Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Radfahrerin übersehen
Leichte Verletzungen erlitt eine Radfahrerin (73) bei einem Verkehrsunfall Samstag gegen 18 Uhr. Eine 26-Jährige war mit ihrem Kia auf der Stregdaer Allee von der Tongrube in Richtung Ziegeleistraße unterwegs. Sie wollte nach rechts auf einen Parkplatz abbiegen und übersah dabei die Radfahrerin, die sich auf der gleichen Fahrbahn, rechts neben ihr befand. Es kam zum Zusammenstoß. Durch den Aufprall kam die Rentnerin zu Fall und musste später im Klinikum ärztlich versorgt werden.
Der Sachschaden wird auf ca. 1600 Euro geschätzt.

Audi kam ins Schleudern
Noch unbekannt ist die Ursache, weshalb ein 21-Jähriger am Sonntag gegen 13.30 Uhr die Kontrolle über seinen Audi verlor. Der junge Mann fuhr von Neustadt kommend in Richtung Wommen. In einer Linkskurve kam er nach links von der Fahrbahn ab, schleuderte zurück und kollidierte mit der rechten Leitschutzblanke. Dem Audifahrer passierte zum Glück nichts. Es entstand ein Sachschaden von ca. 3000 Euro.

Unfall auf der «Gollert»
Rund 10000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Unfalls, der sich auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Ruhla und Etterwinden am Sonntag gegen 23.30 Uhr ereignete. Nach eigenen Angaben eines BMW-Fahrers (23) hatte ein Reh die Fahrbahn überquert. Durch den Schreck veriss er das Lenkrad nach rechts und kam von der Fahrbahn ab. Nach ca. 20 m Talfahrt durch das Unterholz kam der BMW an einem vermoderten Baum zum Stehen. Der junge Mann erlitt einen Schock und musste ärztlich versorgt werden. Das Fahrzeug wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen.

Vandalismus im Südviertel
Ein Mann teilte am Sonntag gegen 8.30 Uhr der Polizei mit, dass er auf seiner Joggingrunde mehrere Sachbeschädigungen im Bereich der Barfüßerstraße, Kurstraße und Reuterweg gesehen habe. Unter anderem soll eine Telefonzelle am Prinzenteich beschädigt worden sein und ein Motorrad auf der Seite liegen. Am Ende seiner Laufrunde fand er unweit seiner Wohnadresse das Fahrrad seiner Frau beschädigt auf.
Genauere Angaben zu den Sachschäden sowie über die Höhe liegen der Polizei noch nicht vor.

Pkw in Brand
Die Feuerwehr von Bad Salzungen kam Montag gegen 7.00 Uhr zum Einsatz weil auf der „101“ ein Pkw in Brand geraten war. Der Brand hatte seinen vermutlichen Ausgangspunkt im Bereich der Batterie des Fahrzeuges. Bisherige Ermittlungen gehen von einem technischen Defekt als Brandursache aus. Der Schaden wird auf Grund des geringen Wertes des Fahrzeuges mit etwa 150 Euro angenommen.

Überschlagen
Auf der Landstraße zwischen Gospenroda und Springen kam am 01.08.2009 gegen 16.20 Uhr der 28-jährige Fahrer eines Opel in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich mit dem Fahrzeug. Der Fahrer blieb unverletzt.
Am Pkw entstand Schaden in Höhe von ca. 1000 EUR.

Vandalen“ unterwegs
In der Zeit vom 30.07.2009,18.00 Uhr, bis 31.07.2009 waren im Baustellenbereich der Straßenausbaumaßnahmen in Kloster/Bad Salzungen „Vandalen“ unterwegs. Die unbekannten Täter beschädigten beziehungsweise entfernten Teile der Baustellenbeschilderungen und Ampelanlage. Des Weiteren wurden Kanaldeckel ausgehebelt und auf die Straße geworfen, ein Firmenschild und Bauzäune umgeworfen.
Nachdem der Betreiber der Ampelanlage diese noch am Freitag wieder funktionstüchtig gemacht hatte, musste bei Arbeitsbeginn am Morgen gegen 7.00 Uhr festgestellt werden, dass die gleiche Ampel erneut erheblich beschädig und funktionsuntüchtig war.
An der benannten Einrichtung ist nach ersten Schätzungen ein Schaden von ca. 3000 EUR entstanden.
Anzeige wegen „Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr“ wurde aufgenommen.
Wer Hinweise zu möglichen Tätern oder zum Tathergang machen kann, wende sich bitte an die Polizeiinspektion Bad Salzungen Tel.: 03695/551-0.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top