Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Identität geklärt
Die Identität der verstorbenen männlichen Person, die am 04.08.09 in Ingersleben aufgefunden wurde, konnte im Laufe des Mittwoch Abend aufgeklärt werden. Es handelt sich hierbei um einen 20-jährigen Erfurter. Aufgrund des Aufrufes der Polizei an die Bevölkerung über die Medien meldete sich die Mutter auf einer Dienststelle in Erfurt. Die anschließend durchgeführte Identifizierung bestätigte den traurigen Verdacht. Wie bereits mitgeteilt, wird eine Straftat ausgeschlossen. Aufgrund des derzeitigen Ermittlungsstandes scheint ein Suizid durch einen Sprung von der Brücke als wahrscheinlich. Genauere Hinweise zu den Umständen des Ablebens des jungen Mannes liegen allerdings noch nicht vor.

Dachziegeln wurden umgefahren
Eine komplette Palette mit neuen, noch eingeschweißten Dachziegeln wurde am Mittwoch zwischen 13 Uhr und 18.30 Uhr auf einer Baustelle an der Rennbahn 2 in Eisenach von einer unbekannten Person umgefahren. Ein Großteil der Ziegeln ging dabei zu Bruch. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 300 Euro. Vom Unfallverursacher fehlt jede Spur. Die Polizei such nun Zeugen zu dieser Unfallflucht unter Tel.: 03691-2610.

Diebstahl eines Motorrades
Ein Mann hatte am Mittwoch gegen 17.45 Uhr sein lilafarbenes Motorrad der Marke Aprilia und mit dem amtlichen Kennzeichen WAK-JS 2 auf dem Parkplatz vor der Tennisanlage im Johannistal abgestellt. Auffallend ist bei diesem Modell der weiße Pferdeaufkleber, der sich schon von Haus aus, auf dem Tank befindet. Als er 20.25 Uhr zurückkehrte, musste er feststellen, dass das Krad entwendet wurde.
Das Motorrades hat einen Wert von ca. 1500 Euro.

Taxifahrer wurde bestohlen
Mitternacht von Mittwoch zu Donnerstag wurde über die Taxizentrale ein Taxi zur Tankstelle nach Hötzelsroda gerufen.
Den Taxifahrer erwartete ein junges Pärchen. Diese wollten nach Eisenach gefahren werden. In der Höhe vom Clemenseck bezahlten die beiden 10 Euro und verließen das Taxi. Der Fahrer griff zu seiner Geldbörse, die sich in der Klappe der Fahrertür befand, um das Geld wegzustecken. Hier bemerkte er, dass sein Portmonee wesentlich dünner war als zuvor. Aus diesem fehlten dann ca. 200 Euro. Das Diebespärchen hatte sich inzwischen schnell davon gemacht.
Beide Personen hatten ein scheinbares Alter von 25 Jahren. Die junge Frau war ca. 170 cm groß, hatte schwarzes, schulterlanges Haar, trug ein grünes T-Shirt und eine helle Hose.
Der Mann wird auf ca. 180 bis 190 cm Größe geschätzt. Dieser war mit einer blauen Jeans und einem hellen Basekap bekleidet. Außerdem soll er einen Rucksack dabei gehabt haben.

Erhöhte Brandgefahr
Die Polizei und Feuerwehr warnen vor Unachtsamkeit im Umgang mit offenem Feuer.
Wegen der derzeitigen Trockenheit reicht schon ein kleiner Funke, der sich schnell zu einem Brand entwickelt.
So auch passiert am Mittwoch gegen 11.30 Uhr in Thal. Ein Mann hatte in seiner Einfahrt mit einem Propangasbrenner das Unkraut vernichtet. Das Feuer sprang dabei auf die Tuja-Hecke des Nachbarn über. Die Hecke stand auf einer Länge von 4 m in Flammen, so dass die Thaler Feuerwehr zum Einsatz kommen musste. Außer der Hecke wurde noch eine Leitung der Telekom in Mitleidenschaft gezogen.
Der entstandene Sachschaden wird auf 1000 Euro geschätzt.

Weder Fahrzeugzulassung noch Führerschein
Bei einer Verkehrskontrolle in der Ortslage Dermbach stellten die Beamten der Polizeiinspektion Mittwoch gegen 12.20 Uhr einen Lkw-Fahrer fest, der den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte. Bei der Kontrolle von Fahrzeug und Fahrer hatte dieser weder Fahrzeugzulassung noch Führerschein dabei. Die Beamten räumten dem Fahrer die Möglichkeit ein, die erforderlichen Papiere und Bargeld zum Bezahlen der fälligen Verwarnung zu holen, um dem «Schreibkram» aus dem Wege zu gehen. Als er mit den Papieren und Geld zur Kontrollstelle zurückkam, hatte er ein Handy am Ohr. Nun mussten die Beamten doch eine Ordnungswidrigkeitsanzeige schreiben.

Olivgrüne «Schwalbe» geklaut
Eine olivgrüne «Schwalbe» mit einem Wert von ca. 1200 Euro entwendeten unbekannte Täter in der Zeit vom 01.08.2009 bis 05.08.2009 vom einem Wohngrundstück Am Eisteich Bad Salzungen. Das Fahrzeug hat das Versicherungskennzeichen 997HNV.
Wer Hinweise zum Verbleib des Fahrzeuges oder zu Verdächtigen geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei in Bad Salzungen unter  03695-5510.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top