Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Feuerwehr dreimal zu Hilfe gerufen
Dreimal musste am Montag die Eisenacher Berufsfeuerwehr Hilfe leisten: Kurz vor 14 Uhr bat die Polizeiinspektion Eisenach um Unterstützung in der Trenkelhofer Straße. Nahe der Nessemühle war ein Fahrrad aus dem Wasser zu bergen. Die Wehrmänner holten mit Haken das Fahrrad aus der Nesse.

Eine frei umherlaufende Ziege war 19.30 Uhr der Anlass, die Feuerwehr zu rufen. Das Tier war im Bereich der Rudolf-Breitscheid-Straße und der Ernst-Thälmann-Straße gesehen worden. Zwei Wehrleute fingen die Ziege ein und brachten sie zu Betreuung ins Tierheim.

Kurz vor 24 Uhr rief eine Familie in Stedtfeld die Feuerwehr zu Hilfe. In ihrem Schlafzimmer hatte sich ein kleiner Marder versteckt. Die Feuerwehrmänner konnten das Tier zum Fenster hinaus wieder ins Freie treiben.

Unfallflucht
Am 14.09.2009, gegen 06.10 Uhr, befuhr ein 21-Jähriger aus Dippach mit einem schwarzen KIA in Dippach die Berkaer Straße aus Richtung Berka/Werra. In Höhe der Hausnummer 18a kam er aufgrund überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern, nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit dem Zaun des Hauses. Anschließend rutschte der KIA weiter und streifte eine Mauer bis er bei der Hausnummer 16 auf der linken Fahrzeugseite liegen blieb. Der junge Fahrzeugführer verließ die Unfallstelle pflichtwidrig zu Fuß, ohne sich um den entstandene Schaden zu kümmern. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

26-Jährige beschädigte Leitplanke
Am 14.09.2009, gegen 08.15 Uhr, befuhr eine 26-Jährige aus Kassel mit ihrem Pkw die B 7 aus Richtung Ifta kommend in Richtung Rittmannshausen. Kurz vor der Einfahrt nach Wolfmannsgehau kam sie mit dem Auto ins Schleudern und verlor die Gewalt über das Fahrzeug. Dabei schleuderte sie gegen die Leitplanke am linken Fahrbahnrand. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Fahrerin wurde leicht verletzt.

8000 Euro Sachschaden
Zu einem Crash kam es am 14.09.2009 um 11.35 Uhr in der Mühlhäuser Straße – Kupferhammer. Ein 41-Jähriger Eisenacher befuhr mit seinem BMW die Wiesenstraße und wollte über die Mühlhäuser Straße in die Oppennheimstraße fahren. Ein 67-jähriger Skoda-Fahrer fuhr zur gleichen Zeit auf dem linken Fahrstreifen der Mühlhäuser Straße in Richtung Amrastraße. Auf dem rechten Fahrstreifen stauten sich die Fahrzeuge. Der BMW-Fahrer fuhr durch eine Lücke auf die Mühlhäuser Straße und weiter in Richtung Oppenheimstraße, wobei er den von links kommenden bevorrechtigten Skoda übersah. Der Unfallverursacher wurde mit dem Rettungswagen zur Behandlung ins Sankt-Georg-Klinikum gebracht.

Gegen Baum
Auf der Landstraße zwischen Weilar und Stadtlengsfeld kam ein 44-jähriger VW-Fahrer aus bisher noch ungeklärter Ursache mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und krachte gegen einen Baum. Dabei wurde er verletzt und musste ins Klinikum gebracht werden. Am Fahrzeug entstand Schaden in Höhe von ca. 10000 EUR.

Zwei Fahrspuren genutzt
Auf der Hersfelder Straße Bad Salzungen fiel der Besatzung eines Funkstreifenwagens der Polizei ein Subaru auf, der zwar ausgesprochen langsam fuhr, aber trotzdem zwei Fahrspuren «nutzte». Das Fahrzeug wurde gestoppt. Der 61-jährige Fahrer hatte einen Atemalkoholwert von 1,35 Promille und zeigte erhebliche Ausfallerscheinungen. Logische Konsequenz war ein Besuch im Klinikum, wo eine Blutprobe genommen wurde. Seinen Führerschein deponierte der mutmaßliche Alkoholsünder bei der Polizei und nimmt bis auf Weiteres nur noch als Fußgänger am Straßenverkehr teil.

Einbruch vereitelt
Durch einen aufmerksamen Nachbarn wurde Montag gegen 21.20 Uhr ein Einbruch in eine Garage in der Lengsfelder Straße Dietlas vereitelt. Er hatte beobachtet, wie mehrere Personen sich an den Fenstern einer Garage zu Schaffen machten und sah nach. Als er sich den Personen näherte, entfernten diese sich vom Tatort und verschwanden mit einem schwarzen BMW. Bei einer Nachschau an der Garage wurde festgestellt, dass die Fensterscheibe eingeschlagen und die Vergitterung angesägt war. Die Polizei Bad Salzungen und Bad Hersfeld ermittelt in dieser Sache.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top