Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizeiinspektion Eisenach

Wetterfolgen
Mit Stand 13.30 Uhr, kann zum Verkehrsverlauf im Bereich der PI Eisenach folgendes gesagt werden:
B19 zwischen Eisenach und Wilhelmsthal eine Vollsperrung. Der Winterdienst kommt nicht durch da Lkw quer stehen.
Landstraße zwischen Nazza-Langula (Struppeiche), querstehende Lkw, Winterdienst kommt ebenfalls nicht durch. Hier ebenfalls Vollsperrung.
Zu Unfällen bezüglich des Wintereinbruchs, wurden bis Mittag noch keine Unfälle bei der PI Eisenach gemeldet. Die Kraftfahrer haben ihr Fahrverhalten den Witterungsbedingung angepasst.

Moped geklaut
In der Nacht von Sonntag auf Montag entwendeten Unbekannte vom Parklatz in der Karl-Herrmann-Straße 15, in Wutha-Farnraoda, ein Moped S51, rot. Das Moped war mit einer blau-silbernen Plane abgedeckt, diese wurden ebenfalls geklaut und mit zwei Stahlseilschlössern gesichert, vor dem Haus abgestellt.
In der Nähe wurde der Spiegel des Mopeds gefunden. Das Moped hat die eingetragene FIN-Nr. 62730.
Hinweise zum Diebstahl nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Kleintransporter überschlagen
Am Dienstagabend überschlug sich ein Fiat/Ducato auf der Landstraße zwischen Eisenach und Mihla. Der Unfall ereignete sich ca. 500 Meter vor dem Ortseingang Mihla in einer Linkskurve. Der 33-jährige Fahrer aus Mühlhausen verlor die Kontrolle über seinen Kleinlaster und landete im Straßengraben.
Dort überschlug er sich und kam auf der linken Fahrzeugeseite zum Liegen. Der Fahrer war allein im Fahrzeug. Verletzt wurde er nicht. Der Schaden beläuft sich auf 10000 €.

Fahrradfahrerin ohne Licht
Montagnachmittag kam es zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person, in Eisenach Am Ofenstein-Hedwigstraße.
Zu diesem Zeitpunkt war es schon Dunkel. Trotz dieser Umstände hatte die 45-jährige Eisenacherin kein Licht am Fahrrad eingeschaltet, als sie den Ofenstein hinauf radelte. Ein 43-jähriger Mercedesfahrer aus Sondershausen wollte von der Hedwigstraße heraus auf den Ofenstein fahren. Er übersah die Fahrradfahrerin im Dunkeln. Bei dem Zusammenstoß wurde die 45-Jährige auf die Motorhaube geschleudert. Dabei erlitt die Fahrradfahrerin einige Prellungen, die in der Notaufnahme des St. Georg-Klinikum behandelt wurden.
Die Polizei weist noch einmal daraufhin: Achten Sie gerade jetzt auf ihre Beleuchtung. Denken Sie immer wieder daran: Sehen und gesehen werden im Straßenverkehr, kann Leben retten!

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top