Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Einbruch in Spielhalle
Am Mittwoch, 26.08.09, in der Zeit zwischen 03.00 Uhr und 10.00 Uhr, brachen Unbekannte in die Spielhalle in Eisenach, Bahnhofstraße 29, ein.
Die unbekannten Täter zerschlugen eine provisorische Scheibe neben der Eingangstür. In der Halle wurden mehrere Spielautomaten aufgebrochen und eine unbekannte Menge an Bargeld aus diesen entwendet.
Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat in den frühen Morgenstunden etwas Verdächtiges gesehen oder gehört. Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Parkplatzrempler
Am Mittwoch, 26.08.09, in der Zeit von 06.30 Uhr bis 19.30 Uhr, stellte ein 34-Jähriger aus dem Wartburgkreis seinen Peugeot auf dem Kundenparklatz der Sparkasse in Eisenach, Rennbahn 06, ab.
Als er seinen PKW benutzen wollte, bemerkte er hinten rechts an der Stoßstange, auf der Beifahrerseite, einen Lackschaden. Ein Unbekannter hatte den Schaden verursacht und verließ, ohne eine Nachricht zu hinterlassen, den Unfallort.
Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

«Kletterschwein» gefangen
Am Mittwoch Nachmittag erhielt die Polizei einen Anruf von zwei Bürgern aus Creuzburg, dass sich ein «Wildschwein» auf der Werrabrücke in Creuzburg befindet und hinter ihnen herläuft. Die eintreffenden Beamten stellten fest, dass es sich um ein «Hängebauchschwein» handelte.
Sie nahmen das Schwein erst einmal «vorläufig fest».
Mit Hilfe einer Leine wurde es angebunden, damit es nicht auf die B 7 laufen konnte.
Kurze Zeit später tauchte der Besitzer auf. Er suchte seine «Peggy» schon.
Er teilte den Beamten mit, dass er mit zwei Freunden vor etwa zwei Wochen das Hängebauchschwein «Peggy» gekauft hatte. Mit Hilfe einer Schubkarre wurde das Schwein in sein Gehege zurückgebracht. Dort wurde festgestellt, dass «Peggy» über einen 80 cm hohen Zaun «geklettert» und anschließend noch unter zwei Maschendrahtzäunen der Nachbargärten durchgekrochen war, bevor sie auf die Straße entkam.
Alle waren froh, dass «Peggy» den Ausflug gesund überstanden hatte.

Geschwindigkeitskontrolle auf der BAB 4 im Baustellenbereich
Am 26.08.2009 wurde gegen 11.40 Uhr auf der BAB 4 zwischen der Autobahnanschlussstelle Waltershausen und der Sättelstädter-Senke ein polnischer Pkw mit 133 km/h bei erlaubten 80 km/h durch die Videobesatzung der Verkehrspolizeiinspektion Gotha festgestellt.
Nachdem dieses Fahrzeug angehalten und der Fahrer einer Überprüfung unterzogen wurde, konnte festgestellt werden, dass der polnische Fahrer per Haftbefehl gesucht wurde.
Ursache zum Haftbefehl war ein ausstehender Bußgeldbescheid und ein damit verbundenes Fahrverbot.
Nach der Zahlung einer Sicherheitsleistung von 420 Euro (ausstehender Bußgeldbescheid sowie die o.g. Geschwindigkeitsüberschreitung) und der Sicherstellung seines Führerscheines, konnte er als Beifahrer seiner Ehefrau die Weiterfahrt fortsetzen.

Geschwindigkeitskontrolle auf der BAB 4 in den Hörselbergen
Am 26.08.2009 wurde um 19.40 Uhr ein polnischer Pkw mit Anhänger im Bereich der Geschwindigkeitsbegrenzung von 80 km/h zwischen der Autobahnanschlussstelle Eisenach-Ost und der Sättelsteädter-Brücke, mit 121 km/h festgestellt.
Die Videobesatzung der Verkehrspolizeiinspektion Gotha stoppte dieses Fahrzeuggespann und machte den polnischen Fahrer auf sein Fehlverhalten aufmerksam.
Nachdem die Überprüfung der Fahrzeuge und des Fahrers abgeschlossen war, wurde eine Sicherheitsleistung von 320 Euro erhoben und durch den Fahrer bezahlt.

Verkehrskontrolle durch die Kontrollgruppe der Verkehrpolizeiinspektion Gotha
Bei einer Verkehrskontrolle in der Ortslage Tonna im Landkreis Gotha wurde ein Lkw über 7,5 Tonnen einer Kontrolle unterzogen.
Bei der Überprüfung des Führerscheines, des fasst 52-jährigen Fahrzeugführers, wurde festgestellt, dass dieser seit 2007 abgelaufen war.
Der Fahrer hatte versäumt, noch vor Beginn des 50. Lebensjahres seinen Lkw-Führerschein zu verlängern. Dazu hätte es einer Tauglichkeitsuntersuchung beim Arzt und Augenarzt bedurft.
Dem Lkw-Fahrer droht eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, die Weiterfahrt wurde unterbunden.
Ein Ersatzfahrer musste den Lkw übernehmen.

Hirsch auf Straße
Am 27.08.2009 gegen 05.30 Uhr überquerte ein Hirsch (12-Ender) die Fahrbahn der B19 (Etterwinden/Waldfisch). In der weiteren Folge kam es zur Kollision mit einem herannahenden Pkw. Dabei wurde der Pkw-Fahrer verletzt, der Hirsch verendete an der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von 5000 EUR.

Schilder entwendet
Unbekannte Täter entwendeten im Zeitraum vom 30.07. bis 25.08.2009 Verkehrsschilder mit dem Zeichen 250 an der Verbindungsstraße Hartschwinden/Unteralba, Baierweg.
Sachdienliche Hinweise von Zeugen nimmt die PI Bad Salzungen unter Tel. 03695/551-0 entgegen.

Auffahrunfall
Am 26.08.2009 gegen 13.20 Uhr kam es in der Bahnhofstraße/Einmündung W.-Külz-Straße von Vacha, zu einem Auffahrunfall. Eine Peugeot-Fahrerin beachtete einen vor ihr haltenden Mazda nicht und fuhr auf diesen auf. Der entstandene Blechschaden wird mit ca. 3000 EUR beziffert.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top