Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizeiinspektion Eisenach

Kind bei Unfall leicht verletzt
Bei einem Auffahrunfall am 06. Juni 2011, gegen 13.50 Uhr, in der Eisenacher Thälmannstraße, wurde ein Kind leicht verletzt.
Eine 39-jährige VW T 4-Fahrerin befuhr mit mehreren Kindern im Kleinbus die Ernst-Thälmann-Straße. Ein vor ihr fahrender Pkw wollte auf den Netto-Parkplatz einbiegen, musste aber verkehrsbedingt anhalten. Auch die T 4Fahrerin hielt an. Dies bemerkte ein hinter ihr fahrender VW Caddy-Fahrer zu spät und prallte auf den T 4. Dabei wurde ein Kind leicht verletzt. Es klagte über Kopfschmerzen. Ein hinzugezogener Arzt konnte das Kind aber nach ambulanter Behandlung wieder nach Hause entlassen.
Es entstand unfallbedingter Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

«Bambi» war schuld!
Ein Reh soll Ursache für einen Verkehrsunfall gewesen sein, der sich am 06. Juni 2011, gegen 19.30 Uhr, auf der B 84 zwischen Förtha und Eisenach ereignete.
Hier war ein 22-jähriger Philippsthaler mit seinem BMW unterwegs, als plötzlich ein Reh in einer scharfen Rechtskurve auf die Fahrbahn sprang. Der BMW-Fahrer bremste seinen Pkw so stark ab, dass er ins Schleudern geriet und dabei in die Leitplanke krachte. Der junge Mann wurde bei diesem Unfall nicht verletzt. Es entstand Sachschaden an dem BMW und der Leitplanke in Höhe von etwa 2000 €. Ein Zusammenstoß mit dem «Bambi» erfolgte nicht, dieses lief unverletzt in den angrenzenden Wald und verschwand darin.

Frau überschlug sich mit ihrem Caddy
Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am 06. Juni 2011, gegen 21.20 Uhr, auf der Landesstraße zwischen Stedtfeld und Hörschel.
Aus bisher unbekanntem Grund kam eine 45-jährige Eisenacherin mit ihrem VW Caddy etwa 300 Meter vor der Abfahrt Hörschel in einer langgezogenen Linkskurve nach rechts, anschließend dann nach links von der Fahrbahn ab. Sie fuhr eine Böschung hinunter und stieß nach ca. 34 Meter gegen einen Straßendurchlauf. Das Fahrzeug wurde in die Höhe geschleudert, überschlug sich und kam nach ca. 13 Metern auf einem angrenzenden Feld auf der Beifahrerseite zum Liegen. Bei diesem Unfall wurde die Eisenacherin schwerstverletzt. Sie wurde in das Sankt Georg Klinikum gebracht und anschließend in die Uni Klinik Jena geflogen. Nach Auskunft der Ärzte ist ihr Zustand kritisch.
Der VW hat Schrottwert und auch der Straßendurchlauf ist stark beschädigt.
Der Gesamtschaden wird mit über 10000 € angegeben.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top