Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizeiinspektion Eisenach

Beim Aufstieg verletzt
Eine 19-Jährige Schornsteinfegergesellin verunglückte am Montag bei ihrer Arbeit in Berka/Werra. Wie der Polizei mitgeteilt wurde, verletzte sich die junge Frau beim Aufstieg auf das Dach eines Einfamilienhauses. Das Dachfenster fiel wieder zu und traf die Schornsteinfegerin am Kopf. Sie erlitt eine Platzwunde; brachte aber noch ihre Arbeit zu Ende und begab sich dann in ärztliche Behandlung.

Rad abmontiert
Unbekannte montierten das Hinterrad eines Moutainbikes in der Eisenacher Gabelsbergerstraße ab. Der 19-jährige Geschädigte gab an, dass er sein Rad an der Westseite des Bahnhofes gesichert am 30.08.2008 abstellte. Als er dann am 01.09.2008 gegen 7 Uhr sein Fahrrad wieder holen wollte, stellte er den Verlust des Hinterrades fest. Außerdem hatten die Täter die Vorderleute abgebrochen. Eine Schadenssumme war noch nicht bekannt. Die Ermittlungen dauern an.

Kleintransporter übersehen
Erneut kam es am Montagmittag zu einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Mühlhäuser Straße und Oppenheimstraße. Ein 53-jähriger Opelfahrer übersah beim Überqueren der Mühlhäuser Straße einen Geldtransporter und prallte mit diesem zusammen. Aufgrund des starken Zusammenpralls wurde der Opel gegen einen Seat geschleudert, der an der Sichtlinie der Oppenheimstraße stand. Anschließend prallte der Opel noch gegen einen geparkten Audi. Verletzt wurde bei dem Crash lediglich der 31-jährige Seatfahrer. Er wurde leichtverletzt vom Rettungsdienst ins Eisenacher Klinikum gebracht. Der Gesamtschaden wurde mit 11000 Euro beziffert.

Sofort geständig
Am Dienstag kam es gegen 1.55 Uhr zu einem Unfall in der Gothaer Straße. Ein 26-jähriger Golffahrer kam aufgrund überhöhter Geschwindigkeit in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Zaun. Als die Beamten zur Unfallaufnahme eintrafen, gab der junge Mann spontan zu, dass er viel zu schnell gefahren sei und so ca. 90 bis 100 km/h «drauf hatte» und außerdem sei er «besoffen». Er wisse also schon, was er alles falsch gemacht habe. Der Alkoholtest ergab einen Wert von 1,46 Promille. Der Fahrer blieb unverletzt, aber am Golf entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 3000 Euro. Den Führerschein des jungen Mannes stellte die Polizei sicher und ordnete eine Blutentnahme an.

Zu schnell auf nasser Straße unterwegs
Auf der Bundesstraße 84 ereignete sich am Montagnachmittag ein Unfall, bei dem fünf Personen leicht verletzt wurden. Eine 40-Jährige kam mit ihrem Ford auf regennasser Straße zwischen Clausberg und Eisenach in einer Rechtkurve von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem im Gegenverkehr befindlichen BMW. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Dieser wurde auf 15000 Euro geschätzt. Unter den Verletzten waren auch zwei Kinder im Alter von neun und sieben Jahren, die sich leichte Prellungen zuzogen und einen Schock hatten.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top