Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Graffitischmiererei in Wutha-Farnroda
Am 11.03.09 wurde eine Anzeige wegen Sachbeschädigung durch Graffiti von einer 50-jährigen Bürgerin aus Wutha-Farnroda erstattet.
Die Tatzeit liegt zwischen dem 07.03.09 und dem 09.03.09. Beschmiert wurde eine Hauswand in Wutha-Farnroda, Brunnenstraße. Die Seite der Hauswand selbst zeigt aber auf die Ruhlaerstraße. Es wurden die Buchstaben BK mit roter Sprühfarbe, in einer Größe von ca. 60 cm, aufgesprüht.
Durch die Schmiererei entstand ein Sachschaden von etwa 100 €.
Hinweise zur Sachbeschädigung bitte an die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle.

Diebstahl im katholischen Pfarramt
Am Mittwochabend wurde ein Diebstahl im Gemeindehaus des katholischen Pfarramtes in Eisenach, Alexanderstraße, angezeigt.
Am Nachmittag fand ein Rentnerkreis im Gemeindehaus statt.
Nach der Veranstaltung wurde von mehreren Teilnehmern festgestellt, dass Gegenstände aus einzelnen Kleidungsstücken, die in der Garderobe hingen, fehlten. Dabei handelte es sich um eine Monatskarte der Bahn, eine goldfarbene Armbanduhr, einen Schlüsselbund mit mehreren Schlüssel sowie Bargeld.
Während der Veranstaltung wurden durch einen Teilnehmer Geräusche im Flur wahrgenommen. Er traf im Flur auf einen Jugendlichen, das Alter ist nicht genau bekannt, er war etwa 170-175 cm groß, schmächtig, trug eine Jeans, einen hellen Anorak und ein Basecap.
Er hatte kurze Haare und auffällig viele Piercings im Gesicht, hier hauptsächlich im Bereich des Mundes und des rechten Ohres.
Er gab an, auf seinen Kumpel zu warten. Dann ging er ruhig in Richtung Ausgang.
Wer hat diesen Jugendlichen in der Zeit von 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr in der Alexanderstraße gesehen?
Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Zeugen dringend gesucht: Kind von Pkw angefahren
Zu einem Verkehrsunfall kam es am Mittwochabend gegen 19.00 Uhr in Creuzburg, Bahnhofstraße, Bushaltestelle.
Ein 69-jähriger Suzukifahrer aus dem Wartburgkreis kam aus Richtung Ifta gefahren. In Höhe der Bushaltestelle in der Bahnhofstraße, gegenüber dem AWO-Kinderheim, stand ein Bus. Der 69-jährige Fahrer gab an, dass er langsam an dem Bus vorbei gefahren sei und als er fast das Ende des Busses erreicht hatte, rannte plötzlich ein Mädchen, ohne nach links oder rechts zu schauen, über die Straße. Der Suzukifahrer bremste noch ab, konnte aber einen Zusammenprall nicht verhindern.
Er erfasste das Mädchen mit seinem rechten Außenspiegel und schleuderte es auf die Straße. Dabei wurde es schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt. Es wurde in das Sankt Georg-Klinikum gebracht.
Es werden dringend Zeugen gesucht, die diesen Unfall beobachtet haben.
Auch der Fahrer vom oben genannten Bus möchte sich bitte dringend bei der Polizei melden.
Hinweise bitte an die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle.

Unfallflucht am Markt
Zu einer Unfallflucht kam es am Mittwochabend gegen 21.20 Uhr, in Höhe des Marktes in Eisenach.
Ein 20-jähriger Subarufahrer aus Eisenberg befuhr den Eisenacher Markt aus Richtung Georgenstraße. An der Kreuzung vor der Post, wollte er links in Richtung Lutherstraße abbiegen.
In diesem Moment kam aus Richtung Lutherstraße-Goldschmiedenstraße ein silberfarbener Toyota Kombi. Der Toyota brach in der Kurve plötzlich mit dem Heck aus und schoss auf den Subarufahrer zu. Dieser musste ausweichen, fuhr geradeaus und knallte mit dem rechten Vorderrad gegen den Bordstein vor der Gaststätte «Brunnenkeller». Dabei wurden das Vorderrad sowie die rechte Seite der Vorderachse beschädigt.
Es entstand ein Schaden von ca. 500 €.
Hinweise zum Unfall und zum unbekannten silberfarbenen Toyota Kombi bitte an die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle.

Atemalkoholwert von 0,93 Promille
Am 11.03. gegen 10.30 Uhr stellten die Beamten im Rahmen einer Streifenfahrt in Merkers fest, dass der Fahrer eines BMW die Ortslage mit unangemessener Geschwindigkeit befuhr. Das Fahrzeug wurde angehalten. Im Rahmen der Überprüfungshandlungen zu Fahrer und Fahrzeug wurde festgestellt, dass der Fahrer einen Atemalkoholwert von 0,93 Promille hatte und kurz zuvor sein Führerschein durch die Polizeiinspektion Bad Salzungen sichergestellt wurde.
Eine Blutentnahme wurde veranlasst, die Weiterfahrt durch Sicherstellung der Fahrzeugschlüssel unterbunden und eine Anzeige erstattet.

Verkehrsunfälle
Am Mittwoch ereigneten sich insgesamt fünf Verkehrsunfälle im Bereich der PI Bad Salzungen, bei denen eine Person leicht verletzt wurde und ein Sachschaden von insgesamt 12000 Euro entstand:
So fuhr in Vacha eine 26-jährige Renault-Fahrerin gegen 14.30 Uhr infolge Unaufmerksamkeit auf einen verkehrsbedingt haltenden Pkw auf. Ein Insasse des anderen Pkw wurde dabei leicht verletzt. Bei diesem Unfall entstand ein Sachschaden von insgesamt 6000 Euro.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top