Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Rückwärts aufgefahren
Am Mittwoch, 02.09.09, gegen 17.00 Uhr, befuhr eine 22-Jährige aus dem Bereich Schmalkalden/Meiningen, mit ihrem Opel Corsa die Straße An der Tongrube. Im Kreuzungsbereich zur Stregdaer Allee/An der Tongrube, bog sie nach links in die Stregdaer Allee ab. Sie bemerkte plötzlich, dass sie falsch abgebogen war. Sie legte den Rückwärtsgang ein und fuhr rückwärts wieder in die Straße An der Tongrube. Dabei kam es zum Zusammenstoß, da in diesem Moment ein 71-jähriger Nissan Fahrer aus Eisenach die Straße An der Tongrube befuhr. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt 4500 €.
Die Frau und der Mann blieben unverletzt.

Kurioser Unfall in Wenigenlupnitz – Zeugen gesucht
Zu einem Unfall kam es Mittwochabend, gegen 18.45 Uhr, in Wenigenlupnitz. Eine 36-jährige Erfurterin befuhr mit ihrem Opel Astra die Hauptstraße in Wenigenlupnitz. Unmittelbar hinter ihr fuhr ein 43-Jähriger aus Hörselberg-Hainich. Die Erfurterin sah plötzlich am rechten Straßenrand eine hilflose Person liegen. Sie bremste ihren Opel stark ab. Der hinter hier fahrende Pkw-Fahrer bremste ebenfalls, kam aber nicht mehr rechtzeitig zum stehen und fuhr auf dem Astra auf.
An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 7000 €.
Unmittelbar nach dem Unfall entfernte sich die hilflose Person vom Unfallort.
Die Polizei sucht Zeugen des Unfallherganges. Die Person die am Straßenrand lag wird ebenfalls als Zeuge gesucht.
Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Teures «Geschäft»
Zu einer Ordnungswidrigkeit kam es Mittwochabend, gegen 20.00 Uhr in Eisenach.
Beamte der Polizei Eisenach führten zu diesem Zeitpunkt eine Verkehrskontrolle am Johannisplatz durch. Ein 22-jähriger Eisenacher kam aus Richtung Goldschmiederstraße gelaufen. Er hatte eine offene Flasche Bier in der Hand und leerte diese genüsslich. Er stellte sie auf dem Gehweg ab, öffnete seine Hose und urinierte etwa 20 Meter von den Polizeibeamten entfernt, in einem Hauseingang. Nachdem die Beamten ihn daraufhin angesprochen hatten, war er zunächst uneinsichtig und aggressiv. Gegen ihn wurde eine Ordnungswidrigkeitsanzeige gefertigt.
Denn gemäß der ordnungsbehördlichen Verordnung der Stadt Eisenach ist sowohl die Verrichtung der Notdurft als auch das Konsumieren von alkoholischen Getränken in der Innenstadt von Eisenach untersagt
Der junge Mann wird demnächst Post von der Stadt Eisenach bekommen.

Einbrüche
Unbekannte Täter brachen im Zeitraum vom 01.09. zum 02.09.2009 in Büroräume verschiedener Firmen in Hämbach, Merkers und Vacha ein.
In allen Fällen durchsuchten sie die Büroräume. In Merkers und Hämbach wurden nach bisherigen Ermittlungen kein Diebesgut entwendet.
In einem Maler-Fachhandeln in Vacha ließen die Diebe 20 EUR Bargeld und ein Paar Turnschuhe mitgehen.
Die verursachten Sachschäden betragen ca. 3000 EUR. Weitere Ermittlungen werden geführt.

Zu spät reagiert
An der Lichtsignalanlage in Leimbach hat eine Mazda-Fahrerin am 02.09.2009, 16.30 Uhr, verkehrsbedingt angehalten. Der Fahrer eines nachfolgenden Audi erkannte die Verkehrssituation zu spät und fuhr auf. Resultat ca. 6000 EUR Blechschaden.

Rückwärts gegen Corsa
An der Einmündung Michaelisstraße/Nappenplatz in Bad Salzungen verursachte eine Ford-Fahrerin beim Rückwärtsfahren einen Verkehrsunfall, weil sie einem Bus die ungehindert Durchfahrt ermöglichen wollte. Sie prallte gegen einen hinter ihr stehenden Opel Corsa. Der Schaden beläuft sich auf ca. 200 EUR, Personen wurden nicht verletzt. Unfallzeit 02.09.2009 gegen 16.30 Uhr.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top