Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizeiinspektion Eisenach

Unfall ging glimpflich aus
Insgesamt 10000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich Montag gegen 11.30 Uhr auf der B84 ereignet hatte.
In Richtung Förtha verlor eine 28-jährige Polofahrerin in einer Rechtskurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam ins Schleudern und kollidierte seitlich mit einem ihr entgegenkommenden Transporter.
Personen wurden nicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Trunkenheitsfahrt
Dienstag gegen 1 Uhr fiel Polizeibeamten ein Golffahrer auf, der beim Abbiegen von der Amrastraße in die Mühlhäuser Straße nicht blinkte und augenscheinlich nicht angegurtet war. Erst Am Wartenberg konnte das Fahrzeug gestoppt werden. Der 43-jährige Fahrer roch bei der Kontrolle stark nach Alkohol.
Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,49 Promille. Daraufhin musste der Mann sein Fahrzeug stehen lassen. Der Führerschein wurde sichergestellt und eine Blutentnahme angeordnet.

Sachbeschädigung
Unbekannte hatten Sonntag in der Zeit zwischen 16 Uhr bis 18.30 Uhr in Wutha-Farnroda in der Ruhlaer Straße den Lack zweier Pkw, die in der Nähe der Hörselberghalle standen, zerkratzt. Hierdurch wurde ein Sachschaden von insgesamt 1200 Euro verursacht.
Die Ermittlungen dauern hierzu noch an. Die Polizei bittet um Hinweise unter Tel.: 03691-2610.

Ölfleck wurde zum Verhängnis
Bei der Kontrolle der Alarmanlage einer Firma in Creuzburg hatte sich ein Arbeiter am Montag gegen 10 Uhr leicht verletzt. Der 47-Jährige war auf einem Ölfleck ausgerutscht und schlug daraufhin mit dem Rücken auf den Betonboden auf. Aufgrund dessen bekam er kurzfristig keine Luft und klagte über Rückenschmerzen. Durch den Rettungsdienst wurde der Mann zur Untersuchung ins Klinikum nach Eisenach gebracht.
Nach derzeitigem Stand war der Ölfleck durch eine undichte Hydraulikleitung entstanden.

Zeugen gesucht
Am 23.12.2008 gegen 2.20 Uhr hatte eine Anwohnerin der Alexanderstraße drei Jugendliche dabei beobachtet, wie diese im Markscheffelshof die Lichterkette aus einem Baum rissen. Außerdem wurde ein im Boden verankerter Fahrradständer herausgerissen und von den Jugendlichen umhergeworfen. Eine Personenbeschreibung liegt der Polizei nicht vor. Der entstanden Schaden wird auf ca. 200 Euro geschätzt.
Sachdienliche Hinweise unter Tel.: 03691-2610.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top