Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Auffahrunfall am «Albertsee»
Zu einem Verkehrsunfall kam es am 23.06.09, 16.25 Uhr, auf der B 84 in Höhe der Einfahrt zum «Albertsee».
Ein 28-jähriger Eisenacher fuhr mit seinem VW auf der B 84 zwischen Marksuhl und Dönges. Auf Höhe der Einfahrt zum «Albertsee» verringerte er seine Geschwindigkeit, um abbiegen zu können.
Dies bemerkte der hinter ihm fahrende 20-jährige Skodafahrer aus dem Wartburgkreis zu spät.
Es kam zum Zusammenstoß. Verletzt wurde niemand, der Schaden wurde mit 7000 € angegeben.

Krad zu spät gesehen
Einen Verkehrsunfall gab es am 23.06.09, gegen 17.00 Uhr, in Eisenach. an der Ecke Karl-Marx-Straße/Hospitalstraße.
Ein 43-jähriger Eisenacher befuhr mit seinem Citroen die Karl-Marx-Straße. Er wollte über die Kreuzung der Hospitalstraße weiter die Karl-Marx-Straße befahren. Er hielt verkehrsbedingt an der Kreuzung an. Dann fuhr er langsam vor, bemerkte den Kradfahrer zu spät. Dieser, ein 38-Jähriger aus dem Wartburgkreis, befuhr zu diesem Zeitpunkt die Hospitalstraße.
Er sah den Citroen kommen und leitete eine Gefahrenbremsung ein. Dabei kam er zu Fall und rutschte bis auf die Mitte der Kreuzung.
Der Kradfahrer wurde dabei leicht verletzt. Zu einer Berührung zwischen den beiden Fahrzeugen kam es aber nicht.
Am Krad entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 €.

Zwei Einsätze der Eisenacher Feuerwehr
Zweimal wurde die Eisenacher Berufsfeuerwehr am Dienstagabend (23. Juni) alarmiert. 20.50 Uhr war ein brennender Zaun in der Amrastraße der Grund für die Alarmierung. Dort war eine Plane, die als Sichtschutz aufgehängt war, angezündet und dabei auch der Zaun beschädigt worden. Die fünf Feuerwehrmänner hatten die Flammen 21 Uhr gelöscht.

Zwei entlaufene Ziegen waren 21.20 Uhr die Ursache für einen Hilferuf an die Feuerwehr. Die Tiere waren zuvor bereits in der Adam-Opel-Straße gesehen worden. Von dort sind sie auf der Straße bis in die Mühlhäuser Straße gelaufen, wo sie dann von Bürgern eingefangen werden konnten. Die beiden Feuerwehrleute brachten die Ziegen ins Tierheim.

Ohne Fahrerlaubnis
Zu dem Unfall auf der Bundesstraße 285 Abfahrt Mebritz vom 23.06.2009 ist noch zu berichten, dass der Fahrer des Unfall verursachenden Fahrzeuges nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Bei diesem Unfall entstanden Sachschäden in Höhe von ca. 30000 EUR.

Auffahrunfall
Ca. 1000 EUR Schaden an den Fahrzeugen entstand bei einem Auffahrunfall an der Herkuleskreuzung Bad Salzungen am 23.06.2009 gegen12.30 Uhr.

Unfälle
Bei der Polizei Bad Salzungen wurden weitere drei Verkehrsunfälle angezeigt, bei denen nur geringe Sachschäden entstanden und keine Personen verletzt wurden. Beispielsweise streifte gegen 20.00 Uhr in der Eisenacher Straße in Schweina ein Lkw mit seinem Anhänger ein parkendes Auto. Schaden 500 EUR.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top