Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Nach Diskobesuch betrunken unterwegs
Nach einem telefonischen Hinweis, konnten die Beamten der PI Eisenach Donnerstag gegen 4.50 Uhr einen 25-jährigen Peugeotfahrer stoppen, der nach dem Diskobesuch mit dem Auto fuhr und betrunken war. Der junge Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen, da der Alko-Test einen Wert von 1,30 Promille zeigte.

Unfallverursacher flüchteten
Am Mittwoch gegen 18 Uhr kam es zu einem Unfall in der Kasseler Straße. Ein Ford Fiesta wollte in den Lohmühlenweg einbiegen und stieß dabei mit einem BMW zusammen, der sich zum Abbiegen in die Kasseler Straße ordnungsgemäß eingeordnet hatte. Die drei männlichen Insassen aus dem Ford stiegen alle sofort aus und flüchteten unerkannt in Richtung Rennbahn. Die 43-jährige BMW-Fahrerin konnte leider keine näheren Angaben zu den drei Personen machen. Der verlassene Ford wurde sichergestellt und die Ermittlungen dauern an. Es entstand ein Schaden von ca. 6000 Euro.

Schwerer Unfall unter Alkoholeinfluss
Ein 65-jähriger Lanciafahrer verpasste Mittwoch die Linkskurve in der Kasseler Straße und fuhr mit seinem Auto gegen zwei Werbetafeln in Höhe der ehemaligen «Sportstätte des Friedens». Die Werbeträger wurden dabei komplett beschädigt. Als die Polizisten zur Unfallstelle kamen, konnte der Verunfallte unverletzt aus seinem Pkw steigen, war aber offensichtlich stark alkoholisiert. Ein Alko-Test konnte in seinem Zustand gar nicht durchgeführt werden. So wurde sein Führerschein sichergestellt und ein Blutentnahme im Klinikum durchgeführt. Da sich der Betrunkene unkooperativ verhielt, verbrachte er die Nacht im polizeilichen Gewahrsam. Es entstand ein Sachschaden von ungefähr 5400 Euro.

Rentner angefahren und geflüchtet
Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Dippach und Dankmarshausen ereignete sich am Mittwoch gegen 17 Uhr ein Unfall, bei dem ein Fußgänger von einem Pkw angefahren wurde. Der Pkw-Fahrer verließ nach dem Zusammenstoß pflichtwidrig die Unfallstelle. Der 72-jährige Fußgänger musste ins Klinikum Eisenach gebracht und operiert werden. Die Ermittlungen dauern noch, da der Geschädigte noch nicht vernehmungsfähig war.

Betrunkener randalierte
Ein 31-jähriger Betrunkener randalierte am Donnerstagmorgen gegen 3 Uhr in der Waldhausstraße. Er schmiss mit Warnbarken und beschädigte dabei einen Opel. Die alarmierten Beamten konnten den Täter wenig später in der Karlstraße stellen. Ein Alko-Test ergab einen Wert von 3,17 Promille. Später wurden noch mehrere Beschädigungen an dem Opel von den Polizisten festgestellt. Es wird von ca. 1000 Euro Sachschaden ausgegangen.

Wildunfall
Zwischen Langenfeld und Urnshausen kam es am 12.12.07, gegen 22.50 Uhr, zu einem Wildunfall, bei dem ein Rehwild mit einem Pkw kollidierte. Hierdurch verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab, durchfuhr einen Graben und prallte gegen einen Baum. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Der Fahrer wurde nicht verletzt.

Unangepasste Geschwindigkeit
Auf der L1022 zwischen Stadtlengsfeld und Dietlas kam am 12.12.07, gegen 05.45 Uhr, ein Ford-Fahrer infolge unangepasster Geschwindigkeit und nasser Fahrbahn ins Schleudern und prallte seitlich gegen einen Baum. Der Fahrer wurde dabei schwer verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 2000 EUR.
Schlussfolgernd daraus bittet die Polizei alle Fahrzeugführer, ihre Fahrweise den zur Zeit herrschenden Witterungsbedingungen anzupassen. Dies betrifft auch die kommenden Tage, wo kaltes Wetter mit Schneefall zu erwarten ist.

Unter Alk gefahren
Am 12.12.07, gegen 17.30 Uhr, fuhr ein alkoholisierter Renault-Fahrer in der Barchfelder Straße in Bad Liebenstein gegen einen abgestellten Pkw. Bei der Unfallaufnahme wurde ein Alcomat-Test durchgeführt mit einem Wert von 1,66 Promille. Der Fahrer musste seinen Führerschein abgeben und sich einer Blutentnahme entziehen.

Kurze Zeit später kam es an der Unfallstelle zu einem weiteren Unfall. Ein Pkw-Fahrer war aufgrund von Unaufmerksamkeit rückwärts gegen den Pkw des o.g. Unfallverursachers gefahren. Hierbei entstand wiederum Blechschaden in Höhe von 1600 EUR.

Unaufmerksam
Am 12.12.07 und am 13.12.07 kam es auf der K 97 zwischen Bad Salzungen und Tiefenort zu insgesamt drei Verkehrsunfällen. Die Unfallursachen resultierten aus der Enge der Fahrbahn und dem unaufmerksamen Fahrverhalten einiger Fahrzeugführer. Durch Baumaßnahmen auf der B 62 wird diese Straße bevorzugt für Umfahrungen der Baustelle genutzt. Die Fahrzeugführer sollten hier besondere Aufmerksamkeit walten lassen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top