Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

In Treffurt werden Zeugen gesucht
Am Dienstag gegen 08.30 Uhr meldete eine Bürgerin Graffitischmiererein an der Normanstein-Halle in Treffurt. Unbekannte hatten mittels roter Sprühfarbe „Julia olllle“ an die Außenfassade gesprüht.
Weiterhin wurde die Wand durch ständiges urinieren verunreinigt. Eine danebenstehende Laterne wurde durch Fußtritte beschädigt.
Der Sachschaden wurde mit mehreren hundert Euro angegeben.
Die Polizei sucht Zeugen der Sachbeschädigungen. Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Von Fahrbahn abgekommen – wirtschaftlicher Totalschaden am Fahrzeug
Ein 25-Jähriger befuhr am Montag, gegen 17.15 Uhr, mit einem Subaru die B 19 von der Hohen Sonne kommend in Richtung Eisenach. In einer Linkskurve kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr gegen die dort befindliche Felswand. Der Wagen fuhr noch ca. 10 m auf zwei Rädern weiter. Im Anschluss kam das Fahrzeug mit der Frontseite im Straßengraben zum Stehen. Bei dem Unfall erlitt der Fahrer leichte Verletzungen, er wurde zur medizinischen Versorgung in das St. Georg Klinikum gebracht. Am Subaru war wirtschaftlicher Totalschaden entstanden. Der Wagen wurde abgeschleppt. Des Weiteren wurde ein Leitpfosten beschädigt.

Mit Bus kollidiert
Gegen 12.50 Uhr befuhr am Montag ein Linienbus die Straße An der Karlskuppe in Eisenach aus Richtung ARAL-Tankstelle kommend zur Ernst-Thälmann-Straße. Aus der Einfahrt des Gewerbegebietes auf Höhe «Re-Sales» kam ein Opel und wollte auf die Straße An der Karlskuppe auffahren. Nachdem sich die 60-jährige Fahrerin davon überzeugt hatte, dass der Fahrverkehr von links frei ist, fuhr diese los. Dabei übersah sie den von rechts nahenden Bus. Trotz Vollbremsung des Busfahrers konnte dieser einen Zusammenstoß mit dem Pkw nicht vermeiden.
Auf Grund der Vollbremsung erlitt eine 68-jährige Frau als Insassin des Busses leichte Verletzungen. Am Verursacherfahrzeug war Totalschaden, am Linienbus der KVG Eisenach von ca. 2000 € entstanden.

Container aufgebrochen
Unbekannte Täter drangen im Zeitraum vom 30.04. – 04.05.09 in das Gelände des Kalkschotterwerkes Borsch ein. Dort brachen sie mehrere Container auf, beschädigten Band- und Schaltanlagen und entwendeten Elektrokabel im Wert von ca. 5000 Euro. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf rund 3000 Euro.

Obstbäume zerstört
Am 02.05.09 zerstörten unbekannte Täter auf einer Wiesenfläche in Spahl 18 Obstbäume, indem sie Stammholz abhackten und die Baumrinde beschädigten.

Zu beiden Straftaten sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise zur Aufklärung der Straftaten geben können –  03695-5510.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top