Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Betrunken gefahren
Beamte der Eisenacher Polizei führten am Samstag gegen 0.30 Uhr eine mobile Verkehrskontrolle im Bereich Wutha-Farnroda durch. In der Ruhlaer Straße hielten sie einen VW an. Während der Kontrolle wurde bei dem 29-jährigen Fahrzeugführer Alkoholgeruch festgestellt. Ein anschließender Alkotest ergab einen Wert von 1,26 Promille. Mit dem Fahrer wurde eine Blutentnahme im St. Georg Klinikum durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Gegen den Mann läuft nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Promillegrenze überschritten
Ein 26-jähriger Kiafahrer wurde am Samstag gegen 2.30 Uhr in Stregda, Am Stadtweg von der Polizei gestoppt. Ein durchgeführter Alkotest ergab 0,97 Promille. Gegen den Fahrer wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erstattet. Ans Steuer durfte er in dieser Nacht nicht mehr.

Kennzeichen entwendet
Unbekannte hatten in der Zeit von Freitag, 15 Uhr bis Samstag, 14.50 Uhr in Eisenach in der Oppenheimstraße von einem Mazda die vordere Kennzeichentafel (MSH-XF289) aus der Halterung herausgerissen und im Anschluss mitgenommen.
Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei unter Tel.: 03691/2610.

Verkehrsgeschehen
Am Wochenende ereigneten sich im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Eisenach insgesamt 14 Verkehrsunfälle mit einem Sachschaden von circa 19800 Euro. Es wurde eine Person schwer verletzt.

Unfall mit einer schwer verletzten Person
In den Abendstunden des 28.03.2009 ereignete sich in der Mühlhäuser Straße ein Verkehrsunfall, in dessen Folge eine Person schwer verletzt wurde.
Nach ersten Erkenntnissen torkelte ein 48-Jähriger nach dem Überqueren der Fahrbahn auf diese zurück. Grund dafür war die erhebliche Alkoholisierung des Mannes.
Eine 24-jährige VW-Fahrerin konnte den Zusammenstoß mit dem Fußgänger nicht mehr verhindern.
Der Fußgänger wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste stationär im Sankt-Georg-Klinikum aufgenommen werden.
Am Pkw entstand Sachschaden.

Diebstahl eines Quad
Von einem Grundstück in der Eisenacher Altstadtstraße wurde in der Nacht vom Freitag zum Samstag ein Quad entwendet.
Das Quad war abgemeldet. Es befand sich aber noch das amtliche Kennzeichen an diesem. Die Ermittlungen dauern an.

Sachbeschädigungen
In der Nacht vom 26.03.2009 zum 27.03.2009 wurden durch unbekannte Täter zwei Torhälften der Umzäunung der Johannes-Dicel-Regelschule in Seebach herausgebrochen, so dass diese neu angefertigt werden müssen.
Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde mit circa 500 Euro beziffert.

Zu einer weiteren Sachbeschädigung kam es am Freitag in den frühen Abendstunden in Eisenach. Nach ersten Erkenntnissen verließ der vermutliche Täter nach einem Streit mit seiner Freundin die Wohnung in der Junkerstraße. Bevor dieser jedoch das Haus verließ, schlug er die Scheibe der Hauseingangstür ein.
Der Schaden an der Tür beläuft sich auf ca. 100 Euro. Eine Anzeige wegen Sachbeschädigung wurde erstattet.

Alkohol und Drogen
Bei am Wochenende durchgeführten Verkehrskontrollen konnten im Bereich der Polizeiinspektion Eisenach zwei Fahrzeugführer fahrend unter Alkoholeinfluss festgestellt werden.
Bei einem der beiden Fahrzeugführer wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt.

Ein 21-jähriger Fahrzeugführer wurde festgestellt, welcher angab vor Antritt der Fahrt Drogen konsumiert zu haben.
Ein durchgeführter Drogentest verlief positiv.

Gegen die drei Fahrzeugführer wurde jeweils eine Anzeige erstattet. Der 21-jährige Fahrzeugführer wurde zusätzlich wegen Drogenbesitzes angezeigt.

Kontrolle verloren
Am 29.03.2009 gegen 21.45 Uhr brachte der 21-jährige Fahrer eines Renault sein Fahrzeug nach einem Überholvorgang in Moorgrund nicht wieder unter Kontrolle. Er hatte einen Bus überholt, der an einem stehenden Fahrzeug vorbeifuhr. Dabei war er auf dem linken Seitenstreifen mit einem Leitpfosten kollidiert. Das auf die Straße zurück schleudernde Fahrzeug kam letztendlich im gegenüberliegenden Straßengraben auf dem Dach zum Liegen.
Der Renault ist Schrott. Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt.

Verkehrskontrolle
Bei einer Verkehrskontrolle am 29.03.2009 gegen 01.45 Uhr in Bad Salzungen stellten die Beamten den Fahrer eines Pkw, der sein Fahrzeug unter Alkoholeinwirkung fuhr. Der Atemalkoholwert betrug 1,59 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt, der Führerschein wurde sichergestellt.

Immer wieder die Bundesstraße 285
2008 waren 81 Verkehrunfälle mit 11 schwerverletzten und zwei getöteten Personen auf dieser Strecke zu verzeichnen.
Auch in diesem Jahr scheint sich der Trend fortzusetzen. In der vergangenen Woche ereigneten sich erneut drei Unfälle in diesem Bereich, die glücklicherweise glimpflich ausgingen.
Jedoch die insgesamt 23 Verkehrsunfälle mit 7 verletzten Personen, davon eine schwer, in den ersten drei Monaten des Jahres 2009 stellen eine Unfallhäufigkeit dar. Die Streckenführung dieser Straße verleitet offensichtlich manchen Verkehrsteilnehmer dazu, seine Fahrgeschwindigkeit höher zu wählen, als es die Straße und das eigene Können zulassen. Appelliert sei an dieser Stelle an alle Fahrzeugführer, insbesondere beim Befahren der Bundesstraße 285 sich auf mögliche schnell wechselnde Straßenverhältnisse und eventuell plötzlich auf die Fahrbahn tretendes Wild einzustellen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top