Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizeiinspektion Eisenach

Aufgefahren
Am Freitag ereignete sich in Mihla ein Verkehrsunfall bei dem drei Personen leicht verletzt wurden. In der Feldstraße musste ein 37-jähriger Peugeotfahrer sein Fahrzeug abbremsen als ihm ein Sattelzug in der Kurve entgegen kam. Der 69-jährige Opelfahrer dahinter, bemerkte die Bremsung zu spät und fuhr auf den Peugeot auf. Alle Fahrzeuginsassen des Peugeot wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Es entstand Sachschaden von ca. 3500 Euro.

Ähnlich ereignete sich ein Unfall in Stedtfeld am Sonntag. Hier wollte ein 31-jähriger Opelfahrer in die Oberlandstraße einbiegen und verringerte dazu seine Geschwindigkeit. Ein 24-jähriger Fordfahrer bekam diesen Bremsvorgang nicht mit und prallte gegen den Opel. Dessen vier Insassen verletzten sich alle leicht. Schaden: ca.5500 Euro.

Geschwindigkeitskontrolle in der Hörselberg-Gemeinde Sondra
Am 19.06.2008 wurde in der Zeit von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr in der Ortslage Sondra eine Geschwindigkeitskontrolle mit einem Radargerät durchgeführt.
Die erlaubte Geschwindigkeit beträgt 30 km/h. Von den 102 Fahrzeugen, die das Messfahrzeug passiert haben, waren 25 (gleich 24,5 %) zu schnell. Die verantwortlichen Fahrzeugführer, von denen einer mit 61 km/h die zulässige Höchstgeschwindigkeit nicht beachtete, haben alle mit einem Schreiben von der Bußgeldstelle zu rechnen.

Betrunken mit Kindern unterwegs
Ein 34-jähriger Mazdafahrer kam in einer Doppelkurve am Donnerstagabend auf der Bundesstraße 19 von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrmals. Außer dem Fahrer waren noch zwei Kinder im Alter von 15 und vier Jahren im Auto. Beide wurden leicht verletzt und im Klinikum behandelt. Beim Fahrer stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Der Test ergab einen Wert von 2,02 Promille. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Crash weil Fahrer blinkte
Auf der Bundesstraße 84 in Förtha stießen zwei Pkw auf der Frankfurter Straße Höhe Mühlwiese zusammen. Der 29-jährige Mazdafahrer wollte auf die Frankfurter Straße auffahren und der 39-jährige Seatfahrer befuhr sie bereits. Er hatte allerdings den Blinker gesetzt, so dass der Mazdafahrer annahm, dass er bei der Mühlwiese abbiegen wolle. Der Seat fuhr aber geradeaus und es kam zum Crash. Beim Seatfahrer wurde Alkoholgeruch festgestellt – Wert: 1,53 Promille. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt ca. 2500 Euro.

Autos beschädigt
Am Hainweg in Eisenach wurde am Donnerstag zwischen 14.30 Uhr und 15.30 Uhr drei Autos beschädigt. Unbekannte zerkratzten den Lack der Fahrerseite an den Türen. Insgesamt entstand ein Schaden von ca. 2100 Euro.

Dieseldiebe unterwegs
Wieder stahlen Unbekannte Dieselkraftstoff aus einem Bagger. Die geschädigte Baufirma setzt das Fahrzeug gerade in Ruhla in der Bahnhofstraße ein. Laut Anzeigenerstatter, müssen die 100 Liter Diesel in der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag entwendet worden sein. Schaden: 150 Euro.

Wild ausgewichen – Pkw-Fahrer verletzt
In den Abendstunden des Samstags, 21. Juni ereignete sich auf der B 250 zwischen Hattengehau und Schnellmannshausen ein Verkehrsunfall, bei dem der 28-jährige Pkw-Fahrer schwer verletzt wurde.
Der Mann kollidierte mit einem Reh, welches gerade die Straße querte. Durch diesen Zusammenstoß kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Zwei verletzte Personen nach Kradunfall
Am Freitag, 20.06.2008, gegen 15.50, Uhr ereignete sich in Wutha-Farnroda ein Unfall mit Verletzten.
Ein 26 Jähriger befuhr mit seinem Krad die Hauptstraße. In einer Linkskurve verlor der Fahrer die Gewalt über die Maschine und kam zu Fall. Er und seine 18-jährige Beifahrerin (Sozius) verletzten sich bei dem Sturz.

Verletzte Pkw-Fahrerin nach Auffahrunfall
Eine 38-jährige Pkw-Fahrerin befuhr am Freitag gegen 15.10 Uhr die Clemensstraße und will nach links in die Karolienstraße einbiegen. Die Frau muss verkehrsbedingt halten.
Der nachfolgende Pkw-Fahrer bemerkt dies zu spät und fährt auf den Pkw auf. Die Frau wird dabei leicht verletzt und muss durch den Rettungsdienst behandelt werden.

Unerlaubtes Entfernen von der Unfallstelle auf der B7
Ebenfalls am Freitag, 20.06.2008, gegen 15.00 Uhr, befuhr ein 55-Jähriger mit seinem Pkw die B7 aus Creuzburg kommend in Richtung Eisenach. Höhe Abzweig Krauthausen wird er von einem entgegenkommenden Fahrzeug beim Vorbeifahren gestreift.
Der Geschädigte hält an der Unfallstelle an, der Unfallbeteiligte setzte seine Fahrt aber in Richtung Creuzburg fort.
Am Fahrzeug des Geschädigten entstand Sachschaden.
Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zu dem Verursacherfahrzeug machen können werden gebeten sich bei der Polizei Eisenach,  03691-2610, oder jeden anderen Polizeidienststelle zu melden.

Beschädigter Pkw nach Unfall in Eisenach
Eine 31-jährige Eisenacherin musste, als sie wieder zu ihrem geparkten Opel Corsa, Farbe schwarz, in die Augustastraße kam feststellen, dass dieser durch ein anderes Fahrzeug beschädigt wurde. Nach der Art der Beschädigungen ist das Verursacherfahrzeug beim Vorbeifahren mit dem abgestellten Pkw in Berührung gekommen. Der Unfallverursacher hat die Unfallstelle unerlaubt verlasen ohne seinen Pflichten nachzukommen.
Vom Verursacherfahrzeug sind Teile an der Unfallstelle aufgefunden worden. Auch hier werden Zeugen gesucht, die den Vorfall beobachtet haben und sachdienliche Hinweise geben können.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top