Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Fahrrad verschwunden
Wie erst jetzt bekannt wurde, verschwand am 15.08.07, zwischen 00.30 Uhr und 10.30 Uhr ein nicht gesichert abgestelltes Fahrrad im Wert von ca. 250 €, welches unter einem Carport eines Hofgrundstückes in Krauthausen, Madelblick abgestellt war. Das violettfarbene 26er Mountainbike der Marke GIANT, Modell Chicago, ist ausgestattet mit 21-Gang-Kettenschaltung, Felgenbremse und Federgabel. Auf der obersten Stange des Rahmens befindet sich ein blauer «GIANT» Aufkleber.

Dieselklau
Vom Freitag zu Samstag hatten unbekannte Täter von einem auf einer Baustelle in Wutha-Farnroda, Eisenacher Straße, abgestellten Bagger ca. 170 Liter Dieselkraftstoff im Wert von ca. 200 € abgezapft.

Handy gestohlen
In der Zeit vom Samstag, 20.30 Uhr bis Sonntag, 10.00 Uhr entwendeten unbekannte Täter ein grau/blaues Nokia-Handy im Wert von 20 € von einem Händlerstand auf dem Schlossberg in Eisenach. Die Händlerin hatte ihr Zelt zum Lutherfest aufgeschlagen.

Getränke geklaut
Aus einem Haus, was kürzlich durch die Geschädigten erworben wurde, verschwanden vom Donnerstag zu Samstag vier Flaschen Sekt, zwei Taschenlampen, Klebeband sowie ein Messer im Gesamtwert von ca. 51 €. Der Tatort befindet sich in Ruhla, Am Reuter. Am Gebäude selbst wurde Sachschaden in Höhe von ca. 50 € angerichtet.

Reifen zerstochen
Von einem auf einem Firmengelände in der Stegdaer Allee in Eisenach abgestellten Pkw hatten Unbekannte vom Samstag zu Sonntag alle vier Reifen zerstochen. Der Schaden wurde mit ca. 400 € angegeben.

Wohnanhänger ausgebrannt
Am 18.08.07 brannte gegen 01.05 Uhr in Ruhla auf dem Parkplatz Bahnhofstraße ein Wohnanhänger vollständig aus. Der Schaden wurde mit ca. 600 € angegeben. Vermutlich wurde der Anhänger in Brand gesteckt. Durch die Freiwilligen Feuerwehren Ruhla und Thal wurde der Brand gelöscht.

Verkehrsunfall mit verletzter Person
Am 17.08.2007, gegen 15.24 Uhr ereignete sich in Eisenach, An der Feuerwache, ein Verkehrsunfall. Eine 40-jährige Pkw-Fahrerin aus Gotha beachtete die Vorfahrt nicht und kollidierte mit einem weiteren Pkw. Die Unfallverursacherin wurde bei dem Unfall leicht verletzt.
An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Unfall mit unerlaubtem Entfernen von der Unfallstelle
Am 17.08.2007 in der Zeit von 10.30 – 17.00 Uhr ereignete sich in Eisenach, Am Stadtweg, Bereich Diskothek „MAD“ ein Verkehrsunfall. Vermutlich versuchte ein Lkw dort zu wenden oder rückwärts zu fahren. Die Einfahrten zu den Parkflächen sind dort mit Höhendurchfahrtsbegrenzer versehen. Diese wurden bei dem Fahrmanöver beschädigt. Der Verursacher verließ pflichtwidrig die Unfallstelle.
Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Sachverhalt machen können, wenden sich bitte an die Polizei Eisenach unter Tel. 03691-2610 oder bei jeder anderen Dienststelle.

Unfall unter Alkoholeinfluss auf der B 84
Am Samstag, 18.08.2007, gegen 05.15 Uhr wurde der Polizei mitgeteilt, dass auf der B 84 zwischen Dönges und Marksuhl ein Pkw im Straßengraben liegen solle.
Bei der Überprüfung der Strecke wurde das Fahrzeug nicht mehr vorgefunden. Es konnte aber eine Unfallstelle festgestellt werden, an der frische Unfallspuren erkennbar waren.
Da das Kennzeichen von dem Fahrzeug durch Zeugen benannt werden konnte, wurde nach dem Fahrzeug gesucht. Das Fahrzeug konnte dann auch im Stadtgebiet von Eisenach in den Morgenstunden festgestellt werden. Der Fahrzeugführer wurde kontrolliert und zum Sachverhalt befragt. Bei diesem Gespräch fiel den Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft auf. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab dann auch einen Wert von 0,51 Promille.
Gegen den Fahrer wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr und unerlaubten Entfernen von der Unfallstelle ermittelt.

