Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Crash im Einmündungsbereich zur Pieck-Straße/Thälmannstraße
Gegen 16.45 Uhr befuhr am Mittwoch ein Renault Clio in Eisenach die Pieck-Straße in Eisenach mit der Absicht, nach rechts auf die Thälmannstraße aufzufahren. Zeitgleich befuhr eine 21-Jährige mit einem Renault Megane die Thälmannstraße und wollte nach links in die Pieck-Straße einbiegen. Hierbei kollidierten beide Fahrzeuge miteinander. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von je 500 Euro.

Aufgefahren
Ein Subaru sowie ein Toyota befuhren am Mittwoch, gegen 11.05 Uhr die B 19 aus Richtung Ettewinden kommend nach Eisenach. Am Abzweig nach Wolfsburg-Unkeroda musste die Fahrerin des Subaru verkehrsbedingt anhalten, was durch den 69-jährigen Toyotafahrer zu spät bemerkt wurde. Dieser fuhr auf den Subaru auf. Am Verursacherfahrzeug war Sachschaden in Höhe von ca. 2000 €, am Subaru von ca. 1000 Euro entstanden.

Fahrzeuge zerkratzt
In der Barfüßer Straße in Eisenach hatten sich in der Nacht vom Dienstag zu Mittwoch unbekannte Täter an drei geparkten Fahrzeugen zu schaffen gemacht. Im Einzelnen hatten diese die Beifahrertür von zwei VW sowie eines BMW zerkratzt. Der dabei angerichtete Sachschaden wurde auf insgesamt 2000 € geschätzt.

Arbeitsschutzwagen abgebrannt
Im Waldgebiet von Ruhla ist in der Zeit vom Dienstag zu Mittwoch ein Arbeitsschutzwagen in Brand geraten, der bis auf die Bodenplatte abbrannte.
Bei Feststellung war der Wagen bereits komplett abgebrannt, so dass der Einsatz der Feuerwehr nicht mehr von Nöten war. Der Sachschaden wurde mit ca. 6000 € angegeben.

Kellereinbruch
In der Stedtfelder Straße in Eisenach verschafften sich unbekannte Täter in der Nacht vom Dienstag zu Mittwoch Zugang zu den Kellerräumen eines Mehrfamilienhauses. Dort wurde ein Kellergelass aufgebrochen. Aus diesem ließen der/die Täter ein Kasten Mineralwasser, sechs Flaschen Sekt sowie einen Katen Bier im Gesamtwert von ca. 40 € mitgehen. An der Kellertür wurde Sachschaden von ca. 20 € hinterlassen.

Glatte Fahrbahn
Am 31.01.08, gegen 06.15 Uhr, kam es auf der Kreuzung Wildprechtrodaer Straße/Hersfelder Straße in Bad Salzungen zu einem Auffahrunfall, an dem zwei Pkw-Fahrerinnen beteiligt waren. Die Fahrerin eines Mazda musste an der Lichtsignalanlage verkehrsbedingt anhalten und die nachfolgende Opel-Fahrerin fuhr auf. Ursächlich hierfür war nicht nur Unaufmerksamkeit, sondern auch das Nichtbeachten der glatten Fahrbahnverhältnisse. Der Schaden beläuft sich auf ca. 2000 EUR.

In diesem Zusammenhang weist die Polizeiinspektion darauf hin, dass auch in den folgenden Tagen mit niedrigen Temperaturen und dadurch mit glatten Fahrbahnen zu rechnen ist.

Verkehrsunfälle
Im Verlauf des 30.01.08 ereigneten sich im Altkreis Bad Salzungen insgesamt acht Verkehrsunfälle, bei denen eine Person leicht verletzt wurde. Die Unfälle verteilten sich über das gesamte Kreisgebiet. In drei Fällen begingen Fahrzeugführer Unfallflucht, die Schäden hielten sich jedoch in Grenzen, da lediglich im Begegnungsverkehr die Außenspiegel abgefahren wurden. Weiterhin wurde die Polizei zur Aufnahme von zwei Wildunfällen gerufen. Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 7900 EUR beziffert.

Verkehrskontrollen
Bei durchgeführten Verkehrskontrollen am 30.01.08 in Geisa, Schweina und Vacha durch Kontaktbereichsbeamten und Beamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen wurden insgesamt 37 Verkehrsordnungswidrigkeiten festgestellt und geahndet.
In 22 Fällen wurden Geschwindigkeitsverstöße geahndet, zwei Fahrer verstießen gegen die Gurtpflicht und an drei Fahrzeugen wurden technische Mängel festgestellt.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top