Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Räuberischer Diebstahl in Eisenach
Am Freitag, 22.5.09 stahl ein 31-jähriger Mann aus Eisenach dem Geschädigten (23 Jahre alt) seine Burschenschaftsmütze und rannte weg.
Der Geschädigte lief hinterher und wollte dem Täter die Mütze wieder wegnehmen.
Der Täter wehrte sich, konnte jedoch durch herbeigerufene Polizisten auf frischer Tat gestellt und vorläufig festgenommen werden.
Der Atemalkoholtest ergab 1,81 Promille.
Bei ihm wurde eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt.

Abgelenkt
Als Ursache für die Kollision mit einen Telefonmasten, nannte der 70 Jahre alte Fahrzeugführer eines Mercedes, die Gesprächsführung mit seiner Ehefrau. In Folge der Unaufmerksamkeit kollidierte das Fahrzeug gegen 13.05 Uhr mit dem Mast in Wutha-Farnroda, in der Waldbadstraße. Durch den Unfall kam es zum Ausfall von zwei Hausanschlüssen.
Der Sachschaden wurde durch die Polizei auf 3500 € geschätzt. Personen wurden zum Glück nicht verletzt.

Strommast beschädigt
Gegen 11.00 Uhr kam es zur Beschädigung eines Strommastes in Folge eines Verkehrsunfalls in der Stolzestraße, Höhe Hausnummer 17, in Eisenach. Eine 38 Jahre alte Fahrerin, eines Suzuki kollidierte mit diesem in Folge von Unaufmerksamkeit. Durch den Zusammenstoß entstand lediglich Sachschaden. Eine Störung der Energieversorgung war nicht gegeben.

Dieseldiebstahl
Aus einem Steinbrecher im Baustellenbereich der BAB 4, Höhe Gewerbegebiet Krauthausen, entwendeten unbekannte Täter in der Nacht von Donnerstag auf den Freitag 1000 Liter Diesel. Der Beutewert wird auf ca. 1100 € geschätzt.
Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung. Hinweise an die Polizeiinspektion Eisenach, Telefon 03691/2610.

Wohnungsbrand
Gegen 07.50 Uhr ereignete sich am Himmelfahrtstag ein Wohnungsbrand, im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses, in der Ostendstraße in Eisenach. Den Brand bemerkte die Mutter der 10-köpfigen Familie noch rechtzeitig, so dass sie ihren Ehemann und alle 8 Kinder im Alter von 1. Lebensjahr bis zum 18. Lebensjahr unverletzt retten konnte. Durch die Berufsfeuerwehr der Stadt Eisenach konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden. Größerer Schaden wurde somit verhindert. Zur Schadenshöhe und Ursache der Brandentstehung können noch keine Angaben gemacht werden. Die Kriminalpolizei Gotha hat die Ermittlungen hierzu aufgenommen.

Rotphase missachtet
An der Kreuzung Langenfelder Straße/Hersfelder Straße Bad Salzungen ereignete sich am 20.05.2009 gegen 20.00 Uhr ein Verkehrsunfall, an dem zwei Pkw beteiligt waren. Ein 30-jähriger Ford-Fahrer missachte die Rotphase der Lichtsignalanlage und stieß mit einem vorfahrtsberechtigten Fiat zusammen. Dessen Fahrer wurde leicht verletzt. Außer dem Blechschaden an den Fahrzeugen wurden die Ampelanlage sowie zwei Verkehrszeichen erheblich beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 12000 EUR.

Vorfahrt nicht beachtet
An gleicher Stelle kam es am 21.05.2009 gegen 14.35 Uhr zu einem weiteren Unfall. Ein 70-jähriger VW-Polo-Fahrer der aus Richtung Langenfeld in Richtung Bad Salzungen fuhr, beachtete die Vorfahrt nicht und stieß mit einem Renault zusammen. Die Ampelanlage war durch den Unfall vom Vortag hier außer Betrieb.
Personen wurden nicht verletzt, der Schaden wird mit ca. 2000 EUR angegeben.

Fahrradfahrer gestürzt
Ein 21-jähriger Fahrradfahrer, der auf der L1027 zwischen Barchfeld und Schweina gestürzt war, wurde schwer verletzt. Während der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass er unter Einwirkung von Alkohol stand. Ein durchgeführter Alkomattest ergab einen Wert von 1,65 Promille, eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Unfallzeit 21.05.2009 gegen 23.00 Uhr.
Zur Aufklärung des Unfallherganges sucht die Polizei Zeugen. Tel.-Nr. 03695/551-0.

Nichtgewähren der Vorfahrt
An der Einmündung Liebensteiner Straße/Nürnberger Straße in Barchfeld kam es durch Nichtgewähren der Vorfahrt zu einem Verkehrsunfall, an dem zwei Pkw beteiligt waren. Der Sachschaden beträgt ca. 600 EUR.

Gegen Pumpenstation
Ein Opel-Fahrer kam am 21.04.2009 gegen 23.00 Uhr in einer Rechtskurve in der Werrastraße Bad Salzungen nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Tür der dortigen Pumpstation. Der dabei entstandene Gesamtschaden beträgt ca. 500 EUR. Der 28-jährige Fahrer verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Nachdem er ermittelt war, wurde festgestellt, dass dieser unter Einwirkung von Alkohol stand. Ein Alkomattest ergab einen Wert von 2,20 Promille. Blutentnahme wurde angeordnet, der Führerschein sichergestellt.

Baustellenschilder beschädigt
Unbekannte Täter beschädigten Baustellenschilder und entfernten Leitpfosten auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Unterrohn und Oberrohn. Die Polizei sucht hierzu Zeugen.

Himmelfahrt
Die Veranstaltungen anlässlich des Himmelfahrtstages verliefen im gesamten Kreisgebiet fast ohne Vorkommnisse.
Am Hautsee sowie im Bereich des Grundhofes kam es zu zwei Körperverletzungsdelikten, bei denen zwei Personen verletzt wurden.

Die K 97 zwischen Unterrohn und Tiefenort wurde infolge starken Gewitterregens mit Schlamm und Geröll überspült, so dass die Freiwillige Feuerwehr Tiefenort am 21.05.2009 gegen 19.50 Uhr zur Reinigung der Fahrbahn ausrücken musste.
Die Absperrmaßnahmen zogen sich bis gegen 21.00 Uhr hin.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top