Betrunkene Pkw-Fahrer
Die Beamten wurden in der Nacht zum Samstag zu einem Einsatz gerufen. Beim Eintreffen fuhr der Mitteiler vor Ort vor. Als er sein Anliegen den Beamten gegenüber äußerte, stellten diese fest, dass der 43-jährige Eisenacher nach Alkohol roch. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,29 Promille.
Der Vorfall vor Ort konnte geklärt werden, der Pkw-Fahrer muss sich nun aber in einem Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Am Samstag gegen 14.50 Uhr wurde die Polizei durch Verkehrsteilnehmer informiert, dass zwischen den Ortslagen Wutha und Thal ein Fahrzeug unterwegs sei, welches in Schlangenlinien fahre.
In der Zwischenzeit wurde dann auch noch mitgeteilt, dass der Mann beim Einparken einen anderen Pkw beschädigt haben solle.
Die Beamten trafen den Mann auch vor seinem Haus an und wollten den 68-jährigen Pkw-Fahrer auf seine auffällige Fahrweise ansprechen. Den Kollegen fiel auf, dass der Mann nach Alkohol roch. Ein Atemalkoholtest wurde angeboten. Der Pkw-Fahrer war aber nicht mehr in der Lage diesen durchzuführen.
Eine Blutentnahme wurde veranlasst und die gerichtsmedizinische Untersuchung wird nun ergeben, wie viel der Mann getrunken hat. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Kaninchen entwendet
In der Zeit vom 17.08.07, 19.00 Uhr, bis 18.08.07, 08:45 Uhr, drangen unbekannte Täter in Vacha in der Gartenanlage «Im Stoff» in einen Garten ein, entwendeten zwei Kaninchen, ca. 10 Gurken, rissen Tomaten ab und zertrampelten die Blumen. Der Gesamtschaden wird mit 195 EUR beziffert.

In Leitplanke gefahren
Ein 31-jähriger Peugeot-Fahrer befuhr am 18.08.07 gegen 01.30 Uhr die K 91 aus Richtung Dietlas kommend in Richtung Klings. In einer Linkskurve kam er auf frisch aufgetragenem Rollsplitt nach links von der Fahrbahn und fuhr in eine Leitplanke. Auf Fahrzeug entstand Totalschaden. Der Fahrer wurde nicht verletzt.

Reh und Wildschwein getroffen
Am 18.08.07 wechselte um 05.30 Uhr ein Reh zwischen Dorndorf und Kirstingshof die Straße. Ein Seat-Fahrer konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Es entstand Schaden in Höhe von ca. 2000 EUR.

Am 19.08.07 stieß gegen 02.10 Uhr eine Opel-Fahrerin zwischen Etterwinden und Waldfisch mit einem Wildschwein zusammen. Die Fahrerin blieb unverletzt, der Schaden beträgt ca. 2000 EUR.

Kontrollen
Bei durchgeführten Verkehrsmaßnahmen in den Nachtstunden vom 18.08. zum 19.08.07 in den Bereichen Witzelroda, Kaiseroda und Hämbach wurden 26 Verkehrsteilnehmer festgestellt, die schneller waren als erlaubt. Ein Fahrzeugführer muss mit einer Ordnungswidrigkeitsanzeige rechnen. Ein Fahrzeugführer telefonierte während der Fahrt und fünf Fahrzeugführer hatten den Sicherheitsgurt nicht angelegt, auch diese wurden zur Verantwortung gezogen.
Ein 22-jähriger Audifahrer fuhr sein Fahrzeug unter Alkoholeinwirkung. Der Alkomattest ergab einen Wert von 0,62 Promille. Eine Ordnungswidrigkeitsanzeige wurde gefertigt.

Kochtopf vergessen
Am 19.08.07 kam es in Bad Salzungen, Otto-Grotewohl-Straße, gegen 08.55 Uhr zu einem Einsatz. In der Otto-Grotewohl-Str. 4 wurde ein Nachbar auf Verbrennungsgeruch aufmerksam und rief daraufhin die Rettungsleitstelle an. Im Ergebnis wurde festgestellt, dass eine Frau einen Kochtopf mit einem Huhn auf dem Elektroherd vergessen hatte.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top