Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizeiinspektion Eisenach

Fahrradunfall auf dem Rennsteig
Am Samstag gegen 15.20 Uhr stürzte eine 36-jährige Gothaerin mit ihrem Fahrrad aus ungeklärter Ursache auf einer Gefällestrecke des Rennsteigs zwischen «Ruhlaer Häuschen» und «Ascherbrück».
Die Radfahrerin musste auf Grund ihrer schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber ins Erfurter Klinikum geflogen werden.

Schuld soll Ampelschaltung gewesen sein
Am Samstagmorgen gegen 7.25 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall an der Einmündung Georgenstraße und Hospitalstraße. Eine 47-jährige Frau war mit ihrem Renault auf dem Weg von der Hospitalstraße in die Eisenacher Innenstadt. Als sie bei grün geschalteter Ampel in die Georgenstraße einbiegen wollte, kollidierte sie mit einem VW. Dessen 20-jähriger Fahrer gab gegenüber der Polizei an, dass er bei gelben Ampellicht gefahren sei. Beide Fahrzeuge wurden so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Die Renaultfahrerin wurde bei dem Crash leicht verletzt. Es entstand ein Schaden von ca. 8000 Euro.

Pkw mutwillig beschädigt
Unbekannte beschädigten in der Nacht von Samstag zu Sonntag einen Citroen in Eisenach-Nord. Der 27-jährige Geschädigte hatte sein Auto Am Schleierborn, nahe der Autobahnunterführung, abgestellt und sich zur Diskothek begeben. Als er sein Fahrzeug am Sonntagmittag holen wollte, stellte er eine zerkratzte Frontscheibe, eine zerkratzte rechte Beifahrertür, einen abgebrochenen Heckscheibenwischer und beschädigte Frontscheibenwischer fest. Den Schaden schätzte der Fahrzeugbesitzer auf ca. 1000 Euro.

Dank Anruf bei der Polizei Täter gefasst
Der Polizei Eisenach ging am Samstagmorgen gegen 1 Uhr eine Gruppe Jugendlicher ins Netz, die zuvor in Eisenach-Nord randalierten und Autos beschädigten. Dank einer Zeugenaussage, konnten die Beamten die jungen Leute schnappen. Erste Ermittlungen ergaben, dass nur ein 19-Jähriger aus der Gruppe die Beschädigungen begangen haben soll. Er selbst gab die Taten auch zu. Von einem Seat und einem Pkw VW trat er die Außenspiegel kaputt. Die Geschädigten konnten ermittelt werden und haben bereits Strafantrag gegen den jungen Mann gestellt.

Täter gesucht
In der Zeit vom 05.10.2007, 21.00 Uhr zum 06.10.2007, 09.00 Uhr wurde in ein Autohaus in Eisenach OT Neukirchen eingebrochen. Der oder die Täter zerstörten eine Schaufensterscheibe und verschafften sich so Zutritt zu den Ausstellungsräumen der Firma. Unter anderem wurde ein Kraftrad der Marke Aprilia entwendet. Der Beuteschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 5500 Euro. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1500 Euro.
Die Polizei Eisenach sucht auf diesem Wege Zeugen, welche Angaben zum Tatgeschehen oder zum Tätern machen können.

Des weiteren wurde im selben Zeitraum in Eisenach in der Langensalzaer Straße ein silberner Motorroller im Wert von ca. 2300 Euro entwendet. Auch hierfür werden noch Zeugen gesucht, die Angaben zum Tatgeschehen oder zum Täter machen können.

Erfolgreiche Verkehrskontrollen
Bei Verkehrskontrollen im Bereich der PI Eisenach konnten durch die Beamten drei Trunkenheitsfahrten unterbunden werden.

Am späten Abend des 05.10.2007 wurde im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle in der Ortslage Treffurt ein 37-jähriger Treffurter angehalten. Bei dem Mann wurde durch die Beamten Alkoholgeruch festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,37 Promille. Der Führerschein und der Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt und eine Blutentnahme angeordnet.

Am Morgen des 06.10.2007 wurde ein 52-jähriger Mann aus Eisenach einer Verkehrskontrolle in der Ortslage Eisenach unterzogen. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,57 Promille. Gegen den Mann wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt und die Weiterfahrt wurde untersagt.

Am frühen Morgen des 07.10.2007 wurde bei einer Verkehrskontrolle in Gerstungen ein junger Mann aus Gerstungen angehalten und auch er wurde einer Atemalkoholkontrolle unterzogen. Der Test ergab einen Wert von 1,37 Promille. Der Führerschein und der Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt und eine Blutentnahme angeordnet.

Fahren ohne Fahrerlaubnis und unter Alkoholeinfluss
Gegen 01.35 Uhr am 07.10.2007 fiel den Beamten der PI Eisenach drei Mopedfahrer in Treffurt auf. Alle drei fuhren ohne den vorgeschriebenen Sturzhelm. Bei dem Versuch diese anzuhalten gelang es zwei Personen zu entkommen. Der Dritte wurde gestellt und von den Polizisten kontrolliert. Dabei wurde leichter Alkoholgeruch bei dem Fahrer festgestellt. Der Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 0,69 Promille. Da der 16-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und sein Kleinkraftrad nicht versichert war, muss er nun zusätzlich zu einer Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss auch noch mit einer Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie einer Anzeige wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz rechnen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top