Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizeiinspektion Eisenach

Souvenirshop abgebrannt
Eine als Souvenirshop genutzte Holzhütte ist am Mittwochabend an der Marienglashöhle Friedrichroda abgebrannt. Die 2 mal 3 Meter große Hütte ist nahezu komplett Opfer der Flammen geworden. Zur Brandursache ermittelt die Kriminalpolizei Gotha.

Diebstahl von Lkw-Ladefläche
Geräusche am Lkw veranlassten den Fahrer und Beifahrer am späten Mittwochabend aus dem Fenster des Fahrerhauses zu schauen. Die beiden Männer sahen zwei Personen vom Lkw zu einem Kleintransporter weglaufen, mit dem die Unbekannten davon fuhren. Die Plane des Lkw war an zwei Seiten geöffnet worden. Von der Ladefläche des Lkw war inzwischen einiges verschwunden, so z. B. Bohrhammer, Winkelschleifer, Nageleisen und Besen. Der Wert der Beute ist nicht bekannt.

Weidezaungeräte gestohlen
In den vergangenen Wochen wurden der Polizei Eisenach bislang 14 gestohlene Weidezaungeräte gemeldet. Tatorte sind die Orte rund um Behringen. Jeweils in den Abendstunden wurden die unter Strom stehenden Weidezaungeräte gestohlen. Wenn die Weidezaungeräte fehlen, besteht auch eine erhebliche Gefährdung des Straßenverkehrs durch frei laufende Tiere. Betroffen waren bisher Pferde-, Rinder- und Schafhalter. Wer hat im Bereich von Tierweiden auffällige Personen oder Fahrzeuge gesehen? Wem wurden Weidezaungeräte in den letzten Wochen zum Kauf angeboten. Hinweise nimmt der Kontaktbereichsbeamte (KoBB) in Behringen oder die PI Eisenach, Tel. 03691/2610, entgegen.

Wildunfall
In einen Kleintransporter lief am Donnerstagmorgen, gegen 05.40 Uhr, zwischen Berka v. d.H. und Berteroda ein Reh und verursachte Sachschaden in Höhe von etwa 1500 Euro. Das Reh überlebte den Zusammenstoß nicht.

Im Wald verschwunden ist ein Wildschwein nach dem Zusammenstoß mit einem Opel Corsa am späten Mittwochabend. Unfallort ist die Alte Eisenacher Straße kurz nach dem Steinbruch in Richtung Bischofroda. Zur Höhe des Sachschaden liegen keine Angaben vor.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top