Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Sparkasse geht mit gutem Beispiel voran
Ein aufmerksamer Bürger rief die Polizei am Montag gegen 18.30 Uhr an und teilte mit, dass er sich in der Sparkassenfiliale in der Karlstraße befinde und er an einem Geldautomaten einen verdächtigen Aufsatz festgestellt habe.
Durch die Polizei Eisenach wurden die Filialleiterin und die zuständige Serviceleiterin informiert. Die Servicebetreuerin erklärte dann, es handele sich bei dem betreffenden Geldautomaten um ein modifiziertes Modell, welches bis auf einen kleinen Aufsatz am Karteneinzug, baugleich mit den anderen Geldautomaten vor Ort ist. Dieser Aufsatz soll zukünftig Manipulationen an Geldautomaten verhindern. In naher Zukunft sollen alle Geldautomaten der Sparkasse auf diesen Standart umgerüstet werden.
Die Sparkasse wird sich bei dem aufmerksamen Kunden bedanken.

Rentner missachtete die Vorfahrt
Am Montagmittag, gegen 13.00 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall in Seebach. Ein 71-jähriger Toyotafahrer aus dem Wartburgkreis übersah ein Vorfahrtszeichen Ecke Neue Straße, Hauptstraße, in Seebach. In diesem Moment befuhr ein Lkw-Mercedes die Neue Straße in Richtung Thal.
Es kam zum Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen.
Verletzt wurde niemand, es entstand ein Schaden in Höhe von 9000 €.

Wer weiß, wie lange es die Abwrackprämie noch gibt?
Dies dachte sich auch ein 31-jähriger Eisenacher am Montag, als er mit seinem alten Hyundai den Eichrodter Weg entlang in Richtung Schrottplatz fuhr.
Von einer Polizeistreife der Polizei Eisenach wurde der junge Mann mit seinem Pkw gesehen, als er durch den gesperrten Bereich des Eichrodter Weges fuhr. Nicht nur, dass der Hyundaifahrer das Baustellenschild ignorierte, er fuhr auch noch ohne Kennzeichen. Die Streife konnte ihn vor dem Schrottplatz stoppen. Es stellte sich heraus, dass er bereits seinen Pkw Mitte Februar abgemeldet hatte, er jetzt aber noch schnell die Abwrackprämie kassieren und ein neues Auto kaufen wollte.
Gemeinsam wurde der Hyundai dann aber noch zu seiner letzten Ruhestätte geschoben.
Nur von den 2500 € muss der Hyundaifahrer einen Teil zurückbehalten, denn gegen ihn wurde Anzeige wegen Verstoßes gegen die Abgabenordnung und gegen das Pflichtversicherungsgesetzes erstattet.

Wegen einer 5 € Hose, Nase gebrochen
Am Freitag, 06.03.09, gegen 22.30 Uhr, kam es zu einer Schlägerei in der Hörselberg-Hainich-Gemeinde. Zwei Väter gerieten in Streit, weil ihre Kinder in der Schule die Hosen vertauschten und der eine von den beiden die vertauschte Hose nicht wieder zurück brachte.
Auf Nachfrage des einen Vaters schlug der andere Vater ohne Vorwarnung den ersten auf die Nase. Dieser erlitt eine Nasenbeinfraktur und musste in der gleichen Nacht noch in der HNO Klinik im Krankenhaus Bad Salzungen behandelt werden. Er stellte Strafanzeige gegen den Schläger.

Zusammenstoß
Am 09.03.2009 gegen 07.15 Uhr kollidierten auf der Bundesstraße 19 zwischen Gumpelstadt und Waldfisch zwei Pkw frontal. Der 18-jährige Fahrer eines Ford hatte an einer Bergkuppe einen Lkw überholt, obwohl Überholverbot durch eine Sperrlinie angezeigt war und er keine Sicht auf den Gegenverkehr hatte. Die VW-Fahrerin, die sich im Gegenverkehr befand, hatte keine Chance. Beide Fahrzeugführer wurden verletzt. Sachschaden ca. 4000 Euro.

Unfallflucht
Nachdem der Fahrer eines VW am 09.03.2009 gegen 08.55 Uhr in Immelborn auf einen verkehrsbedingt haltenden Pkw aufgefahren war, verließ er mit seinem Fahrzeug die Unfallstelle pflichtwidrig. Zeugen hatten den Fahrer und das Kennzeichen erkannt und den an der Unfallstelle eintreffenden Polizeibeamten mitgeteilt. Daraufhin unverzüglich eingeleitete Überprüfungsmaßnahmen am Wohnort des Fahrzeughalters ergaben, dass der Fahrer einen Atemalkoholwert von über 2 Promille hatte. Eine Blutentnahme wurde veranlasst. Der Führerschein wurde sichergestellt und Anzeige erstattet.
Der Schaden an den Unfallfahrzeugen wird auf ca. 3000 Euro geschätzt.

Moped S51 weg
Vom Parkplatz der Berufsschule Am Lindig in Bad Salzungen wurde am 09.03.2009 zwischen 07.50 Uhr und 14.20 Uhr ein blaues Simson Moped S51 mit dem Versicherungskennzeichen 968 BII von unbekannten Tätern entwendet. Das Fahrzeug im Wert von rund 200 Euro war abgeschlossen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top