Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Dieseldiebstahl an der Autobahnbaustelle
In der Nacht vom 06.07.09 zum 07.07.09 ereignete sich erneut ein Dieseldiebstahl, auf einer Baustelle der neuen Hörselbergumfahrung, in der Nähe von Sättelstädt.
Hier wurde der Tank einer Baumaschine gewaltsam geöffnet und etwa 90 Liter Diesel abgezogen.
Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Kennzeichendiebstahl
In der Zeit von Sonntag, 05.07.09, 12.00 Uhr bis Montag 06.07.09, 06.30 Uhr, entwendeten Unbekannte zwei Pkw-Kennzeichen. Es handelte sich dabei um ein Unfallfahrzeug, welches bei der Firma Tautz in der Herrenmühlenstraße abgestellt war. Die Kennzeichen lauten: EA-B 268.
Die Polizei sucht Zeugen. Hinwiese nimmt die Polizei Eisenach unter Tel.: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Unfall durch regennasse Fahrbahn
Zu einem Verkehrsunfall kam es am Montagmittag auf der L 1016, zwischen Mihla und Eisenach.
Ein 39-Jähriger aus dem Wartburgkreis befuhr mit seinem Subaru die o.g. Strecke. Etwa 1000 Meter vor dem Reitenberg kam er auf regennasser Fahrbahn, nach einer Rechtskurve, ins Rutschen. Er fuhr in den Straßengraben und überschlug sich. Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von 10000 €.
Der Fahrer blieb unverletzt.

Eingeschlafen
Am 06.07.09 gegen 12.25 Uhr kam ein Renault-Fahrer auf der B 19 Barchfeld/Breitungen auf die Gegenfahrbahn und fuhr ca. 120 m durch eine Buschgruppe neben der Fahrbahn. Der Verursacher war während der Fahrt eingeschlafen. Personen wurden nicht verletzt. Der Schaden am Fahrzeug beläuft sich auf ca. 5000 Euro.

Einbruch
Unbekannte Täter brachen im Zeitraum vom 01.07. bis 05.07.09 in eine Gartenlaube in Schweina auf der Profischer Höhe ein und entwendeten eine Propangasflasche. Es entstand geringer Sachschaden in Höhe von ca. 25 Euro.

Schrottklau
Am 06.07. entwendeten unbekannte Täter Metallschrott aus einem Container in Schweina, der auf dem Gelände der ehemaligen Wälzkörperfabrik abgestellt war.
Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zur Aufklärung der Straftat geben können –  03695-5510.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top