen. Die Verpackungen verblieben vor Ort.
Bei den entwendeten Werkzeugen handelte es sich unter anderem um Winkelschleifer und Winkelbohrmaschinen.
Es entstand ein Schaden im Gesamtwert von ca. 1200 €.
Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat in der genannten Zeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Flanschwerkes Thal gesehen?
Hinweise an die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle.

Zwei Verkehrsunfälle hintereinander
Am Montagnachmittag kam es auf der B 84 und auf der B19 kurz hintereinander zu zwei schweren Verkehrsunfällen.
Gegen 17.45 Uhr kam eine 19-jährige Fordfahrerin auf der B 84, von Eisenach nach Förtha fahrend, nach einer Linkskurve ins Schleudern. Sie verlor nach etwa 100 Metern die Kontrolle über ihr Fahrzeug und krachte in die linke Leitplanke.
Verletzt wurde sie nicht, es entstand ein Sachschaden von etwa 2000 €.

Um 18.30 Uhr wurde der Polizei Eisenach ein Verkehrsunfall auf der B 19, zwischen Etterwinden und Wilhelmsthal, gemeldet.
Ein 24-jähriger Eisenacher Fordfahrer überholte einen Pkw. Kurz nach dem Überholvorgang kam der Ford ins Schleudern und stellte sich quer. In diesem Moment kam eine 51-Jährige aus dem Wartburgkreis mit ihrem Mazda und krachte frontal in den Ford. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Ford neben die Fahrbahn geschleudert und kam auf der linken Seite zum Liegen.
Die Mazdafahrerin drehte sich und blieb mitten auf der Fahrbahn stehen. Dabei wurde sie eingeklemmt und musste aus ihrem Pkw befreit werden. Sie erlitt leichte Verletzungen an beiden Beinen und wurde zur Behandlung in das Sankt-Georg-Klinikum gebracht.
An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, der Gesamtschaden wurde mit ca. 11000 € angegeben.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top