Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen (I)

Zusammenstoß
Am 11.02.2009 gegen 10.30 Uhr ereignete sich in der Setzelbacher Straße in Geisa/Geismar, begünstigt durch Schnee und Straßenglätte, ein Verkehrsunfall. Eine 18-jährige Audi-Fahrerin stieß mit ihrem Fahrzeug beim Abbiegen mit einem auf der Hauptstraße fahrenden Pkw zusammen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Gesamthöhe zirka 6000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Vorfahrt missachtet
Eine 19-jährige Toyota-Fahrerin kollidierte am 11.02.2009 gegen 18.00 Uhr in der Völkershäuser Straße Vacha mit einem vorfahrtsberechtigten Pkw, wobei an beiden Fahrzeugen Sachschaden entstand. Auch hier gab es keine Verletzten.

Schneeglätte
Am 11.02.2009 gegen 22.45 Uhr rutschte in der Ernst Thälmann Straße Kieselbach eine Renault-Fahrerin, begünstigt durch Straßenglätte, mit ihrem Pkw von der Fahrbahn und beschädigte ein Verkehrsschild und ein Wohnhaus. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 5400 Euro. Die Fahrerin blieb unverletzt.

Windböe
Am 10.02.09 gegen 14.00 Uhr kam es zu einem spektakulären Unfall zwischen Creuzburg und Mihla. Ein 37-jähriger Hyundai-Fahrer aus dem Unstrut-Hainich-Kreis bekommt etwa 200 Meter nach der Ortslage Freitagszella eine Windböe ab. Zu diesem Zeitpunkt befand sich gerade ein 42-jähriger Toyota-Fahrer auf seiner Höhe und wollte überholen.
Auf Grund der Böe wird der Hyundai gegen den Toyota gedrückt. Der Toyota läst sich zurück fallen, da der Hyundai ins Schleudern gerät.
Dieser prallt mit der rechten Fahrzeugseite gegen einen auf der linken Fahrbahnseite befindlichen Baum. Anschließend dreht er sich um die eigene Achse und kommt quer in Fahrtrichtung zum stehen.
Bei dem Unfall wurde niemand verletzt, der Schaden wird mit 5900 € angegeben.

Glassplitter und Feuer
Gegen 10.40 Uhr teilte am Donnerstag eine Bürgerin mit, dass sie beinahe von herumfliegenden Glassplittern getroffen wurde.
Sie war gerade auf Höhe des leerstehenden Hauses in der Kurstraße 3 in Eisenach als Fensterscheiben zerbarsten.
Die hinzu gerufene Polizeistreife stellte einen Schwelbrand fest und alarmierte die Feuerwehr. Diese hatte den Brand kurze Zeit später gelöscht. Anschließend wurde die Stadtverwaltung informiert, diese führt nun umfangreiche Sicherungsmaßnahmen durch, da ein Balkon noch abzustürzen drohte.

Zeugen gesucht: Selbstausbau der Soundanlage war Fehlinformation
Der gemeldete Unfall unter Alkoholeinfluss (1,12Promille), am frühen Sonntagmorgen, beschäftigt mittlerweise nicht nur den Sachbereich Verkehr, sondern auch die Ermittler der PI Eisenach. Der gemeldete Ab -und Ausbau der Soundanlage durch den 18-jährigen Fahrer war, wie jetzt bekannt wurde, eine Fehlinformation. Der junge Mann erschien am Mittwoch bei der Ermittlungsgruppe der PI Eisenach und erstattete Anzeige wegen Diebstahls der besagten Anlage.
Als er ein paar Stunden nach dem Unfall zum Auto zurück kam, war die Anlage nicht mehr vorhanden. Beamte, die den Unfall aufnahmen, stellten den Verlust der Kennzeichen und der Soundanlage fest. Sie waren der Meinung, dass der junge Mann sie ausgebaut habe, was dieser aber bestreitet.
Ein Kumpel von ihm habe die Kennzeichen an sich genommen, damit sie nicht verloren gingen
In diesem Zusammenhang hatte der 18-Jährige geäußert, dass kurz nach seinem Unfall etwa 6-9 Jugendliche an der Unfallstelle vorbeikamen und ihm halfen, das Auto wieder auf die Räder zu stellen.
Diese Jugendlichen sucht die Polizei als Zeugen.
Hinweise zum Unfall und dem Diebstahl der Soundanlage nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Zeuge gesucht: Dreiste Fernsehdiebe
Am Mittwochnachmittag, gegen 15.00 Uhr, entwendeten zwei unbekannte Diebe einen schwarzen LCD-Fernseher aus einem Warenträger im TOOM-Baumarkt in Hötzelsroda. Sie stellten ihn auf den Einkaufswagen und fuhren mit ihm durch den Markt in Richtung Außenanlage bis zu einem Gartentor.
Sie transportierten ihn dann in einen vor dem Tor abgestellten Pkw und fuhren davon.
Ein älterer Herr gab einem Mitarbeiter des TOOM-Marktes gegenüber an, kurz vorher zwei Unbekannte gesehen zu haben, die sich an dem Gartentor zu schaffen gemacht hatten.
Vor diesem Tor stand ein dunkler Pkw-Kombi, vermutlich BMW mit EA-Kennzeichen.
Der Mitarbeiter konnte den netten älteren Herrn wie folgt beschreiben: ca. 60 Jahre alt, etwa 175 cm groß, etwas kräftige Statur, trug eine Brille und hatte eine dunkle Jacke und eine dunkle Hose an, auf dem Kopf trug er eine dunkle Mütze.
In diesem Zusammenhang bittet die Polizei den älteren Herrn, sich bei ihr zu melden.
Weitere Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Unfall mit verletzter Person
Zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person kam es am Mittwochabend, gegen 20.30 Uhr, zwischen Förtha und Oberellen.
Eine 25-Jährige aus dem Wartburgkreis befuhr mit ihrem Mazda, auf der L1020, die Straße zwischen Förtha und Oberellen. Auf Grund der schneebedeckten und glatten Fahrbahn kam sie in einer leichten Linkskurve von der Straße ab, überschlug sich mehrfach und kam etwa 15 Meter von der Straße entfernt auf einem Feld zum Stehen.
Nach ihren Angaben war sie kurz bewusstlos, als sie wieder zu sich kam, rief sie über Notruf die Polizei. Ein ebenfalls hinzu gerufener Rettungswagen brachte die junge Frau ins Sankt Georg Klinikum zur weiteren Beobachtung.
Das Fahrzeug hatte wirtschaftlichen Totalschaden, der mit etwa 5000 €
angegeben wurde.

Zu betrunken, um weiter zu fahren
Eine Polizeistreife entdeckte am Donnerstag, gegen 03.45 Uhr, eine von der Straße abweichende Fahrzeugspur auf Höhe der Autobahnbaustelle Neukirchen.
Die Beamten folgten der Spur bis zur Baustelle. Dort stand ein Mercedes mit zwei schlafenden Personen. Die beiden wurden höflich geweckt und als die Türen geöffnet wurden, wehte den Beamten eine starke Alkoholfahne entgegen. Auf Befragen gab sich der Fahrer zu erkennen und war mit einem Alkoholtest einverstanden. Das Ergebnis war 1,47 Promille.
Es erfolgte eine Blutentnahme und der Führerschein wurde sichergestellt.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top