Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Granatenfund in der Treboniusstraße
Anwohner der Treboniusstraße staunten Mittwoch, gegen 15.30 Uhr, nicht schlecht, als bei Grabarbeiten ein verrosteter Gegenstand zutage gefördert wurde.
Die herbeigerufenen Polizeibeamten waren der Meinung, dass es sich eventuell um Fundmunition handeln könnte.
Das Ordnungsamt Eisenach und der Kampfmittelräumdienst Taubert wurden ebenfalls hinzugezogen. Wie sich später herausstellte, handelte es sich tatsächlich um eine 81mm große amerikanische Wurfgranate aus dem zweiten Weltkrieg.
Die Firma transportierte die Granate später ab. Eine Gefahr für die Anwohner in der Treboniusstraße bestand zu keiner Zeit.

Dunkler Mercedes nach Unfall gesucht
Mittwoch, gegen 11.40 Uhr, kam es auf Grund von Baumaßnahmen zu einem Rückstau in der Mühlhäuserstraße, in Richtung Friedhof.
Eine 30-jährige Fußgängerin nutzte diese Situation, um über die Straße zu gehen. Gerade, als sie die Straße passierte, kam auf der linken Fahrspur ein dunkler Mercedes herangefahren. Der Mercedes erfasste die Fußgängerin mit der linken vorderen Fahrzeugseite. Bei diesem Aufprall wurde die 30-Jährige auf die angrenzende Straßeninsel geschleudert und kam dort zu Fall.
Eine Frau mittleren Alters, mit dunklem, mittellangen, gewellten Haar, öffnete die Fahrertür der Mercedeslimousine und fragte ob alles in Ordnung sei. Die Fußgängerin stand so unter Schock, dass sie nur noch «Ja, Ja alles in Ordnung» sagen konnte. Die Mercedesfahrerin schloss die Tür und verließ pflichtwidrig, ohne ihre Personalien zu hinterlassen, die Unfallstelle. Die Fußgängerin bekam kurze Zeit später Probleme mit ihrem Fuß und musste daher in das Sankt Georg Klinikum. Dort konnte sie nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden.
Da die 30-jährige Fußgängerin auch keine Angaben zum Kennzeichen machen konnte, bittet die Polizei Eisenach um Mithilfe. Wer kann zum Unfallhergang und zur unbekannten Mercedeslimousine Aussagen machen.
Hinweise bitte an die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle.

Mysteriöser Verkehrsunfall
Zu einem Verkehrsunfall kam es Mittwochabend in Eisenach, Ackerstraße.
Eine 38-jährige Renaultfahrerin aus dem Wartburgkreis befuhr die Ackerstraße in Richtung Mühlhäuserstraße. In Höhe der Ackerstraße 08 kam die Fahrerin plötzlich mit ihrem Renault nach links von der Fahrbahn ab. Beim Überfahren des Bürgersteiges überschlug sich der Pkw und streifte noch zwei weitere Pkw, die am rechten Fahrbahnrand parkten.
Die Renaultfahrerin wurde mit einem Schock und leichten Prellungen in das Sankt Georg Klinikum gebracht.
Es entstand ein Gesamtschaden von 8000 €.
Die Polizei Eisenach sucht Zeugen des Unfalles, da die Unfallverursacherin sich weder an den Grund des Unfalles noch an den eigentlichen Hergang erinnern konnte.
Hinweise bitte an die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle.

Von 1,12 auf 1,30 Promille innerhalb von 10 Minuten
Am Mittwoch führten Beamte der Polizei Eisenach eine Verkehrskontrolle in Wenigenlupnitz, in Höhe der Schule, durch.
Gegen 14.15 Uhr kontrollierten sie einen 61-jährigen Citroenfahrer aus dem Wartburgkreis. Die Beamten stellten Alkohol in der Atemluft fest. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,12 Promille.
So richtig glaubte das wohl der 61-Jährige nicht und er bat, nach etwa 10 Minuten den Test zu wiederholen. Dem Wunsch kamen die Beamten nach und der Wert erhöhte sich auf 1,30 Promille.
Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Meiningen wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein vorläufig sichergestellt.
Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr wurde gefertigt.

Versuchter Diebstahl aus Kleintransporter
Zu einem versuchten Diebstahl aus einem VW-Kleintransporter kam es in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in Treffurt, Falkner Landstraße 7.
Ein 48-jähriger Treffurter hatte seinen Kleintransporter auf dem Hof abgestellt.
Als sein Sohn am nächsten Tag das Fahrzeug brauchte, stellte er fest, dass versucht wurde, die Heckklappe gewaltsam zu öffnen. Große Teile des Schlosses waren herausgebrochen. Hierbei entstand ein Schaden von 300 €.
Hinweise zum versuchten Diebstahl nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Vorfahrt missachtet
Am 08.04.2009 gegen 10.00 Uhr ereignete sich in Diedorf ein Unfall, bei dem ein Sachschaden in Höhe von ca. 6500 Euro entstand. An der Einmündung Hauptstraße/Georgenstraße hatte ein 56-jähriger Pkw-Fahrer das die Vorfahrt regelnde Verkehrszeichen nicht beachtet und stieß mit einem anderen Pkw zusammen. Verletzte gab es nicht.

Landung im Straßengraben
Nach dem Überholen eines Baufahrzeuges auf der Strecke von Oechsen nach Bremen kam am 08.04.2009 gegen 17.30 Uhr ein 51-jähriger Volvo Fahrer mit seinem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Auch hier wurde niemand verletzt. Es entstand Sachschaden am Volvo.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top