Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizeiinspektion Bad Salzungen

Einwirkung von Alkohol und Drogen
Am 30.05., gegen 5.10 Uhr, stellte eine Polizeistreife einen Opelfahrer fest, der durch auffällige Fahrweise auffiel. Nachdem die Beamten den 29-jährigen Fahrer einer Kontrolle bei Hämbach unterzogen, wurde festgestellt, dass er unter Einwirkung von Alkohol und Drogen stand. Ein Drogentest verlief positiv und ein Alcomat-Test ergab einen Wert von 0,77 Promille.
Im Fahrzeug wurden geringe Mengen Betäubungsmittel und im Handschuhfach ein Teleskopschlagstock aufgefunden, welche sichergestellt wurden.
Eine Blutentnahme wurde angeordnet und eine Anzeige gefertigt.

Schrift auf dem Zettel unleserlich
Im Zeitraum vom 21.-26.05. verursachte ein unbekannter Fahrzeugführer einen Verkehrsunfall, wobei ein Skoda an der hinteren Stoßstange beschädigt wurde.
Der Geschädigte bemerkte den Schaden am 26.05., gegen 14.30 Uhr. Der Unfallort kann zur Zeit nicht eingegrenzt werden. Der Verursacher hinterließ an der Windschutzscheibe einen Zettel mit seinen Personalien. Aufgrund der nassen Witterung wurde die Schrift auf dem Zettel unleserlich. Zur Aufklärung des Unfallhergangs bittet die Polizei den Verursacher, sich unbedingt zu melden unter Tel.: 03695 5510.

Nackt und mit Hund im Schwimmbad
Durch Zeugen wurde am Samstag gegen 21.30 Uhr der Bürgermeister von Stadtlengsfeld verständigt, dass im Schwimmbad zwei weibliche und zwei männliche Personen nackt baden sowie ein Hund ebenfalls im Wasser ist.
Ein Mitarbeiter der Stadt, der vor Ort eintraf, konnte die sich entfernenden Personen feststellen und wollte diese hierzu zur Rede stellen. Eine der männlichen Personen, ein 25-jähriger aus Zillbach, schlug und trat daraufhin den Mitarbeiter der Stadt derart, dass dieser zur Behandlung ins Klinikum Bad Salzungen musste.
Die Täter, die kurze Zeit später in Stadtlengsfeld festgestellt wurden, kommen aus Zillbach, Meiningen, Rohr und Stadtlengsfeld und sind im Alter zwischen 23 und 32 Jahre.
Anzeigen wegen Körperverletzung, Beleidigung und Hausfriedensbruch wurden aufgenommen.

Körperverletzung
Zu einer Körperverletzung kam es beim Floriansfeuer in Merkers. Dort wurde ein Merkerser von zwei anderen Einwohnern im Alter von 22 und 29 Jahren geschlagen und getreten. Der Geschädigte musste zur stationären Behandlung ins Klinikum verbracht werden. Bei einem der Täter, der noch vor Ort festgestellt wurde, fanden die Beamten eine geringe Menge Drogen. Auch ein Drogentest verlief positiv. Anzeigen wegen Körperverletzung und Drogenbesitz wurden aufgenommen.

Kontrolle verloren
Am Freitag, 08.30 Uhr verlor eine 16-Jährige bei einem Bremsmanöver in Höhe des Grundhofes in Bad Salzungen die Kontrolle über ihr Leichtkraftrad Yamaha. Durch den folgenden Sturz zog sie sich Verletzungen zu, die im Klinikum behandelt werden mussten. Am Krad entstand Schaden in Höhe von ca. 300 Euro.

Abgehauen
Eine Unfallflucht ereignete sich am Freitag zwischen 10 und 11 Uhr auf dem Parkplatz des Klinikums in Bad Salzungen. Ein unbekannter Fahrer stieß mit seinem Fahrzeug gegen einen dort geparkten Ford und beschädigte diesen auf der linken Fahrzeugseite. Die Schadenshöhe beträgt ca. 2000 Euro.

Aufgefahren
Samstag Mittag kam es zu einem Auffahrunfall auf der B 62 in der Ortslage Kaiseroda. Ein 59-jähriger Erfurter beachtete mit seinem Opel nicht, dass der vor ihm fahrende VW-Transporter abbiegen wollte und auf Grund Gegenverkehrs anhalten musste. Durch das Auffahren entstand ein Gesamtschaden von ca. 3.000 Euro.

Ebenfalls zu einem Auffahrunfall kam es am Samstag Nachmittag auf der B 84 zwischen Kieselbach und Dorndorf. Eine 25-jährige Kieselbacherin bemerkte mit ihren Ford zu spät, dass ein Daihatsu abbiegen wollte und auf Grund von Gegenverkehr anhalten musste. Durch den Aufprall verletzten sich die Verursacherin und ihre Beifahrerin leicht und mussten zur ambulanten Behandlung ins Klinikum gebracht werden. Der Gesamtschaden beträgt ca. 7000 Euro.

Reh tot
Zu einem Wildunfall kam es Samstag, 17.00 Uhr zwischen Dönges und Marksuhl. Der Fahrer eines BMW konnte hier einem Reh nicht mehr ausweichen. Am BMW entstand Schaden in Höhe von ca. 3000 Euro.

Betrunkener Radfahrer
Unter erheblichen Alkoholeinfluss stand am Samstag gegen 18.00 Uhr ein 53-jähriger Radfahrer, als er mit seinem Rad auf einen Parkplatz in der Bahnhofstraße in Unterbreizbach gegen einen geparkten Pkw fuhr. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,53 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehr aufgenommen. Am Ford entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top