Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Unfall mit 3,52 Promille auf der Autobahn
Am 23.05.09, gegen 21.35 Uhr ereignete sich zwischen den Anschlussstellen der BAB 4, Wutha-Farnroda und Waltershausen, ein Verkehrsunfall. Ein VW Golf mit Gothaer Kennzeichen hatte hier eine Baustelleneinrichtung beschädigt. Der Fahrer setzte allerdings seine Fahrt fort und entfernte sich somit unerlaubt von der Unfallstelle.
Im Nachhinein verständigten allerdings aufmerksame Bürger, die den Verkehrsunfall beobachtet hatten, die Polizei. Zeitnah wurde auch durch andere Verkehrsteilnehmer mitgeteilt, dass zwischen den Anschlussstellen Waltershausen und Gotha ein Pkw in Schlangenlinie fahren würde.
Der Täter konnte so, durch einen Streifenwagen der Autobahnpolizei Gotha, kurze Zeit später an der Anschlussstelle Gotha aus dem Verkehr gezogen werden. Eine durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 3,52 Promille.
Gegen den Fahrzeugführer wurde Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs erstattet. Außerdem wurde sein Führerschein eingezogen.

Kind überfahren
Zu einem Verkehrsunfall kam es am Sonntag, 24.05.09, um 16.00 Uhr, in Eisenach, an der Ampelkreuzung Mühlhäußerstraße-Amrastraße.
Ein 23-jähriger Seat-Fahrer befuhr die Mühlhäußerstraße in Richtung Grüner Baum. An der Ampelkreuzung musste er verkehrsbedingt halten.
Zu diesem Zeitpunkt lief ein dreijähriges Kind mit seinem Roller über die Ampelanlage und bleibt auf der Mittelinsel stehen. Der Seat-Fahrer bekam grün und fuhr los. In diesem Moment wollte das Kind wieder zurück laufen und betrat die Straße. Der 23-Jährige leitete sofort eine Gefahrenbremsung ein, konnte einen Zusammenstoß aber nicht verhindern. Das Kind prallte gegen den Stoßfänger des Pkw. Dabei erlitt es Schürfwunden am Arm und eine Platzwunde am Kopf. Das Kind war allein unterwegs. Die Mutter hatte es schon gesucht. Das Kind stand unter Schock und wurde zur Beobachtung ins Sankt Georg Klinikum gebracht.

« Brennendes Klo»
Am Sonntagmorgen, gegen 04.40 Uhr, wurde die Polizei Eisenach von der Rettungsleitstelle über einen Brand, Hinter der Mauer in Eisenach, informiert. Beim Eintreffen fanden die Beamten eine TOI-TOI – Toilette in Brand.
Durch Unbekannte wurde vermutlich Papier in der Toilette angezündet. Dabei wurden eine Seitenwand und eine Ablage zerstört.
Am Toilettenhäuschen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 1000 €. Die Berufsfeuerwehr war mit einem Löschfahrzeug und fünf Kameraden vor Ort. Sie hatten den Brand schnell gelöscht.
Die Polizei sucht Zeugen, Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Unfallflucht mit einer verletzten Radfahrerin
Am 22.05.2009 gegen 14.30 Uhr befuhr die Geschädigte mit ihrem Fahrrad das Grabental in Richtung Karolinenstraße.
Als sie noch ca. zehn Meter von einer Grundstücksausfahrt entfernt war, kam ein Pkw vom Grundstück gefahren.
Die Geschädigte leitete eine Vollbremsung ein, um nicht auf den Pkw aufzufahren. Dabei stürzte sie und verletzte sich.
Der Pkw-Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Verletzte zu kümmern.
Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung. Hinweise an die Polizeiinspektion Eisenach, Telefon 03691/2610, oder jede andere Polizeidienststelle.

Diebstahl von Baustelle
Von einer Baustelle des Neubaues der BAB 4 in Sättelstädt wurde in der Zeit von Mittwoch bis Freitag aus einem Radlader Diesel in unbekannter Menge entwendet.
Des Weiteren wurden sechs kleine Gerüstböcke und zwei Spezialauffahrrampen entwendet. Die Ermittlungen dauern an.

