Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Stadtverwaltung

Beschreibung:
Bildquelle: Stadtverwaltung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Feuerwehr löschte Wohnungsbrand
Einen Wohnungsbrand mussten die Eisenacher Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Eisenach-Mitte am Sonntagabend in der Oppenheimstraße löschen. Die Wehren war 18.22 Uhr alarmiert worden und mit fünf Fahrzeugen einschließlich der Drehleiter sowie 18 Feuerwehrmännern ausgerückt. Die Flammen im Wohnzimmer wurden mit Wasser aus Druckschläuchen gelöscht. 18.31 Uhr meldeten die Wehrleute „Feuer aus“.
Eingesetzt werden mussten auch Atemschutzgeräte und Geräte zur Entlüftung der Wohnung. Die Bewohner wurden vom Rettungsdienst betreut.
Die Kameraden der Freiwilligen Wehr mussten direkt am Brandort nicht eingesetzt werden. Sie sicherten anschließend die Stadtbereitschaft in Feuerwache.

Diebstahl aus Pkw
Am 21.06.09, gegen 20.00 Uhr, wurde ein Einbruch in einen Pkw gemeldet. Eine 22-jährige Eisenacherin hatte ihren Renault Clio in der Zeit vom 19.06.09, 19.00 Uhr bis 21.06.09, 18.30 Uhr, Am Schleierborn in Eisenach Nord verschlossen abgestellt.
Als sie ihren Pkw wieder benutzen wollte, stellte sie fest, dass die Fahrertür nicht mehr verschlossen war. Im Fahrzeug lagen überall ihre Sachen herum.
Es wurden mehrere Gegenstände, wie Fotoapparat, drei T-Shirts und ein Paar Arbeitsschuhe gestohlen.
Wie die Täter in das Fahrzeug gekommen sind, wird die Spurenauswertung zeigen.
Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Sonne blendete Autofahrerin
Zu einem Verkehrsunfall kam es am Samstagmorgen, gegen 07.30 Uhr, an der Kreuzung Rennbahn-Hospitalstraße.
Eine 39-jährige Skodafahrerin aus Eisenach befuhr die Rennbahn aus Richtung Kasselerstraße. An der Kreuzung, Ecke Rennbahn-Hospitalstraße-Mühlhäuserstraße, musste sie halten, da die Ampel Rot zeigte.
Zur gleichen Zeit stand eine 48-jährige Renaultfahrerin an der Kreuzung in der Hospitalstraße. Die Sonne stand nach Angaben der Skodafahrerin recht tief. Sie war der Meinung, die Ampel habe auf Grün umgeschaltet und fuhr los. Allerdings hatte die Renaultfahrerin auch Grün und fuhr ebenfalls los. Auf der Kreuzung kam es dann zum Zusammenstoß.
Beide Fahrerinnen wurden leicht verletzt und kamen zur Beobachtung in das Sankt Georg Klinikum.
Der Gesamtschaden wurde mit 5500 € angegeben.

Sturz und 1,98 Promille
Ein 45-jähriger Radfahrer, der sein Rad zu dem Zeitpunkt schob, erschrak sich in der Bahnhofstraße Bad Liebenstein am 21.06.2009 gegen 18.45 Uhr bei starkem Regen durch einen entgegenkommenden PKW so stark, dass er zu Fall kam und sich verletzte, obwohl es zwischen ihm und dem Pkw zu keiner Berührung oder anderweitigen Gefährdung gekommen war. Vermutlich hatte der beim Radfahrer, nach der kurzen ambulanten Behandlung, festgestellte Atemalkoholwert von 1,98 Promille keinen unbedeutenden Einfluss auf den Unfallhergang.

Vorfahrt missachtet
An der Einmündung Werrator-Neuer Weg Tiefenort ereignete sich am 22.06.09 gegen 07.20 Uhr ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Die Fahrerin eines aus Richtung Unterrohn kommenden VW beachtete einen aus Hämbach kommenden vorfahrtsberechtigten Pkw nicht und es kam zum Zusammenstoß.

Regen – Straße gesperrt
Nach starken Regenfällen am Sonntag Nachmittag musste erneut die Straße zwischen Tiefenort und Unterrohn gesperrt werden. Die Wassermassen hatten von einer oberhalb der Straße liegenden landwirtschaftlichen Nutzfläche Erde mitgerissen, welche die Straße als Schlamm bedeckte.
Auch die Blumenstraße in Wildprechtroda musste aus dem gleichen Grund wiederum zeitweise gesperrt werden. Die Reinigungsarbeiten dauern bis in die Mittagsstunden des 22.06.2009 an.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top