Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Diebstahl von BMW-Logo
Zu einem Diebstahl kam es in der Zeit vom 18.07.09, 12.00 Uhr bis 20.07.09,10.00 Uhr, in Eisenach, Karolinenstraße 29.
Ein 35-jähriger Eisenacher, hatte seinen 1er BMW auf dem Stellplatz vor dem o.g. Haus geparkt. Als er Montag den Pkw wieder nutzen wollte, stellte er fest, dass alle BMW-Logos fehlten.
Unbekannte hatten die Logos auf der Motorhaube, dem Kofferraum sowie von den Abdeckklappen der Leichtmetallfelgen abgelöst und entwendet.
Der Schaden wurde mit fast 100 € angegeben.
Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Unfallflucht
Zwischen Freitag, den 17.07.09, 21.00 Uhr und Samstag, den 18.07.09, 01.30 Uhr, befuhr, Zeugenaussagen zu Folge, ein Moped die Ortslage Pferdsdorf. Der unbekannte Mopedfahrer war von der Warthaer Straße in Richtung Hinterm Brauhaus unterwegs. Aus bisher unbekannten Gründen kam das Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab und prallte mit der linken Fahrzeugseite gegen einen ca. 1 m hohen Holzlattenzaun eines Wohnhauses Hinterm Brauhaus, wobei 2 Latten abgerissen wurden. In der weiteren Folge stieß das Fahrzeug gegen zwei neben dem Holzzaun abgestellte Pkw. An beiden Pkw war Sachschaden in Höhe von je ca. 500 € entstanden. Der Unfallverursacher verließ auf einem angrenzenden Feldweg den Unfallort in Richtung Creuzburg, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Ob der unbekannte Mopedfahrer zu Fall kam, ist nicht bekannt. Er könnte sich allerdings an der linken Hand Verletzungen zugezogen haben. Am Unfallort wurde eine Armbanduhr aufgefunden und sichergestellt. An den beschädigten Pkw wurde hellgrüner Farbabrieb festgestellt.

Sachdienliche Hinweise hierzu nimmt die PI Eisenach unter Tel.: 03691/261-0 entgegen.

Crash an Parkplatzausfahrt
Am Montag wollte eine 26-Jährige mit einem Peugeot vom Parkplatz des Netto-Marktes auf die Karl-Marx-Straße auffahren. Dabei übersah die junge Frau einen von links kommenden Mercedes, so dass es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. An beiden Fahrzeugen war Sachschaden in Höhe von je ca. 1500 € entstanden.

«… nur aus Spaß …»
Beamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen stellten Montag gegen 1.30 Uhr fest, dass sich junge Leute an der Überdachung für die Einkaufswagen auf dem Parkplatz des Goethepark Zentrums zu schaffen machten. Zwei 17-Jährige konnten festgestellt werden. Sie waren gerade dabei zwei Werbeaufsteller, die sie zuvor in der Leimbacher Straße von einem großen Einkaufszentrum und einer Autoservicestation mitgenommen hatten, dort aufzustellen beziehungsweise abzulegen. Nach dem Sinn der Aktion befragt gaben sie an dies «… nur aus Spaß …» getan zu haben. Sie mussten die Aufsteller zurückbringen und wurden belehrt. Schaden ist, nach bisherigen Ermittlungen, nicht entstanden.

Jugendliche Randalierer
Nach einer telefonischen Information durch einen aufmerksamen Bürger, dass in der Leimbacher Straße Bad Salzungen «… Jugendliche randalieren …» kamen die Beamten der Bad Salzunger Polizei unverzüglich zum Einsatz. Sie stellten vier Männer und Frauen im Alter zwischen neunzehn und einundzwanzig Jahren die Papiertonnen umwarfen beziehungsweise umgeworfen hatten. Die Personalien wurden festgestellt und Anzeige erstattet.

Geländer beschädigt
Der 25-jährige Fahrer eines BMW kam Montag gegen 15.45 Uhr mit dem Fahrzeug auf der Bundesstraße in Richtung Gumpelstadt/Waldfisch aus ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab, fuhr gegen eine dicke Linde und beschädigte ein Geländer. Dabei wurde er im Fahrzeug eingeklemmt und so schwer verletzt, dass er ins Klinikum eingeliefert werden musste. Dazu ist erheblicher Sachschaden entstanden zu dessen Höhe noch keine Informationen vorliegen.

Leitpfosten beschädigt
Am 19.07.2009 gegen 1.00 Uhr stellten Beamte der Bad Salzunger Polizei fest, dass zwischen Barchfeld und Immelborn Leitpfosten herausgerissen und auf die Straße geworfen wurden. Zeugen gaben Hinweise auf die Täter. In der Folge wurden drei junge Männer im Alter zwischen 17 und 18 Jahren als Verdächtige festgestellt. Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr wurde aufgenommen, es wird weiter ermittelt.

Rainer Beichler |

Werbung
Top