Diebstahl aus Kellern
In der Zeit von Freitag 22.05.09, 20.00 Uhr, bis Samstag, 23.05.09, 11.00 Uhr, wurde in der Katharinenstraße 111, in Eisenach, ein Fahrrad entwendet.
Die 68-jährige Besitzerin hatte ihr Fahrrad in dem dafür vorgesehenen Raum im Treppenhaus abgestellt. Das Fahrrad war mit einem Speichenschloss gesichert.
Es handelt sich um ein 26`er DA Wave Alu City, Modell: SF N-Dynamo. Die Farben sind blau/Silber. Auf dem Fahrrad ist ein Kindersitz und ein aus Weide bestehender Einkaufskorb montiert. Der Wert des Rades beträgt 250 €.
Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

In der Zeit von Donnerstag bis Samstag kam es in der Ringstraße in Wutha-Farnroda zu mehreren Kelleraufbrüchen.
Hier wurden Lebensmittel und elektronische Geräte entwendet.
Die genaue Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden.
Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung. Hinweise an die Polizeiinspektion Eisenach, Telefon 03691/2610, oder jede andere Polizeidienststelle.

Vandalismus
Durch Unbekannte wurde in der Nacht zum Freitag der Fahrscheinautomat am Friedhof wieder einmal beschädigt.
Es wurde die Sichtscheibe mittels unbekanntem Gegenstand eingeschlagen.
Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von 2000 Euro.


In der Nacht zum Sonntag kam es in einer Eisenacher Diskothek zu einer Körperverletzung.
Nach einer Rangelei zwischen dem Geschädigten und der Begleiterin des Täters, wurde der Geschädigte durch diesen mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen. Der Täter konnte noch in der Diskothek ermittelt werden.
Anzeige wurde erstattet.

Verkehrskontrolle
Bei einer thüringenweit angelegten Verkehrskontrolle am 24.05.2009 mit dem Schwerpunkt Zweiradfahrzeuge wurden durch die Beamten der Polizeiinspektion Bad Salzungen an mehreren Kontrollpunkten im südlichen Wartburgkreis 36 Verkehrsverstöße festgestellt. Die hauptsächlich mit Verwarngeld geahndeten Pflichtwidrigkeiten reichten von nichtangelegten Gurten in Pkw über manipulierte Auspuffanlagen bis zum zu schnellen Fahren.
So wurde beispielsweise in Dorndorf ein Kradfahrer in der Ortslage mit einer Geschwindigkeit von 74 km/h bei erlaubten 50 gemessen. Ein Bußgeld und Punkte in Flensburg sind da auf jeden Fall drin.

Falsch überholt
Am 24.05.2009 gegen 17.15 Uhr versuchte der Fahrer eines VW an unübersichtlicher Stelle auf der Straße zwischen Andenhausen und Zella einem Klein-Lkw mit Anhänger zu überholen. Dabei kollidierte er mit einem im Gegenverkehr befindlichen Pkw. Bei dem Zusammenstoß wurden Fahrer und Beifahrer des entgegenkommenden Fahrzeuges verletzt.
An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 16000 EUR.

Kradfahrer verunglückt
Ein Kradfahrer verunglückte mit seinem Fahrzeug am 24.05.2009 gegen 11.15 Uhr und verletzte sich dabei so schwer, dass er ins Klinikum verbracht werden musste.
Vermutlich aus Unachtsamkeit war er in einer Rechtskurve zwischen Brotterode und Glasbachstein von der Fahrbahn abgekommen und im angrenzenden Wald gelandet.

Autoradio weg
In der Nacht vom 24. zum 25.05.2009 wurden aus einem Pkw in der Theo-Neubauer-Straße Bad Salzungen persönliche Gegenstände und ein Autoradio im Wert von ca. 200 EUR entwendet. Die unbekannten Täter hatten dazu eine Seitenscheibe zerschlagen, was zusätzlich einen Schaden von ebenfalls etwa 200 EUR darstellt.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top