Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Drei Verkehrsunfälle mit Kradfahrern
Am Wochenende ereigneten sich drei Verkehrsunfälle mit Kradfahrern, bei denen drei Personen verletzt wurden und ein Gesamtschaden von ca. 6400 Euro entstand.
Ein Kradfahrer kam am 17.04., gegen 22.00 Uhr, in Etterwinden, Karl-Marx-/Ruhlaer Straße nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß mit einem Fußgänger zusammen. Der Fußgänger wurde leicht verletzt.

Die beiden anderen Verkehrsunfälle kamen am 19.04. auf der B 285 zwischen Dermbach und Hartschwinden zustande. Beide Fahrzeugführer kamen nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei gab es eine leicht- und eine schwerverletzte Person.

Vorfahrt missachtet
Gegen 01.15 Uhr übersah ein Skoda-Fahrer in Vacha einen aus Richtung Markt in zum Sandweg fahrend vorfahrtsberechtigten Ope. Es kam auf der Kreuzung zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, bei dem ein Sachschaden von ca. 4000 Euro entstand.

Unfallfluchten am Wochenende
Zu einer Unfallflucht kam es zwischen Samstag, 18.04.09, 15.00 Uhr und Sonntag, 19.04.09, 14.00 Uhr, in Eisenach, Sophienstraße.
Ein 48-jähriger Eisenacher stellte seinen Opel Astra vor dem Haus Sophienstraße 11 in der oben genannten Zeit ab.
Als er ihn wieder benutzen wollte, musste er feststellen, dass ein unbekanntes Fahrzeug die hintere rechte Stoßstangenecke des Opels beschädigt hatte.
Hinweise zum Unfall nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeistation entgegen.

Bereits am Freitagabend, gegen 20.45 Uhr, beschädigte ein 30-jähriger Skodafahrer drei in der Straße An der Tongrube geparkte Fahrzeuge und verließ anschließend den Unfallort pflichtwidrig.
Er ließ sich später zum Unfallort durch einen Bekannten fahren und hinterließ reumütig seine Personalien. Gegen 23.50 Uhr wurde ein freiwilliger Atemalkoholtest vorgenommen zu diesem Zeitpunkt hatte der Skodafahrer noch 0,77 Promille im Blut. Es wurde durch die Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme angeordnet.

Am Sonntag gegen 21.40 Uhr wurde die Polizei durch einen Zeugen informiert, dass ein roter Peugeot in Berka/Werra auf einem Firmengelände ein anderes Fahrzeug beschädigt habe und dass der Fahrer den Wagen abgestellt hatte und in einem Firmengebäude verschwunden war.
Der Fahrer des Peugeot soll vorher auf der BAB 4 den Zeugen überholt und dann Schlangenlinie gefahren sein. Der Zeuge konnte das Fahrzeug nicht überholen und folgte ihm bis zu dem Firmengelände in Berka/Werra. Von dort wurde die Polizei informiert.
Die Beamten fanden in der Firma den Fahrer des Peugeot, einen 56-jährigen aus dem Wartburgkreis. Dieser roch stark nach Alkohol. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,99 Promille.
Die Besitzerin des beschädigten Pkw, konnte durch die Beamten als Mitarbeiterin der Firma ermittelt werden.
Der Schaden beläuft sich in diesem Fall auf etwa 600 €.

Besitzer gesucht! Wem gehört das Fahrrad?
Durch einen Zeugen wurde die Polizei Eisenach informiert, dass ein 32-jähriger Eisenacher ein fremdes Fahrrad aus dem Fahrradständer am Hauptbahnhof genommen hatte und damit jetzt durch die Bahnhofsstraße in schwankenden Zustand fahren würde. Beim Eintreffen der Polizeibeamten hatte der Zeuge den Fahrradfahrer festgehalten.

Es wurde ein freiwilliger Alkoholtest bei dem 32-Jährigen durchgeführt. Dabei wurde ein Wert von 2,5 Promille gemessen.
Eine freiwillige Blutentnahme wurde im Sankt Georg Klinikum durchgeführt.

Vandalen in Dankmarshausen unterwegs
Durch insgesamt fünf Geschädigte wurde in der Zeit vom Freitag, 20.30 Uhr, bis Samstag, 10.30 Uhr, Sachbeschädigungen an Pkw angezeigt.
Die Geschädigten hatten ihre Fahrzeuge in Dankmarshausen, Am Diesberg, in Richtung der Ortschaft Widdershausen geparkt.
Unbekannte hatten den Lack der fünf Pkw mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt.
Der Gesamtschaden wurde mit ca. 7500 € angegeben.
Hinweise zum Sachverhalt nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top