Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen (I)

Elektronische Fahrplananzeige zerstört
Am Dienstag befuhr gegen 23.45 Uhr ein 57-Jähriger mit seinem Opel Corsa in Eisenach die Ernst-Thälmann-Straße in Richtung Mühlhäuser Straße. Auf Höhe der Bushaltestelle «Mittlere Thälmannstraße» kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen die elektronische Fahrplananzeige, wobei diese komplett zerstört wurde. Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Er wurde zur medizinischen Versorgung in das St.-Georg-Klinikum gebracht. Am Fahrzeug war Sachschaden in Höhe von ca. 5000 € entstanden. Der Wagen war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Der Sachschaden an der zerstörten Fahrplananzeige wurde mit ca. 3000 € angegeben.
Zudem kam die Berufsfeuerwehr Eisenach zum Einsatz, um auslaufende Betriebsflüssigkeiten zu binden.

Drei Paletten Fliesen entwendet
In der Nacht vom Montag zu Dienstag verschafften sich unbekannte Täter Zugang zum umfriedeten Gelände eines Baumarktes in der Hellwigstraße in Wutha-Farnroda. Dort ließen die Täter drei Paletten mit tiefschwarzen Feinsteinzeugbodenfliesen im Gesamtwert von ca. 1483 € mitgehen.
Hinweise nimmt die PI Eisenach unter Tel.: 03691/261-0 entgegen.

Unter Alkoholeinwirkung
Am 18.02.09, gegen 11.00 Uhr, wurde in Immelborn ein 66-jähriger Opel-Fahrer gestellt, der sein Fahrzeug unter Alkoholeinwirkung führte. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,36 Promille. Blutentnahme wurde durchgeführt, der Führerschein wurde sichergestellt und eine Anzeige erstattet.

Durch die Beamte der PI Bad Salzungen wurde ein 53-jährige Fahrer eines Opel am 18.02., gegen 22.35 Uhr in Brunnhartshausen, gestellt, als er sein Fahrzeug unter Alkoholeinwirkung führte. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,28 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Eine Anzeige wurde erstattet.

Geschwindigkeitsmessung
Am 18.02. in der Zeit von 8.00-12.00 Uhr wurden im Bereich Schweina und Barchfeld Geschwindigkeitsmessungen durch die Verkehrspolizeiinspektion Suhl durchgeführt. 17 Geschwindigkeitsübertretungen mussten geahndet werden.

Anhänger gelöst
Am 18.02. gegen 13.30 Uhr kam es in Leimbach zu einem Verkehrsunfall. Vom Lkw einer 45-jährigen Fahrerin löste sich der Anhänger aus bisher noch nicht geklärter Ursache und schleuderte gegen einen Pkw. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von 10100 EUR. Es wird ermittelt.

Ohne Fahrerlaubnis
Am 18.02. gegen 16.15 Uhr wurde durch den Kontaktbereichsbeamten von Bad Liebenstein ein 50-jähriger Pkw-Fahrer gestellt, der nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Er hatte zuvor einen Parkverstoß begangen und war ohne angelegten Sicherheitsgurt in die Kontrolle geraten.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top