Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Radfahrerin stürzte
Am Donnerstagabend gegen 19.20 Uhr kam es an der Rennbahn zu einem Unfall zwischen einen Opel und einer Radfahrerin. Auf Höhe der Ampelkreuzung Clemdastraße, wollte die Radfahrerin sich in den Linksabbiegerverkehr einordnen und zeigte dies auch durch ausgestreckten linken Arm an. Trotzdem schien die 45-Jährige nicht auf den Nachfolgeverkehr geachtet zu haben. Als der 74-jährige Opelfahrer vorbeifahren wollte, kam es zum Zusammenstoß und die Radfahrerin stürzte und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Am Opel entstand geringer Sachschaden.

Unfall am Kupferhammer
Zu einem Verkehrsunfall kam es am Donnerstag gegen 18 Uhr in Eisenach. Eine 61-jährige BMW-Fahrerin missachtete die Vorfahrt an der Kreuzung Mühlhäuser Straße und Kupferhammer und stieß mit einem Opel zusammen. Der 18-jährige Opelfahrer war stadtauswärts auf der Mühlhäuser Straße unterwegs. An beiden Autos entstand Sachschaden, der auf 2500 Euro geschätzt wurde.

Schwerer Crash beim Überholen
Auf der Landstraße zwischen Neukirchen und Mihla kollidierte am Donnerstag gegen 17 Uhr ein VW mit einem Traktor. Der 51-jährige Traktorfahrer wollte nach links auf einen Feldweg abbiegen und dahinter setzte der 29-jähriger VW-Fahrer zum Überholen weiterer Fahrzeuge und des Traktors an. Zu spät sah er das Blinken des Traktors und kollidierte trotz Vollbremsung mit ihm. Der VW kam am linken Fahrbahnrand zum Stehen und war nicht mehr fahrbereit. Beide Fahrer blieben unverletzt. Der Sachschaden wurde auf 6000 Euro geschätzt.

Crash wegen Vorfahrtsfehler
Ein Vorfahrtsfehler führte am Mittwochnachmittag zu einem Unfall an der Kreuzung Sophien- und Querstraße. Ein 64-jähriger VW-Fahrer kam aus Richtung Theaterplatz und wollte in Richtung Karlstraße weiterfahren. Er nahm fälschlicherweise an, auf der Vorfahrtsstraße zu fahren und kollidierte im Kreuzungsbereich mit einem Ford-Transporter. Es entstand ein Schaden von ca. 2500 Euro.

Fahrt endete in Grundstücksmauer
Ein unbekannter junger Mann verursachte mit dem Auto vom Vater seines Kumpels am Mittwochabend gegen 22.30 Uhr, in Eisenach gleich zwei Unfälle in Folge. Zuerst fuhr er mit dem Opel die Stresemannstraße in Richtung Hohe Straße entlang und stieß in einer Engstelle mit einem VW Polo zusammen. Bei diesem wurde der linke Außenspiegel abgerissen. Der Geschädigte gab an, dass ihm der Opel sehr schnell und ohne Licht entgegenkam. Der Opelfahrer verließ die Unfallstelle und fuhr weiter in Richtung Hohe Straße. Als er dort in diese abbiegen wollte, verlor er die Kontrolle über den Opel und krachte in eine Grundstücksmauer. Der Fahrer verließ daraufhin das Fahrzeug und flüchtete vom Unfallort in Richtung Tiefenbacher Allee. An dem Fahrzeug entstand nach dem zweiten Crash Totalschaden. In dem Opel befanden sich noch weitere Personen, die aber alle unverletzt waren. Ein 19-Jähriger stellte sich als Sohn des Fahrzeuginhabers heraus und nach ersten Befragungen von den Beamten, gab der polizeibekannte junge Mann zu, auch mit dem Opel vor den Unfällen in der Tiefenbacher Allee gefahren zu sein. Einen Führerschein besaß der Mann allerdings nicht und hatte zudem Alkohol getrunken. Gegen ihn wurden zwei Ermittlungsverfahren eingeleitet und er musste sich einer Blutentnahme unterziehen, da er zuvor 1,7 Promille gepustet hatte. Die Ermittlungen in diesem Fall dauern noch an. Zunächst wurde von einem Gesamtschaden von 4200 Euro ausgegangen.

Pkw-Fahrer unter Alkohol unterwegs
Am 10.10.07, gegen 02.40 Uhr, wurde ein alkoholisierter 19-jähriger Pkw-Fahrer in Bad Salzungen, in der August-Bebel-Straße, festgestellt. Während der Kontrolle stellte sich u.a. heraus, dass der Fahrer ohne Fahrerlaubnis unterwegs war und das Fahrzeug nicht pflichtversichert gewesen ist. Der Alkoholtest ergab einen Wert von 0,72 Promille. Eine Anzeige wurde gefertigt, die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt.

Wohnmobil umgestürzt
In der Lengsfelder Straße in Dietlas kam der 64-jährige Fahrer eines Wohnmobils mit dem rechten Vorderrad gegen eine Bordsteinkante, so dass das Fahrzeug auf den Gehweg kippte. Dabei wurden zwei Personen verletzt, des weiteren lief Kraftstoff aus und verunreinigte die Fahrbahn.
Die Freiwillige Feuerwehr kam zum Einsatz, um den ausgelaufenen Dieselkraftstoff zu binden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 3000 EUR.

Zeugen gesucht
Am 10.10.07, in der Zeit von 14.00-14.30 Uhr, wurde ein parkender Ford auf dem Parkplatz des Goethepark-Center in Bad Salzungen durch ein rotes unbekanntes Fahrzeug beim Ausparken beschädigt.
Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zum Verursacher geben können – Telefon 03695-5510.

Eingebrochen
Unbekannte Täter drangen gewaltsam in Räume des Gruppenwasserwerkes in Bremen ein. Entwendet wurden Baumaschinen im Wert von ca. 3600 EUR. Der Einbruchschaden wird mit ca. 1650 EUR beziffert.

Verursacher flüchtete
Am Mittwoch zwischen 16.45 Uhr und 17 Uhr kam es auf dem Parkplatz am Marktkaufbaumarkt in der Mühlhäuser Straße zu einer Unfallflucht. Der 80-jährige Geschädigte gab gegenüber der Polizei an, dass er nur kurz eine Besorgung machte und als er zurück zu seinem Opel kam, sah er Beschädigungen am Heck des Autos. Das Nummernschild war verbeult und es waren diverse Lackkratzer am Heck. Der entstandene Schaden wurde zunächst mit 500 Euro beziffert.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top