Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizeiinspektion Eisenach

PKW-Aufbrüche
In der Nacht vom 26.12.2008 zum 27.12.2008 wurden auf einem Parkplatz in der Amrastraße in Eisenach zwei Fahrzeuge durch unbekannte Täter aufgebrochen. Aus einem Fahrzeug VW wurde ein Autoradio entwendet. Ein Volvo wurde nach Diebesgut durchsucht, jedoch nichts entwendet.

Im gleichen Zeitraum wurden in Eisenach, Mühlhäuser Straße ebenfalls zwei PKW aufgebrochen. Aus beiden Opel wurden ein NAVI und Nahrungsmittel entwendet.

In diesem Zusammenhang werden durch die Polizei Zeugen gesucht: Tel. 03691-2610.

Brandfall
Am 27.12.2008 gegen 19.00 Uhr kam es in Ruhla in einem Seniorenheim zu einem Brand, bei dem ein Sachschaden von ca. 2000 EURO entstand.
Im Aufenthaltsraum der Schwestern wurde ein Adventskranz mit brennenden Kerzen unbeaufsichtigt gelassen.
In der weiteren Folge geriet ein Tisch in Brand. Das Feuer griff auf einen Stuhl und die Gardinen eines in der Nähe befindlichen Fensters über.
Noch vor Eintreffen der FF Ruhla konnte der Brand durch die Schwestern selbst gelöscht werden. Es kamen keine Personen zu Schaden.

Folgenlose Trunkenheitsfahrten
Am 28.12.2008 führten Beamte der PI Eisenach in der Georgenstraße in Eisenach Verkehrskontrollen durch. Gegen 03.47 Uhr wurde eine 27-jährige Frau aus Fulda mit ihrem Seat einer Kontrolle unterzogen. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 0,70 Promille.

Gegen 04.41 Uhr wurde an der gleichen Stelle ein 37-jähriger Mann aus Eisenach mit seinem Mitsubishi einer Kontrolle unterzogen. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,08 Promille.
In beiden genannten Fällen wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Eine weitere folgenlose Trunkenheitsfahrt wurde am 28.12.2008 gegen 04.05 Uhr in der Bahnhofstraße in Eisenach festgestellt.
Hier wurde ein 26-jähriger Mann aus Mühlhausen mit seinem Mercedes einer Kontrolle unterzogen. Der durchgeführte Alkoholtest ergab einen Wert von 1,60 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet. Ein Führerschein konnte nicht sichergestellt werden, da der Mann diesen wegen früherer Trunkenheitsdelikte bereits verloren hatte.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top