Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizeiinspektion Eisenach und Bad Salzungen

Senior nach Verkehrsunfall tot aufgefunden
Vermutlich in der zurückliegenden Nacht oder in den frühen Morgenstunden verunglückte ein 70-jähriger Mann bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 19 tödlich.
Etwa 500 Meter nach der Autobahnabfahrt Meiningen-Nord der Autobahn 71 in Fahrtrichtung Meiningen war der Senior nach rechts von der Straße abgekommen und hatte sich mit dem Fahrzeug überschlagen. Die Liegestelle des verunfallten Pkw war von der Bundesstraße her aufgrund der Geländebeschaffenheit kaum einsehbar.
Zudem herrschte in den Morgenstunden starker Nebel mit Sichtweiten weit unter 100 Metern. Erst nach Hinweisen von Lkw-Fahrern an die Polizei konnte das Fahrzeug gegen 10.40 Uhr aufgefunden werden.
Ein Gutachter wurde zur Klärung der Unfallsituation und Unfallursache hinzugezogen, das Fahrzeug sichergestellt. Eine Sektion durch die Gerichtsmedizin wurde durch die zuständige Staatsanwaltschaft angeordnet.

Unfall auf Grund von Glätte
Am 17. Januar 2011 kam es gegen 05.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Ortsverbindungsstraße Eisenach-Krauthausen, ehemals B 7.
Ein 51-jähriger Eisenacher befuhr mit seinem Opel Corsa die Strecke von Eisenach kommend in Richtung Krauthausen. Etwa 1 km nach dem Ortsausgang Eisenach, in Höhe «Käthes Sonnehäusel», kam er auf Grund von Straßenglätte ins Schleudern. Er stieß gegen die rechte Leitplanke, prallte von dieser ab und kam auf der gegenüberliegenden Fahrbahn zum Stehen.
Dabei wurden die Leitplanke und der Pkw beschädigt und der Opel verlor ein Kennzeichen. Zunächst verließ der 51-Jährige die Unfallstelle, ein Zeuge fand aber das Kennzeichen und informierte die Polizei. Nachdem der Halter ermittelt werden konnte, kam er reumütig zur Polizei und gab den Unfall zu Protokoll. Der Corsa- Fahrer verletzte sich leicht am Kopf bei dem Unfall, musste aber nicht ärztlich versorgt werden. Der entstandene Gesamtschaden wurde mit 6000 € angegeben.

Spurwechsel mit Folgen
Zu einer seitlichen Kollision kam es am 17. Januar, gegen 15.30 Uhr, auf der Landesstraße zwischen Eisenach und Stregda. Etwa 50 Meter vor der Kreuzung zur Landesstraße nach Hötzelsroda wechselte ein Bad Salzunger Honda-Fahrer die Mittelspur. Er fuhr auf die Rechtsabbiegerspur, dabei übersah er eine Audi-Fahrerin. Verletzt wurde bei diesem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Gesamthöhe von etwa 4500 €.

Beim Rückwärtsfahren Corsa berührt
Ein Eisenacher wollte mit seinem Leihwagen am 17. Januar 2011, gegen 17.45 Uhr, rückwärts in eine Parklücke auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Clemdastraße fahren.
Dabei übersah er einen Opel Corsa, der da bereits stand. Es kam zum Zusammenstoß. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 2000 €.

Pkw überschlug sich
Ein 20-jähriger Fiat-Fahrer aus dem Unstrut-Hainich-Kreis befuhr am 18. Januar, gegen 06.00 Uhr, die Kreisstraße aus Richtung Autobahn Eisenach-Ost in Richtung Eisenach. Im Kreisverkehr Hötzelsroda kam er auf Grund feuchter Fahrbahn ins Rutschen.
Er kam mit beiden linken Rädern auf die innere Bebauung, Bordsteinkante, des Kreisel. Dadurch wurde der Fiat ausgehoben und er überschlug sich. Er kam im Kreisel selbst auf dem Dach zum Liegen.
Verletzt wurde niemand bei dem Unfall. Andere Verkehrsteilnehmer waren nicht involviert, es entstand kein Fremdschaden. Der Schaden am Fahrzeug wurde mit etwa 3000 € angegeben. Der Fiat musste anschließend abgeschleppt werden.

Unfallflucht/Zeugen gesucht!
Zu einer Unfallflucht kam es bereits am 15. Januar zwischen 10.00 Uhr und 11.00 Uhr vor dem «Steigenberger Hotel» in Eisenach. Ein 34-jähriger Eisenacher hatte seinen VW dort geparkt. Als er ihn wieder nutzen wollte, stellte er fest, dass ein unbekanntes Fahrzeug, vermutlich beim Ein- bzw. Ausparken aus einer gegenüberliegenden Parklücke, den linken Frontbereich beschädigt hatte. Der Schaden wurde mit 1000 €, angegeben.
Der Unfallverursacher verließ die Unfallstelle, ohne sich um den eingetretenen Schaden zu kümmern.
Da sich bis zum jetzigen Zeitpunkt niemand gemeldet hat, sucht die Polizei jetzt Zeugen die den Unfall beobachtet haben.
Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Dieselklau
Erneut entwendeten unbekannte Täter Dieselkraftstoff aus Baumaschinen an der Baustelle zur Ortsumgehung Gumpelstadt, Bundesstraße 19. In der Zeit vom 14. zum 17. Januar 2011 verschwanden etwa 450 Liter aus zwei dort abgestellten Maschinen. Der Schaden wird auf 600 Euro geschätzt.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top