Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizeiinspektion Eisenach

Verkehrsunfallgeschehen
Am 16.04.2011 gegen 09.10 Uhr ereignete sich auf der L 1022 zwischen Gospenroda und Horschlitt ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person verletzt wurde.
Ein 21-jähriger Mann aus Springen befuhr mit seinem VW die genannte Straße. Ausgangs einer Rechtskurve kam das Fahrzeug aus bisher unbekannter Ursache ins Schleudern. In der weiteren Folge kann der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Der 21-Jährige wurde durch Ersthelfer aus dem Fahrzeug geborgen und wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Ein weiterer Verkehrsunfall mit Personenschaden ereignete sich am 16.04.2011 gegen 11.00 Uhr am Orteingang von Eisenach aus Richtung Stockhausen. Eine 74-jährige Frau aus Eisenach befuhr mit ihrem Opel die B 84. Aus bisher unbekannter Ursache kam die Frau mit ihrem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr gegen einen Leitpfosten, schleuderte anschließend von rechts nach links über die Fahrbahn. Am linken Fahrbahnrand prallte der Pkw gegen einen Baum und einen Wegweiser. Anschließen kam der Pkw auf der Beifahrerseite zum Liegen. Bei dem Unfall wurde die Frau verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Neben den genannten Unfällen ereigneten sich im o.g. Zeitraum 10 weitere Verkehrsunfälle, bei denen es bei Sachschäden blieb.

Brandfall
Am 15.04.2011 gegen 12.30 Uhr wurde der PI Eisenach der Brand einen Anhängers in Eisenach, Rotenhofer Weg, gemeldet. Bei Eintreffen vor Ort wurde festgestellt, dass es sich um einen Schausteller-Anhänger handelt. Ersten Ermittlungen zu folge wollte der Eigentümer des Anhängers mittels Trennschleifer Arbeiten an dem Anhänger durchführen. Der dadurch entstandene Funkenflug gelangte in das Innere des Anhängers und entzündete darin gelagerte Plüschtiere und die Kunststoffverkleidung der Wände. Durch die Berufsfeuerwehr Eisenach wurde der Brand gelöscht. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 10000 EURO. Personen kamen nicht zu Schaden.

Mopeddiebstahl
In der Zeit vom 15.04.2011, 12.45 Uhr bis zum 16.04.2011, 15.45 Uhr wurde in Eisenach, Thälmannstraße, ein Moped S 50/B2, Farbe schwarz, entwendet. An dem Fahrzeug, welches mit einem Kettenschloss gesichert war, befand sich das Versicherungskennzeichen HRE/158.

Trunkenheitsdelikte
Am 15.04.2011 gegen 23.05 Uhr wurde in Wutha-Farnroda ein 24-jähriger Mann mit seinem Opel einer Kontrolle unterzogen. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 0,98 Promille. Gegen den Mann wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Eine weitere folgenlose Trunkenheitsfahrt wurde am 16.04.2011 gegen 02.15 Uhr in Eisenach, Predigergasse festgestellt. Hier wurde ein 32-jähriger Mann mit seinem VW kontrolliert. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Mann stark gerötete Augen hatte. Ein durchgeführter Drogentest verlief positiv auf Cannabis. Eine Anzeige wurde gefertigt.

Ebenfalls am 16.04.2011 wurde eine weiteren folgenlose Trunkenheitsfahrt festgestellt. Gegen 03.30 Uhr wurde in Wutha-Farnroda ein 23-jähriger Mann aus Gotha mit seinem Opel einer Kontrolle unterzogen. Da bei ihm Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt wurde, wurde er einem Alkoholtest unterzogen. Dieser ergab einen Wert von 1,35 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet, der Führerschein sichergestellt.

Am 17.04.2011 gegen 03.30 Uhr wurde in Eisenach, Am Stadtweg, ein 33-jähriger Mann aus Eisenach mit seinem VW einer Kontrolle unterzogen. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 0,83 Promille. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet.

BMW- Fahrer gesucht
Zu einem Auffahrunfall mit anschließender Unfallflucht kam es am 15. April 2011, gegen 18.30 Uhr, an der Ampelkreuzung von der Landesstraße aus Hötzelsroda kommend in Richtung Mihla. Ein Skoda-Fahrer wollte von Hötzelsroda kommend an der Ampelkreuzung rechts in Richtung Mihla abbiegen. Plötzlich blinkte ein BMW, der fast auf gleicher Höhe mit dem Skoda war und sich auf der Geradeausspur befand, und zog nach rechts rüber. Der Skoda-Fahrer musste eine Gefahrenbremsung einleiten, um nicht mit dem BMW zu kollidieren. Auch der BMW-Fahrer hat nach Aussage des Skoda-Fahrers diese Gefahrensituation mitbekommen, denn er bremste auch kurz ab, zog nach links und fuhr dann weiter.
Nachdem der Skoda- Fahrer abgebremst hatte, kam ein hinter ihm fahrender Mercedes-Fahrer nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und prallte mit seinem Fahrzeug auf den Skoda. Verletzt wurde niemand bei dem Auffahrunfall. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3000 €.
Der Unfall verursachende BMW-Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den eingetretenen Schaden zu kümmern. Bei diesem Fahrzeug soll es sich um einen silbernen 3`er BMW handeln.
Die Polizei sucht weitere Zeugen und fragt: Wer hat diesen Unfall beobachtet?
Wer kann Angaben zu dem Unfall verursachenden BMW machen?
Hinweise nimmt die Polizei unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Junge Frau nach Zechtour erwischt
Weil sie keinen Sicherheitsgurt angelegt hatte, wurde eine 26-jährige Eisenacherin mit ihrem Citroen, am 17. April 2011, gegen 19.50 Uhr, in der Ludwigstraße, Eisenach, angehalten. Bei der Befragung stellten die Beamten Alkoholgeruch bei der jungen Frau fest. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,20 Promille. Von der 26-Jährigen, wurde der Führerschein sichergestellt, eine Blutentnahme durchgeführt sowie eine Anzeige gefertigt.

«Filmreifer» Diebstahl
Ein 20- und 23-jähriger Eisenacher, fuhren am 17. April 2011, gegen 21.00 Uhr, mit ihrem Opel, zum Parkplatz an der Wartburgschleife. Sie kamen aber nicht, um der schönen Aussicht wegen. Sie hoben Bauzaunfeld aus der Verankerung und begaben sich auf die dahinterliegende Baustelle.

Von dieser stahlen sie Holzbalken, mehrere, teilweise mit Kraftstoff gefüllte Kanister, eine Warnbake und Metallrohre.
Das Dumme nur an der ganzen Geschichte, sie wurden durch die Überwachungskamera bei dem Diebstahl gefilmt. Der Wachschutz der Wartburg rief daraufhin die Polizei und die beiden Diebe wurden beim Verlassen des Parkplatzes mit der Beute erwischt.
Das Diebesgut wurde gleich an Ort und Stelle wieder ausgeladen und die zwei jungen Männer trugen ihr Diebesgut wieder auf die Baustelle zurück.
Gegen die beiden Eisenacher wurde Anzeige erstattet. Sie werden demnächst Post von der Staatsanwaltschaft Meiningen bekommen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top