Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Verschätzt
Eine Vito-Fahrerin (46) befuhr am Mittwoch, 11.25 Uhr, die Straße Vor dem Melmen in Stockhausen. Hier wollte sie nach links in die Liefereinfahrt der Firma «FER» abbiegen. In der Einfahrt befand sich gerade ein Lkw, der herausfahren wollte. Die Vito-Fahrerin nahm die Einfahrt in einem zu engen Bogen und beschädigte den wartenden Lkw. Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 4500 Euro.

Hoher Sachschaden durch Unachtsamkeit
22500 Euro Gesamtschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstag, 14 Uhr auf der Mühlhäuser Straße ereignet hatte. Ein 46-jähriger Opelfahrer stand bei «Rot» auf der Geradeausspur an der Ampelkreuzung Mühlhäuser Straße/An der Tongrube in Richtung Innenstadt. Hinter ihm hielt eine Mitsubishifahrerin (50) auf der gleichen Spur. Von hinten näherte sich auf der Linksabbiegespur der Fahrer (53) eines Audi. Als sich der Audi gerade auf der Höhe der Coltfahrerin befand, fuhr sie plötzlich auf die linke Spur. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei das Fahrzeug der Verursacherin noch auf den Opel geschoben wurde.
Die 50-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und musste ärztlich versorgt werden. Die anderen beiden Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Alkohol im Spiel
Am Dienstag gegen 19.20 Uhr fuhr ein 48-Jähriger mit seinem Renault von einem Grundstück auf die Berkaer Straße in Dippach und wollte gleich in die nächste Einfahrt nach links abbiegen. Dazu setzte er auch den Blinker. Während de Abbiegens hatte in der Zwischenzeit ein Jugendlicher (17) mit seiner S51 zum Überholen angesetzt. Es kam zur Kollision, wobei der Simsonfahrer leicht verletzt wurde. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Jugendliche im Besitz der Fahrerlaubnis zum «Begleiteten Fahren mit 17 Jahren» war. Außerdem wurde bei ihm ein Atemalkoholwert von 0,62 Promille festgestellt. Der Führerschein des jungen Mannes wurde sichergestellt und eine Blutentnahme im Klinikum durchgeführt.
Auf ca. 5000 Euro wird hier der Unfallschaden geschätzt.

Pkw gegen Moped
Am Dienstag gegen 21.15 Uhr wollte der Fahrer eines Toyota (23) in Eisenach an der Einmündung «Schwarzer Brunnen» nach links in die Alexanderstraße abbiegen. Hier übersah er eine ihm entgegenkommende «Schwalbe». Beim Zusammenstoß wurde der 38-jährige Mopedfahrer schwer verletzt und musste ins Eisenacher Klinikum gebracht werden.
Es entstand ein Sachschaden von ca. 4000 Euro.

Radfahrer kam zu Fall
Zwischen Gräfen-Nitzendorf und Bad Salzungen kam Dienstag gegen 8.30 Uhr ein Radfahrer zu Fall und verletzte sich dabei so, dass er sich in ärztliche Behandlung begeben musste. Er war auf einer Gefällstrecke einem Pkw, der sich unmittelbar vor ihm befand, ausgewichen, weil der Fahrer des Pkwplötzlich anhielt. Nach seinen Aussagen kam ihm ein Bus entgegen, dem er auf Grund der geringen Straßenbreite Platz machte. Zu Sachschäden liegen keine Informationen vor.

Gegen Lichtmast
Gegen 15.15 Uhr kam im Werrator in Tiefenort eine 45-jährige Pkw-Fahrerin nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Lichtmast. Fahrzeug und Lichtmast wurden erheblich beschädigt, die Fahrerin blieb unverletzt. Zu den Ursachen liegen keine Informationen vor. Sachschaden insgesamt ca. 8000 Euro.

Katze ausgewichen
Am Dienstag Nachmittag ereigneten sich vier weitere Verkehrsunfälle zwischen Bad Salzungen und Dorndorf, bei denen aber niemand verletzt wurde. So wich am Weinberg in Bad Salzungen ein Pkw-Fahrer nach seinen Angaben einer Katze aus und stieß gegen einen Lichtmast. 200 Euro Schaden.
In Dorndorf geriet einer Pkw-Fahrerin ihr Fahrzeug, vermutlich aus technischen Gründen, außer Kontrolle und rammte beim Vorbeifahren ein abgestelltes Fahrzeug. Schaden etwa 4000 Euro.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top