Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Aufprall weckte Fahrer
3000 Euro Gesamtschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich letzten Samstag gegen 1225 Uhr in Nazza ereignete.
Ein 19-jähriger Citroenfahrer fuhr auf der Hauptstraße in Richtung Mihla. Nach Angaben des Fahrers war dieser aus noch ungeklärter Ursache eingeschlafen. In der weiteren Folge kam der Citroen nach links von der regennassen Fahrbahn ab, fuhr über den Gehweg und beschädigte 6 Zaunsfelder, 4 Betonpfosten sowie einen Holzpfosten.
Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass das linke Vorderrad kein Profil mehr hatte.
Der 19-Jährige trug durch den Unfall keine Verletzungen davon. Am Citroen entstand wirtschaftlicher Totalschaden.
Ein anschließender Alkotest ergab, dass der junge Mann nicht unter dem Einfluss von Alkohol gefahren war.

Fahrerin unter Schock
Am Samstag gegen 18.30 Uhr teilte die Rettungsleitstelle mit, dass eine Frau mit ihrem Pkw gegen eine Felswand gefahren war. Der Unfall hatte sich auf der B84, 500 Meter vor dem Vachaer Stein, ereignet. Die 50-Jährige war mit ihrem Ford in Richtung Förtha unterwegs. Hinter einer Linkskurve kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr seitlich gegen eine Felswand.
Sie erlitt einen Schock. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 2000 Euro. Der Ford musste abgeschleppt werden.

Betrunken vom Rad gefallen
Nicht schlecht schaute die Streifenbesatzung, die letzten Sonntag gegen 22.45 Uhr in Gerstungen einen Radfahrer ohne Beleuchtung kontrollieren wollte. Dieser fiel nämlich vom Fahrrad, als er angehalten wurde. Der Grund hierfür waren die 2,63 Promille, die der 30-Jährige intus hatte. Eine Blutentnahme wurde im Eisenacher Klinikum durchgeführt.
Auf seinen Drahtesel durfte er an diesem Abend nicht mehr steigen.

Polizei sucht Zeugen
Letzte Woche Donnerstag wurde in der Zeit zwischen 8 Uhr und 23.30 Uhr ein hochwertiges Fahrrad im geschätzten Wert von 2300 Euro von einem Hof in der Uferstraße 46 durch unbekannte Täter entwendet. Der Besitzer hatte das Hinterrad mit einem Schloss am Gitter eines Kellerfensters befestigt.
Bei dem Rad handelt es sich um ein schwarz/rotes 26-iger SPECIALIZED, Typ: Enduro Pro HT. Das Fahrrad hat goldfarbene Federgabeln, Hayes Oel-Druck-Scheibenbremsen vorn und hinten, 27 Gänge und Klickpedale. Am Rad befand sich zusätzlich ein Hac 4 Fahrradcomputer.
Die Polizei bittet Zeugen, sich unter Tel.: 2610 zu melden.
Der Eigentümer möchte für sachdienliche Hinweise, die zur Wiederbeschaffung des Rades führen, 100 Euro zahlen.

Schwelbrand
In einer Schweinaer Firma kam es am 08.06. gegen 1.05 Uhr zu einem Schwelbrand in der Abzugseinrichtung der Trocknungsanlage. Nach bisherigen Ermittlungen können zur Höhe des Schadens und der Brandursache keine Aussagen getroffen werden. Weitere Ermittlungen werden geführt. Zum Einsatz kamen drei Fahrzeuge und 14 Kameraden der FF Schweina.

Rüttelplatte weg
An einer Baustelle am Lindigshof Dermbach entwendeten unbekannte Täter im Zeitraum vom 06.06. – 08.06. eine Rüttelplatte im Wert von ca. 9000 Euro.
In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise zur Aufklärung geben können –  03695-5510.

In den Straßengraben
Kurz hinter dem Ortsausgang Kieselbach auf der B 84 kam ein Pkw-Fahrer aus bisher ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und fuhr in den Straßengraben. Dabei prallte er gegen einen Hang und kam quer zur Fahrbahn zum Stehen. Personen wurden nicht verletzt. Der Blechschaden beläuft sich auf ca. 2000 Euro. Unfallzeit: 06.06., gegen 18.00 Uhr.

1,84 Promille
In der Bahnhofstraße Bad Salzungen verursachte am 07.06. gegen 4.20 Uhr ein alkoholisierter Golf-Fahrer einen Verkehrsunfall. In einer scharfen Linkskurve beschädigte er ein Verkehrsschild sowie ca. 7 m Gartenzaun einer ortsansässigen Firma. Ein durchgeführter Alkoholtest erbrachte einen Wert von 1,84 Promille.
Eine Blutentnahme wurde angeordnet und der Führerschein sichergestellt.
Der verursachte Sachschaden beläuft sich auf ca. 6000 Euro.

Unfälle bei Regen
Am 06. und 07.06. beachteten Fahrzeugführer die Witterungslage nicht und verursachten auf regennasser Fahrbahn Verkehrsunfälle:

In der Salzunger Straße in Merkers kam ein Mopedfahrer am 06.06. gegen 13.40 Uhr beim Bremsen ins Rutschen und prallte gegen einen entgegenkommenden Pkw. Personen wurden nicht verletzt. Resultat: 700 Euro Sachschaden.

Auf der L1026 von Dermbach in Richtung Wiesenthal rutschte ein Pkw-Fahrer auf regennasser Fahrbahn auf die Gegenfahrbahn und konnte einen Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Auto nicht verhindern. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5500 Euro.

Am 07.06. gegen 17.45 Uhr kam eine Pkw-Fahrerin mit ihrem Opel auf der B 62 zwischen Dorndorf und Merkers in einer Rechtskurve ins Schleudern und prallte gegen die Leitplanke. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro.

In diesem Zusammenhang appelliert die Polizei an alle Fahrzeugführer, gerade in den Sommermonaten bei einsetzendem Regen besonders vorsichtig und vorausschauend zu fahren, um Rutschgefahren und Aquaplaning vorzubeugen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top