Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Randalierer am Theater
Am 01.01.2008 zerstörten Unbekannte die Glasvitrinen auf dem Theaterplatz. Ein Wachmann konnte die Tatzeit zwischen 4.15 Uhr und 5.20 Uhr eingrenzen. Eine der beiden Vitrinen wurde sogar vom Betonsockel gestoßen. Bei der anderen wurden alle vier Glasscheiben eingeschlagen, obwohl diese aus Sicherheitsglas waren. Die Polizei sucht Zeugen zu dieser Sachbeschädigung. Hinweise bitte unter : 03691-2610.

In Jugendclub eingebrochen
Unbekannte brachen in der Zeit zwischen dem 28.12.2007 und dem 31.12.2007 in den Jugendclub in Seebach ein. Dort brachen sie ein Fenster auf und gelangten so in den Innenraum. Eine Bürotür wurde aufgehebelt und Bargeld aus einer Geldkassette entwendet. Erste Ermittlungen ergaben einen Schaden von ca. 300 Euro.

Rakete verursachte Brandschäden
In der Silvesternacht kurz nach null Uhr, landete ein Feuerwerkskörper im Schlafzimmer eines Wohnhauses in Ruhla. Er explodierte im Raum und es kam zu Brandschäden an Wänden und der Decke, an einem Schrank, der Bettwäsche, der Tür und der Auslegware.
Bei dem Feuerwerk handelte es sich um eine Rakete der Marke WECO. Wer die Rakete zündete ist unbekannt. Infolge des Knalls gab die 65-jährige Geschädigte an, auf einem Ohr nichts mehr zu hören. Der Sachschaden wurde mit 800 Euro beziffert.

Crash und weg
Aufgrund von Eisglätte verlor am 31.12.2007 ein 19-jähriger Opelfahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß auf der Bundesstraße 7 gegen ein Verkehrsschild und später gegen einen Baum. Der Unfallverursacher benachrichtigte die Polizei erst fünf Stunden später von dem Unfall und muss sich nun als Beschuldigter in einem Strafverfahren wegen Unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle verantworten. Beim Crash wurde der junge Mann leicht verletzt und am Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden.
Unerlaubtes Entfernen nach einem Unfall auf Parkplatz
Am 31.12.2007 gegen 10.45 Uhr stellte der Geschädigte sein Fahrzeug auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in Eisenach ab.
Als er nach kurzer Zeit wieder zum Fahrzeug kam, musste er feststellen, dass dies einen Unfallschaden hatte.
Ein Zeuge, der den Unfall beobachtet hatte konnte dem Geschädigten das Kennzeichen des Verursachers mitteilen.
Der verantwortliche Fahrzeugführer konnte ermittelt werden.

Diebstahl eines Fahrrades
Bereits am 29.12.2007, in der Zeit von 18.45 Uhr bis 20.10 Uhr, stellte die Geschädigte ihr Fahrrad vor dem Netto-Markt in Eisenach, Altstadtstraße ab.
Als sie wieder aus dem Geschäft kam, musste sie feststellen, dass ihr Fahrrad entwendet wurde.
Bei dem Fahrrad handelte es sich um ein silberfarbenes Klapprad.

Zeugen, die den Diebstahl beobachtet haben und sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich bei der Polizei in Eisenach (Telefon 2610) oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Mit Messer bedroht
Im Moorgrund bedrohte und verletzte ein Täter am 01.01.2008 zwei Personen mit einem Messer infolge einer verbalen Auseinandersetzung.

Sachbeschädigungen
Geisa entwickelte sich zu einem Schwerpunkt mit Sachbeschädigungen. In der Neujahrsnacht wurden mindestens dreißig Gebäude sowie Fahrzeuge mit Graffiti besprüht. Außerdem zerstörten die Täter mutwillig andere Gegenstände in den Straßenzügen.
Die Polizeiinspektion ersucht darum, dass die Geschädigten Anzeige erstatten und bittet nochmals um Mithilfe der Bevölkerung zur Aufklärung der Straftaten.
Tel.-Nr. PI Bad Salzungen 03695/551-0.

Taxi nicht bezahlt
Am 29.12.007 wurden vier Fahrgäste mit einem Taxi von Hämbach nach Bad Salzungen befördert. Am Zielort flüchteten drei Täter, ohne zu bezahlen. Der Taxifahrer konnte eine Person festhalten und verständigte die Polizei.
Im Zuge der Ermittlungen wurden die anderen „Fahrgäste“ ermittelt und eine Anzeige aufgenommen.

Kennzeichen weg
Am 01.01.2008 entwendeten unbekannte Täter in Tiefenort, Heilig Kreuz, von einem abgestellten VW Jetta die amtlichen Kennzeichen HEF-AA 303. Die Polizei sucht Zeugen, die eventuell Hinweise zur Straftat geben können.

Containerbrand
Am 01.01.2008 gegen 16.15 Uhr musste die Freiwillige Feuerwehr Bad Salzungen mit elf Kameraden und drei Fahrzeugen zu einem Containerbrand am ehemaligen Krankenhaus in Bad Salzungen ausrücken. Nach bisherigen Erkenntnissen entstand jedoch kein Sachschaden.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top