Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizeiinspektion Eisenach

Wildunfall
Ein Brummifahrer (39) war Dienstag auf der Landstraße zwischen Gerstungen und Berka/Werra unterwegs. Kurz vor dem Bahnübergang in Berka/Werra rannte ein Wildschwein über die Straße. Ein Zusammenstoß konnte jedoch nicht mehr verhindert werden. Das Schwein hatte gegen den Lkw keine Chance und verendete am rechten Fahrbahnrand. Am Lkw entstand ein Sachschaden von ca. 200 Euro.

Heckklappe beschädigt
Ein 40-jähriger Franzose meldete sich am Mittwoch bei der Polizei und gab eine Sachbeschädigung an seinem Golf zu Protokoll. Sein Fahrzeug hatte er auf dem hoteleigenen Parkplatz des «Sophienhotels» in Eisenach Dienstag 21 Uhr abgestellt. Als er sich am Mittwoch gegen 9 Uhr zu seinem Golf begab, musste er eine Beschädigung an der Heckklappe im Wert von 1000 Euro feststellen.
Zeugen wenden sich an die Polizei unter Tel.: 03691/2610.

Unfallflucht
In der Eisenacher Rosenstraße vor dem Haus Nr. 21 hatte eine Anwohnerin ihren Peugeot am Dienstag, 16 Uhr, abgestellt. Am nächsten Tag gegen 15.45 Uhr fand sie ihr Fahrzeug mit Eindellungen und Kratzern vor. Diese waren vermutlich beim Rückwärtseinparken durch ein unbekanntes Fahrzeug entstanden.
Die Eisenacher Polizei bittet Zeugen, sich unter Tel. Nr. 03691/2610 zu melden.

Langfinger hatte leichtes Spiel
Eine 84-Jährige Dame war am Mittwoch gegen 13.30 Uhr im Kuhgehänge in Eisenach einkaufen. Da die Frau eine Gehschwäche hat, nutzte sie den Einkaufwagen und fuhr mit diesem direkt zu sich nach Hause am Nordplatz. Mit dem Lift ging es dann nach oben. Da der Aufzug nicht in der Etage stoppt, in der die Rentnerin wohnt, musste sie den Wagen im Treppenhaus stehen lassen und die eingekauften Waren nach unten tragen. Als sie sich wieder zum Einkaufwagen zurück begab, fehlte der Stoffbeutel, in dem sich ihr Portmonee mit persönlichen Dokumenten befand sowie einige Einkaufswaren.
Die Rentnerin schätzt den Beuteschaden auf ca. 100 Euro.

Fahrraddiebstahl
Die Polizei sucht Zeugen zu einem Fahrraddiebstahl, der sich am Dienstag zwischen 2.30 Uhr und 5 Uhr in der Eisenacher Marienstraße 35 ereignet hatte. Das schwarz-grüne Rad der Marke Bulls/King Cobra im Wert von 600 Euro stand ungesichert im Hausflur des Mehrfamilienhauses. Am Rahmen des Rades war ein grauer «Römer»- Kindersitz angebracht.
Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei unter Tel.: 03691/2610.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top