Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen


Rauch aus dem Dach eines Gebäudes der Eisenacher Brauerei war am Mittwochabend, 27. Mai, 21.14 Uhr der Grund für die Alarmierung der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Eisenach-Mitte. Mit der Drehleiter gelangten die Feuerwehrleute in den Dachbereich des Hintergebäudes. Mit einem C-Rohr und Druckschläuchen löschten sie die Flammen. In dem Raum waren Wandverkleidung und Parkettboden in Brand geraten. „Feuer aus“ wurde 21.33 Uhr gemeldet. Im Einsatz waren 14 Feuerwehrmänner mit fünf Fahrzeugen.

Fußgängerin beim Überqueren der Straße schwer verletzt
Am Mittwoch wollte gegen 11.42 Uhr eine 74-jährige Rentnerin in Eisenach die Mühlhäuser Straße, in Höhe des Shanghai Imbiss, überqueren. Ein Fahrzeug, welches die rechte der beiden Fahrspuren in Richtung Rennbahn befuhr, ließ die Fußgängerin passieren. In der weiteren Folge prallte die Frau jedoch gegen einen VW, der die linke Fahrspur befuhr. Der Fahrer des VW bremste sein Fahrzeug noch ab, konnte jedoch den Zusammenstoß nicht verhindern. Die Fußgängerin kam zu Fall und zog sich schwere Verletzungen zu. Sie wurde zur medizinischen Versorgung in das St. Georg Klinikum verbracht.

Mopedfahrer kam zu Fall – leicht verletzt
Gegen 14.00 Uhr befuhren am Mittwoch ein BMW, gefolgt von einem Mokick, in Eisenach die Straße Theaterplatz in Richtung Rennbahn. Der 39-jährige Fahrer des BMW fuhr extrem langsam, da er eine Parkmöglichkeit suchte. Als der 30-jährige Mopedfahrer am Pkw vorbeifahren wollte, musste er jedoch eine Gefahrenbremsung einleiten, um nicht mit dem Pkw zusammenzustoßen, da der Fahrer in dem Moment nach links in Richtung Theater abbiegen wollte, ohne dass er sich einen Überblick vom Nachfolgeverkehr verschaffte.
Der Mopedfahrer kam zu Fall und zog sich leichte Verletzungen zu. Bei dem Unfall kam es zu keiner Berührung beider Fahrzeuge. Durch den Sturz entstand am Mokick Sachschaden von ca. 500 €.

Fahrrad stand wohl jemanden im Weg
Unbekannte Täter hatten am Mittwoch, zwischen 11.30 Uhr und 12.00 Uhr, ein silberblaues City Bike, welches vor der Wartburgsparkasse in der Eisenacher Karlsstraße angeschlossen abgestellt war, umgeworfen. Dadurch wurde die Hinterradfelge stark verzogen. Der Schaden am Fahrzeug wurde mit ca. 100 € angegeben.

Hochstände beschädigt – Zeugen bitte melden
Wie erst jetzt bekannt wurde, hatten unbekannte Täter auf einer Wiese im Michelrain (Tatorte befinden sich in Nähe des Zufahrtsweges zur Normannsteinburg und Burgabfahrt) in Treffurt 3 Hochstände beschädigt. Der angerichtete Sachschaden wurde auf ca. 300 € beziffert. Im Einzelnen handelte es sich um 2 Kanzeln und einen freien Sitz. Ein Hochsitz wurde komplett umgeworfen, bei einem weiteren die Leiter abgebrochen und stark beschädigt, bei einem anderen wurde die Leiter zur Kanzel beschädigt.

Schlechter Scherz – Türschloss mit Sekundenkleber beschmiert
Am Mittwoch hatten unbekannte Täter in der Zeit zwischen 15.00 Uhr und 17.30 Uhr am Schloss der Wohnungstür eines Mehrfamilienhauses in der Katharinenstraße in Eisenach Sekundenkleber angebracht, so dass der Mieter von außen nicht mehr in seine Wohnung kam. Der Schlüssel ließ sich nicht mehr ins Schloss stecken. Der am Schloss hinterlassene Sachschaden wurde mit ca. 50 € beziffert.
Personen, welche sachdienliche Hinweise zu den Straftaten geben können, werden gebeten, sich mit der PI Eisenach unter Tel.: 03691/261-0 in Verbindung zu setzen.

Parkplatz trotz Sperre befahren
In der Langensalzaer Straße in Eisenach befuhr am Mittwoch gegen 16.45 Uhr ein Pkw einen privaten Parkplatz, der allerdings durch die Eigentümerin wegen Bauarbeiten derzeit gesperrt ist. Der ca. als 60 Jahre alt beschriebene Fahrer des Pkw ignorierte die Absperrung ebenso wie die Aufforderung der Geschädigten, diesen zu verlassen. Der Fahrer handelte sich eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch ein.

Schotterschicht behindert den Verkehr
Dass im Bereich der Einmündung Dietrichsberg/Landstraße Vacha – Oechsen eine dicke Schotterschicht den Verkehr behindere, meldeten Mittwoch gegen 10.00 Uhr Verkehrsteilnehmer der Polizei.
Die Überprüfung des Sachverhaltes durch eine Streifenbesatzung ergab, dass hier nicht spontane Baumaßnahmen im Gange waren, sondern lediglich ein Fahrzeug einen Teil seiner Ladung verloren hatte. Nach Verständigung der Verantwortlichen wurde die Einmündung auf schnellstem Wege frei gemacht und der Verkehr konnte wieder ungehindert fließen. Ordnungsrechtliche Maßnahmen wegen unzureichender Ladungssicherung werden geprüft.

Vorfahrt missachtet
Ein 19-jähriger Opel-Fahrer beachtete gestern gegen 16.00 Uhr an der Einmündung Barchfelder Straße auf die Landstraße Barchfeld – Glasbachstein einen vorfahrtsberechtigten Pkw nicht und es kam zum Zusammenstoß. Die im vorfahrtberechtigten Pkw befindliche Beifahrerin wurde dabei leicht verletzt. Der an den Fahrzeugen entstandene Gesamtschaden beträgt geschätzte 11000 EUR.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top