Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizeiinspektion Eisenach

Diebstahl aus Firma
In der Nacht von Freitag, 19.12.08, auf Samstag, 20.12.08, kam es zu einem Einbruch in eine Firma in Sättelstädt, Burlaerstraße.
Unbekannte hebelten ein Fenster auf und verschafften sich so Zutritt in den Betrieb. Alle Zwischentüren im Bürogebäude wurden aufgebrochen. Aus einem Schrank wurde eine Geldkassette mit mehreren hundert Euro Bargeld entwendet. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1500 €
Sachdienliche Hinwiese nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Zeugen gesucht: Auto rast auf Kind zu
Am Freitag, 19.12.08, gegen 16.00 Uhr wäre es beinnahe zu einem Verkehrsunfall in der Karl-Marx-Straße in Eisenach gekommen. Ein Nissan Micra mit GTH-Kennzeichen soll mit quietschenden Reifen durch die Karl-Marx-Straße gefahren sein. Ohne abzubremsen soll der Pkw auf ein 10-jähriges Kind zugefahren sein, welches sich gerade auf dem Zebrastreifen befand. Das Kind blieb kurz wie versteinert stehen. Dann lief es schnell weiter.
Bei dem Fahrer soll es sich um eine etwa 50-jährige Frau gehandelt haben. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalles.
Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Überholen ohne Einzuholen
Zu einem Auffahrunfall kam es am Freitagabend auf der B19, Höhe Einfahrt Sophienaue. Nach Aussage eines 44-Jährigen aus dem Wartburgkreis, fuhr dieser mit seinem Golf die B 19 in Richtung Eisenach. Vor ihm fuhr ein 59-Jähriger, ebenfalls aus dem Wartburgkreis, mit einem Mitsubishi.
Der Mitsubishifahrer soll sehr langsam unterwegs gewesen sein, daher versuchte der Golffahrer diesen zu überholen. Als er auf gleicher Höhe war beschleunigte der Mitsubishifahrer und der Golffahrer musste seinen Überholvorgang abbrechen. Er scherte hinter dem Mitsubishi wieder ein. Der Golffahrer versuchte es später noch einmal, aber auch hier das gleiche Spiel.
Als die beiden Fahrzeuge auf Höhe Einfahrt Sophienaue waren, bremste der Mitsubishifahrer plötzlich sein Fahrzeug so stark ab, dass der Golffahrer nach eigener Aussage keine Chance mehr hatte und auf dem Mitsubishi knallte.
Bei der Unfallaufnahme gab der Golffahrer besagte Version des Unfalls an. Der Mitsubishifahrer schwieg und will sich nur über seinen Anwalt äußern.

Auto fuhr in Vorgarten
Zu einem Unfall mit anschließender Fahrerflucht kam es am Samstagabend in Hötzelsroda. Ein Pkw fuhr in Hötzelsroda durch die Eisenacher-Straße.
Plötzlich kam das Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab, fuhr über einen Bürgersteig, durchbrach einen Gartenzaun und landete schließlich in einem Vorgarten. Drei Koniferen wurden dabei ebenfalls beschädigt.
Der Fahrer kümmerte sich nicht weiter um den verursachten Schaden und fuhr weiter in Richtung Ortsausgang-Autohaus Am Wartenberg.
Hinweise zum Unfall nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Fast Frontalzusammenstoß
Sonntagnachmittag kam es auf der Landesstraße zwischen Eisenach Ost und Hötzelsroda zu einem fast Frontalzusammenstoß zwischen zwei Pkw.
Ein 34-Jähriger aus dem Wartburgkreis befuhr mit seinem Nissan Pick-Up die Landesstraße zwischen der Anschlussstelle Eisenach Ost und Hötzelsroda. Er überholte im zweispurigen Bereich ein Fahrzeug und wollte sich gerade wieder rechts einordnen, als ihm auf seiner Spur aus Richtung Hötzelsroda ein heller Kleinwagen entgegen kam. Der 34-Jährige musste dem Kleinwagen ausweichen, dabei geriet er mit seinem Pick-Up ins Schleudern und kam rechts auf einer Anhöhe zum Stehen. Der helle Kleinwagen fuhr einfach weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.
Weder der Geschädigte noch der Überholte, konnten sich an Typ oder Kennzeichen erinnern. Der helle Kleinwagen soll lediglich Polo-Größe gehabt haben.
Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Räuberischer Diebstahl
Am Donnerstag, 18.12..2008 gegen 12.05 Uhr kam es in Eisenach, Karlstraße 8 zu einem räuberischen Diebstahl.
In der Müller-Drogerie wird durch einen Zeugen beobachtet, wie ein männlicher Ladendieb sich mehrere Packungen von Parfümerieartikeln in seine Jacke steckt. Von dem Zeugen daraufhin angesprochen versucht der Angesprochene zu fliehen. Als er merkt , dass er festgehalten wurde, beginnt er heftig um sich zu schlagen. Durch hinzueilendes Personal und Passanten konnte der Ladendieb überwältigt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Erst jetzt gab er seine Beute frei – kosmetische Artikel im Wert von ca. 300 €
Bei dieser Aktion wurde eine Angestellte an der Hand verletzt. In diesem Zusammenhang bittet die Kriminalpolizei darum, dass die Bürger, die bei der Festnahme behilflich waren sich bitte melden.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top