Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Neun Fässer Frostschutzmittel gestohlen
120 Liter Frostschutzmittel für den Kühler und 240 Liter Frostschutzmittel für Scheiben wurden in der Nacht von Dienstag zu Mittwoch in Hötzelsroda gestohlen. Die geschädigte Firma in der Dürrerhöfer Allee gab gegenüber der Polizei an, dass die unbekannten Täter vermutlich über den Zaun stiegen, zum Lagerplatz der Fässer gingen und diese dann mit unbekanntem Fahrzeug abtransportierten. Es entstand ein Schaden von ca. 1000 Euro.

Computer entwendet
Einer Polizeistreife fiel Donnerstagmorgen gegen 00.40 Uhr eine Alarmleuchte an einer Computerfirma in der Kasseler Straße auf. Als die Beamten nach sahen, stellten sie einen Einbruch fest, denn eine Doppelglasscheibe war eingeschlagen worden. Erste Ermittlungen ergaben, dass die unbekannten Täter durch die Scheibe griffen und einen Computer von einem Regal herunter stahlen. Dabei wurden weitere PC beschädigt. Die Polizei konnte Spuren sichern. Die Ermittlungen in dieser Sache dauern an. Der erste geschätzte Schaden beläuft sich auf 1400 Euro.

Überholfehler führte zu Unfall
Auf der Landstraße zwischen Mihla und Neukirchen ereignete sich am Mittwoch um 7.50 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 47-jähriger Renaultfahrer wollte an einer Steigung einen Lkw überholen. Als er sich im Überholvorgang befand, bemerkte er den Gegenverkehr und wollte zurück auf die rechte Fahrspur. Er ordnete sich aber zu früh ein und touchierte den Lkw noch. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden der insgesamt auf 3600 Euro geschätzt wurde. Der Gegenverkehr blieb unbehelligt.

Geschädigter gesucht
Beim Ausparken auf dem PEP-Parkplatz in Hötzelsroda touchierte eine 56-Jährige mit ihrem Suzuki ein anderes Fahrzeug. Nach eigenen Angaben, bemerkte sie den Unfall zunächst gar nicht. Sie musste ihr Fahrzeug hin und her rangieren und mittlerweile hatte sich schon eine Autoschlange hinter ihr gebildet, was sie nervös machte. Zu Hause angekommen, bemerkte sie leichte Unfallspuren an ihrem Auto und erkannte grüne Lackflecken. Sie meldete sich darauf hin bei der Polizei Eisenach und gab den Unfall bekannt. Zum vermutlich geschädigten Fahrzeug konnte sie nur sagen, dass es grün war und es sich um eine Limousine handelte.
An mehr konnte sie sich in ihrer Aufregung nicht mehr erinnern. Die Polizei versucht nun auf diesem Weg den Geschädigten zu ermitteln. Die Suzukifahrerin gab noch an, dass der Unfall gegen 16 Uhr passiert wäre. Hinweise bitte unter: 03691-2610.

Unfall versucht zu vertuschen
Auf der Bundesstraße 84 zwischen Stockhausen und Großenlupnitz kam ein 29-Jähriger mit seinem Skoda Pick-up von der Straße ab, beschädigte einen Leitpfosten und landete im Straßengraben. Er verständigte seinen Freund, der ihn mit einem Klein-Lkw aus dem Graben ziehen sollte. Pech für den Unfallverursacher, dass während der Bergungsaktion eine Polizeistreife vorbei kam. Die Beamten kontrollierten die anwesenden Personen und befragten sie zu dem Sachverhalt. Nach zunächst widersprüchlichen Aussagen, gab der Skodafahrer dann zu, das Unfallfahrzeug gefahren zu haben. Die Polizisten stellte bei ihm Alkoholgeruch fest und ein Test ergab einen Wert von 2,26 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt, eine Blutentnahme angeordnet und Anzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unerlaubten Entfernens vom Unfallort gefertigt.

Ohne Fahrerlaubnis
Durch Polizeibeamte wurde am 06.02.08, gegen 15.00 Uhr, in Bad Salzungen, in der Rudolf-Breitscheid-Str., ein 20- jähriger Fahrzeugführer festgestellt, der ohne Fahrerlaubnis einen nichtzugelassenen Ford im Straßenverkehr führte. Bei der Kontrolle verließ der Fahrer fluchtartig das Fahrzeug und ließ dieses unverschlossen auf der Fahrbahn stehen. Der Pkw wurde sichergestellt und eine Anzeige aufgenommen. Weitere Ermittlungen werden geführt.

Wildunfall
In Neidhartshausen stieß am 06.02.08, gegen 18.00 Uhr, ein 53-jähriger Opel-Fahrer mit einem Reh zusammen. Das Tier verendete am Unfallort. Der Pkw wurde beschädigt und musste abgeschleppt werden. Personen wurden nicht verletzt.

Verkehrskontrollen
Bei Verkehrskontrollen in der Ortslage Witzelroda wurden innerhalb einer Stunde elf Verkehrsordnungswidrigkeiten festgestellt und geahndet. Sieben Mal fuhren die Fahrzeugführer zu schnell und in drei weiteren Fällen wurde gegen die Gurtpflicht verstoßen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top