Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Vandalen in Lauterbach
In der Zeit von Freitag, 08.05.09, 18.30 Uhr, bis Samstag, 09.05.09, 10.00 Uhr, kam es in Lauterbach, VG Mihla, zu Diebstahlshandlungen und Sachbeschädigungen.
Unbekannte hatten in der Nacht in der Parkanlage Am Lager einen großen Pflanzkübel umgeworfen und zerbrochen sowie einen «Rosenbogen» beschädigt. Auch wurden Mülltonnen auf die angrenzende Wiese geworfen. In diesem Zusammenhang sieht die Polizei einen Einbruch im Feuerwehrgerätehaus in Lauterbach, welches sich in unmittelbarer Nähe befindet. Hier wurde ein Fenster eingeschlagen und zwei Funkgeräte gestohlen.
In der gleichen Nacht wurde in Mihla, in der Eisfeldstraße, ein Telefonanschluß von einem Einfamilienhaus abgerissen.
Ob diese Sachbeschädigung im Zusammenhang steht mit den oben genannten, wird noch ermittelt.
Der Gesamtschaden wurde mit etwa 2000 € angegeben.
Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalles. Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Pkw-Aufbruch-Navi gestohlen
In der Nacht von Samstag auf Sonntag schlugen Unbekannte in der Eisenacher Kapellenstraße die Scheibe auf der Beifahrerseite eines Toyota ein. Sie entwendeten aus dem Auto ein Navigationsgerät der Marke «Medion». Dieses war mit einem Saugfuß an der Frontscheibe befestigt. Der Gesamtschaden wurde mit 250 € angegeben.
Die Polizei weist wiederholt daraufhin, dass keine Gegenstände sichtbar im Auto liegen sollten.
Hinweise zum Diebstahl nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Auto gegen Hauswand
Am Sonntagmorgen, gegen 04.15 Uhr, wurden Hausbewohner in Schnellmannshausen, Mühlhäuserstraße 15, unsanft geweckt.
Ein 23-Jähriger aus Wanfried/Hessen war mit seinem Golf von Schnellmannshausen kommend in Richtung Treffurt unterwegs.
In Höhe der Mühlhäuserstraße 15 kam er, auf Grund von Sekundenschlaf, nach links von der Fahrbahn ab. Er kollidierte mit einem Geländer und einer Mauer und kam an der Hauswand zum Stehen. Der Alkoholtest war negativ.
Der Gesamtschaden wurde mit 6000 € angegeben.

Kontrolle verloren
Am 10.05., gegen 0.30 Uhr, verlor die 31-jährige Fahrerin eines Renault nach einer Linkskurve (B 84 Sünna/Vacha) die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kam von der Fahrbahn ab. In der weiteren Folge drehte sich das Fahrzeug und überschlug sich dabei. Die Fahrerin wurde dabei leicht verletzt. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 7000 Euro.

Schaufensterscheibe zerschlagen
Unbekannte Täter zerschlugen am 10.05., gegen 2.00 Uhr, die Schaufensterscheibe eines Elektrogeschäftes in Barchfeld und entwendeten aus dem Schaufenster einen LCD-Flachbildfernseher im Wert von ca. 500 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1500 Euro. Die Täter flüchteten unbekannt in Richtung Immelborn. Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung blieb bisher erfolglos. Die Polizeiinspektion Bad Salzungen, die Hinweise zur Aufklärung geben können –  03695-5510.

Alkohol am Steuer
In der Martin-Luther-Straße Bad Salzungen stellten Polizeibeamte am 10.05. gegen 3.15 Uhr bei einer Verkehrskontrolle einen VW-Fahrer fest, der sein Fahrzeug unter Einwirkung von Alkohol im Straßenverkehr führte. Ein Alcomat-Test ergab einen Wert von 1,21 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und der Führerschein sichergestellt.

Zeugen gesucht:
In der Zeit vom 08.05. zum 09.05. beschädigten unbekannte Täter einen auf der Baustelle in der Eisenacher Straße Bad Salzungen/Kloster abgestellten Bagger, indem sie mit einem Stein die Seitenscheibe einschlugen. Der Sachschaden wird mit ca. 1000 Euro angegeben. In diesem Zusammenhang musste die Polizei in der Vergangenheit bereits mehrere Anzeigen wegen Sachbeschädigungen im Baustellenbereich aufnehmen. So ist zu verzeichnen, dass Baustellenbeschilderungen, Verkehrszeichen und Leiteinrichtungen mutwillig beschädigt bzw. entfernt wurden.

Unfallflucht
Am 10.05. gegen 17.40 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Ortsverbindungsstraße Sorghof – Bad Salzungen. Dabei wurde ein 48-jähriger Fußgänger schwer verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen war der Verunfallte Beifahrer in einem Wohnmobil. Nachdem das Fahrzeug gehalten hatte, stieg der Beifahrer aus, lief vor das Fahrzeug, um die Fahrbahn zu überqueren. Dabei wurde er von einem aus Richtung Kaltenborn/Wildprechtroda herannahenden unbekannten Fahrzeug erfasst.
Der Fahrzeugführer entfernte sich pflichtwidrig von der Unfallstelle in Richtung Kaltenborner Straße/Hersfelder Straße. In diesem Zusammenhang sucht die Polizeiinspektion Zeugen, die zum Unfallzeitpunkt den Bereich der Unfallstelle passierten und einen dunklen kleineren Pkw mit auffälliger Fahrweise bemerkt haben.
Insbesondere werden Hinweise zum Verursacherfahrzeug erbeten – wer kann detaillierte Hinweise zum Typ, Farbe und Kennzeichen des Fahrzeuges geben? ( 03695-5510)

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top