Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizeiinspektion Eisenach

Straßenverkehrsgefährdung in Hörselberg-Hainich/Kindel
Am Samstagabend um 22.10 Uhr ereignete sich auf dem Kindel, auf der Zufahrtsstraße zum «German Race Wars», ein Verkehrsunfall.
Eine 22-jährige Frau aus Wetzlar kam mit ihrem 3er BMW in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen mehrere große Sand- bzw. Feldsteine am Fahrbahnrand.
Nach Angaben von Zeugen hob das Fahrzeug ab und flog ca. 10 m durch die Luft.
Zum Unfallzeitpunkt stand die Fahrerin unter Alkoholeinfluss. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,61 Promille. Ihr Führerschein wurde sichergestellt.
Die Unfallverursacherin und ihre 20-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall verletzt und im Eisenacher Klinikum behandelt.
Am BMW entstand ein Sachschaden von ca. 15000 EUR.


Am Samstagabend um 19.16 Uhr wurden bei einem Verkehrsunfall auf der Landstraße 1021 zwischen Stedtfeld und Wartha ein 25-jähriger Eisenacher und seine 19-jährige Beifahrerin aus der Gemeinde Hörselberg-Hainich leicht verletzt.
Der Fahrzeugführer verlor aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Mazda. Dieser überschlug sich mehrfach und kam nach etwa 75 m zum stehen. Es entstand ein Sachschaden von schätzungsweise 8000 EUR.

Unfallfluchten
Am Samstag wurde im Zeitraum von 07.50 Uhr bis 22.00 Uhr in der Fritz-Koch-Straße in Eisenach ein Ford Focus von einem unbekannten, vermutlich blauen, Fahrzeug beschädigt. An dem Ford entstand ein Sachschaden von etwa 500 EUR am vorderen Stoßfänger.
Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Eine weitere Unfallflucht ereignete sich zwischen Freitagabend 20.45 Uhr und Samstagmittag 12.30 Uhr in Eisenach.
Bei einem in der Tiefenbacher Allee geparkten Citroen wurde dabei durch ein bislang unbekanntes Fahrzeug die Fahrertür eingedrückt. Der Sachschaden beträgt ca. 500 EUR.
Hinweise an die Polizei Eisenach erbeten unter Tel. 03691/ 261-0

Sachbeschädigung am Diakoniegebäude in Eisenach
Am Freitagnachmittag um 16.50 Uhr warfen zwei Jungen, die von Zeugen auf 9 bzw. 12 Jahre geschätzt werden, eine Fensterscheibe des Werkstattgebäudes der Diakonie Mitteldeutschland in der Ernst-Thälmann-Str. in Eisenach mit einem großen Stein ein.
Sie wurden dabei vom Hausmeister beobachtet und flüchteten anschließend in Richtung Eisenach-Nord (Kuhgehänge).
An dem Fenster entstand ein Sachschaden von ca. 150 EUR.
Einer der Jungen soll blond sein und hatte ein orangefarbenes T-Shirt an. Der größere Junge hatte dunkle Haare.
Wer kann Angaben zu den Kindern machen?
Hinweise bitte an die Polizei Eisenach unter Tel. 03691/ 261-0

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top