Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Privat

Beschreibung:
Bildquelle: Privat

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Glück im Unglück
Am Mittwoch, gegen 06.45 Uhr, wurde ein Unfall in der Alexanderstraße gemeldet. Ein 19-jähriger Peugeot-Fahrer fuhr die Alexanderstraße entlang. Die aufgehende Sonne blendete ihn und er konnte nach seinen Angaben einen kurzen Moment nichts sehen. Er kam daher auf die linke Fahrbahnseite. In Höhe der Henkelgasse wollten zu diesem Zeitpunkt eine 58- und eine 56-jährige Eisenacherin die Alexanderstraße überqueren. Der Peugeot erfasste beide gleichzeitig. Sie schlugen mit den Köpfen auf die Windschutzscheibe und fielen von der Motorhaube zurück auf die Straße.
Beide wurden mit Rettungswagen in das Sankt Georg Klinikum gebracht. Dort stellte man bei beiden Frauen Schürfwunden und Prellungen fest. Die Verletzungen waren aber zum Glück nicht schwerwiegend.
Beide konnten nach ambulanter Behandlung die Klinik wieder verlassen.

Zeugen gesucht – Feuerteufel unterwegs
Gegen 20.50 Uhr rief eine Bürgerin bei der Polizei Eisenach an und teilte mit, dass ein Abfallbehälter an einer Bushaltestelle in der Altstadtstraße vor einem dortigen Möbelhaus brenne. Die gerufene Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Um 22.45 Uhr informierte die Rettungsleitstelle, dass ein überdachter Stellplatz für Abfalltonnen auf dem Gelände des Sankt Annen Stift brenne. Hier hatten vermutlich Unbekannte die Papiertonne in Brand gesetzt. Das Feuer breitete sich ebenfalls auf die Gelbe Tone aus. Anschließend sprang es auch auf die Holzdachkonstruktion des Stellplatzes über.
Dieser Stellplatz ist allgemein durch jedermann begehbar. Die Feuerwehr hatte auch hier den Brand schnell gelöscht.
In diesem Zusammenhang sucht die Polizei mehrere Jugendliche, die sich gegen 21.50 Uhr in der Wydenbrugkstraße aufhielten und dort Flaschen zerschlugen.
Hinweise zu den beschriebenen Straftaten nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Verkehrskontrolle erfolgreich
Bei einer am Dienstag gegen 21.25 Uhr durchgeführten Verkehrskontrolle in der Langensalzaerstraße wurde eine 28-jährige Eisenacherin mit ihrem Golf gestoppt.
Die junge Frau konnte keinen Führerschein vorlegen, da sie diesen nach eignen Angaben verloren hatte.
Da die junge Frau den Beamten bekannt war, wurde ihr ein freiwilliger Drogentest angeboten. Die junge Eisenacherin gab daraufhin an, vor etwa einer halben Stunde Cannabis geraucht zu haben. Der anschließende Drogentest war positiv. Es erfolge eine Blutentnahme und eine Anzeige.

Vorsicht Einbrecher!
Am Dienstag versuchten Unbekannte in der Zeit von 12.00 Uhr bis 15.45 Uhr in ein Einfamilienhaus in Herda, Alte Straße, einzubrechen.
Die Einbrecher versuchten die Haustür mit einem unbekannten Werkzeug aufzuhebeln. Dies gelang aber nicht. Außer einer Eindellung am Türrahmen, in Höhe des Türschlosses, wurden keine Beschädigungen festgestellt.
Die Polizei mahnt zur Vorsicht und bittet darum, dass jeder auch in seiner Nachbarbarschaft schaut, was sich da tagsüber so tut.
Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Auffahrunfall
An der Bushaltestelle Langenfeld kam es am 12.05.2009 gegen 14.10 Uhr zu einem Auffahrunfall. Eine 26-jährige Daewoo-Fahrerin fuhr auf einen verkehrsbedingt haltenden VW auf. Personen wurden nicht verletzt, der entstandene Blechschaden wird mit ca. 4000 EUR angegeben.

Nichtbeachten der Vorfahrt
Nichtbeachten der Vorfahrt war die Ursache für einen Verkehrsunfall am 12.05.2009 gegen 17.50 Uhr in der Einmündung Erzberger Allee/Kaltenborner Straße von Bad Salzungen. Ein 29-jähriger Dacia-Fahrer wollte nach rechts in die Erzberger Allee einbiegen und übersah einen auf der Vorfahrtsstraße fahrenden Opel. Ergebnis: 5000 EUR Sachschaden.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top