Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Berichte der Polizeiinspektion Eisenach

Verkehrsgeschehen
Am Wochenende ereigneten sich im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Eisenach insgesamt 12 Verkehrsunfälle. Hierbei wurden 2 Personen leicht verletzt.

Vorfahrt missachtet
Am 04.04.2009 gegen 13.00 Uhr wurde der Polizei Eisenach gemeldet, dass es in Berka/Werra zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw gekommen sei. Der Unfallverursacher wollte auf die Landstraße L1022 auffahren und hielt vor dem eigentlichen Abbiegevorgang an, rollte dabei aber zu weit auf die Fahrbahn hinein. Der Fahrzeugführer eines auf der Landstraße fahrenden Fahrzeugs konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und es kam zum Unfall. Die Beifahrerin im bevorrechtigten Fahrzeug wurde durch den Unfall leicht verletzt.

Aus Unachtsamkeit aufgefahren
Am 03.04.2009 ereignete sich in Förtha auf der B84 ein Verkehrsunfall. Ein aus Richtung Eisenach kommender Pkw hielt auf der B84, weil der Fahrzeugführer nach links in Richtung Wolfsburg-Unkeroda abbiegen wollte. Ein anderer Fahrzeugführer, der ebenfalls aus Eisenach zum Ortszentrum Förtha fuhr, übersah den vor ihm haltenden Linksabbieger. Es kam zu einem Auffahrunfall bei dem eine Insassin im abbiegenden Fahrzeug leicht verletzt wurde.

Handbremse versagt
Am 04.04.2009 gegen 12.15 Uhr parkte ein Fahrzeugführer seinen Pkw auf einem abschüssigen Hof in Lauchröden. Er zog dabei die Handbremse an. Als sich der Fahrzeugführer von seinem Fahrzeug bereits entfernt hatte, wurde von einem Anwohner beobachtet, wie der Pkw selbständig aus dem Hof hinaus rollte. Ohne Fahrzeugführer rollte der Pkw etwa 50 Meter auf einer Straße entlang, bevor er in ein Carport prallte. Durch den Aufprall wurde der Pkw und das Carport erheblich beschädigt. Es entstand so ein Sachschaden von etwa 18000 Euro.

Brandfall
Am 03.04.2009 meldete ein Anwohner aus der Katharinenstraße in Eisenach, dass es in einem sanierten, aber noch unbewohnten, Mehrfamilienhaus in der Katharinenstraße brennen würde. Die Feuerwehr rückte sofort aus konnte den Brandherd im inneren des Gebäudes löschen.
Durch die Kriminalpolizei hat die Brandursachenermittlung bereits in der Nacht begonnen und dauert an.

Nächtliche Vandalen
In Wutha Farnroda OT Schönau wüteten in der Nacht vom 03.04.09 zum 04.04.09 vermutlich mehrere Personen durch die Deubacher Straße. Sie zerschlugen eine Regenrinne, beschädigten mehrere Schaukästen und die Holzumfriedung eines Wassereinlaufs. Zudem verschmutzten sie die Straße, indem sie abgelegte Werbezettel großflächig auf dem Boden verbreiteten.
Anwohner machten bereits konkrete Angaben zu den Tätern, die Ermittlungen dauern noch an. Personen die ebenfalls sachdienliche Angaben zum Geschehen machen können werden gebeten, sich bei der Polizei in Eisenach zu melden.

Aufmerksame Touristen
Am Vormittag des 03.04.2009 wurde durch zwei Touristen bemerkt, wie sich drei Jugendliche im inneren der Georgenkirche auf dem Markt in Eisenach zu schaffen machten. Die Jugendlichen umwickelten eine Hand der dort befindlichen Bachstatue mit Toilettenpapier und zündeten das Papier an.
In der Folge verschwanden die Jugendlichen aus der Kirche.
Die Polizei wurde hinzugerufen und es gelang mit Hilfe einer aussagekräftigen Personenbeschreibung, die Tatverdächtigen noch auf dem Markt zu stellen. Die Tat konnte einem der Drei nachgewiesen werden, es wurde eine Strafanzeige erstattet.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top