Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizeiinspektion Eisenach und Bad Salzungen

Pkw aus Autohaus entwendet
Vom Ausstellungsgelände eines Autohauses im Vorwerk der Gemeinde Barchfeld, Wartburgkreis, entwendeten unbekannte Täter in der Nacht einen BMW, Typ 560, Farbe blau-metallic. Von einem Kundenfahrzeug nahmen die Täter die amtlichen Kennzeichen WAK-AA 961 ab. Diese wurden vermutlich am entwendeten BMW angebracht. Der Wert des gestohlenen Fahrzeuges wurde mit 20000 Euro angegeben

Unfälle auf Grund des Wintereinbruches
Auf Grund des plötzlichen Wintereinbruches am 12. Februar 2011, ereigneten sich fünf Unfälle, die damit im Zusammenhang standen.
Bei diesen Unfällen wurde niemand verletzt, der entstandene Sachschaden wurde mit mehreren Tausend Euro angegeben.
Von den fünf Unfällen wurden allein bei zwei Unfällen ein Schaden von 11000 € verursacht.

Der Eine geschah gegen 13.15 Uhr, auf der B 250, etwa 900 Meter hinter dem Roten Kopf in Richtung Schnellmannshausen. Hier geriet eine 36-Jährige mit ihrem Skoda in einer Rechtskurve auf schneeglatter Fahrbahn nach links und kollidierte mit einem VW im Gegenverkehr. Der hier entstandenen Schaden wurde mit 6000 € angegebene. Der Andere geschah gegen 15.40 Uhr, in der Nähe und zwar etwa einen Kilometer vor Ifta auf der B 7. Hier kam eine 28-jährige Opel-Fahrerin auf Grund der Schneeglätte ins Schleudern und prallte gegen eine Leitplanke.
Der eingetretene Schaden wurde hier mit über 5000 € angegeben.

Unfallflucht Zeugen gesucht!
Zu einer Unfallflucht kam es bereits am 11. Februar 2011, gegen 09.45 Uhr, in der Eisenacher Georgenstraße.
Die Unfallflucht geschah in Höhe des Intersport-Geschäftes. Zu dieser Zeit standen links und rechts parkende Fahrzeuge um die dortigen Läden zu beliefern. Eine 24-Jährige kam vom Markt und wollte zum Schwarzer Brunnen, mit ihrem Nissan Qashqai, weiter fahren. Sie musste verkehrsbedingt anhalten um ein Fahrzeug im Gegenverkehr, vorbei fahren zu lassen. Als sie weiterfuhr kam plötzlich ein schwarzer VW Tuarek und fuhr ohne anzuhalten an ihr vorbei. Dabei kam es zur seitlichen Kollision beider Fahrzeuge. Auf Grund dessen, entstand Sachschaden an der hinteren Fahrerseite.
Der Fahrer des Tuarek fuhr weiter, ohne sich um den eingetretenen Schaden zu kümmern
Die Polizei sucht Zeugen der Unfallflucht und fragt:
Wer hat den Unfall beobachtet oder kennt das Fahrzeug?
Wer hat einen VW-Tuarek nach dem 11. Februar mit Lackschäden an der Fahrerseite gesehen?
Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel.: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle.

Gartenzäune zerlegt
Ein Gartenfreund (63) der Gartenanlage Am Moseberg Eisenach, teilte am 13. Februar 2011, gegen 09.45 Uhr, der Polizei Eisenach, die Zerstörung von zwei Gartenzäunen mit. Die Tatzeit lag vom 12. Februar 13.00 Uhr bis 13. Februar 09.00 Uhr. Hier hatten unbekannte Täter ein Holzzaunsfeld am Grundstück Nr. 27 zerstört. Anschließend sind die Vandalen durch mehrere Gärten gezogen und zerstörten ein weiteres Zaunfeld, um aus der Gartenanlage wieder heraus zu kommen.
Sie richteten einen Schaden von etwa 200 € an.

Scheibe vom Bürgerzentrum eingeschlagen
Unbekannte Täter schlugen in der Zeit vom 12. Februar, 21.30 Uhr bis 13. Februar 2011, 11.30 Uhr, eine Scheibe neben der Eingangstür in der ehemaligen Mitropa des Bahnhofes Gerstungen ein. Anschließend zogen die Unbekannten weiter und warfen Teile von einer Baustellenbeschilderung in der Gartenstraße um.
Der Gesamtschaden muss noch festgestellt werden.

Vandalen zerstören Fensterscheiben
Unbekannte Vandalen warfen in Creuzburg in den frühen Morgenstunden des 13. Februar, ein Wohnzimmerfenster im Erdgeschoss in der Marktstraße 31 ein. Weiterhin zerstörten sie eine Scheibe der Hauseingangstür.
Bei den Tätern soll es sich vermutlich um zwei Personen gehandelt haben, die mit einem Fahrzeug anschließend weg gefahren sind.

Zu allen o.g. Sachbeschädigungen sucht die Polizei Zeugen und fragt:
Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der betroffenen Objekte gesehen? Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter der Tel: -Nr. 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Zigarettenautomat versucht auszugraben
Hatte der Täter kein Kleingeld oder warum versucht jemand einen Zigarettenautomat auszugraben? So geschehen am 11. Februar 2011, gegen 23.00 Uhr, in der Lindenstraße Frankenroda.
Ein unbekannter Täter versuchte mittels Spaten einen Zigarettenautomat auszugraben. Dabei wurde er gestört und floh in unbekannter Richtung. Die nächtliche Grabung machte den Zigarettenautomat nichts aus, es entstand kein Schaden. Ob der Täter noch zu seiner Zigarette kam ist nicht bekannt.
Die Polizei sucht Zeugen der späten Grabung und fragt:
Wer hat verdächtige Personen in der o.g. Zeit im Bereich der Lindenstraße gesehen?
Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Unfallflucht – Zeugen gesucht
Am Donnerstag befuhr gegen 10.00 Uhr in der Ortslage Krauthausen ein unbekanntes Fahrzeug die Oberstraße, Parkplatz Friedhof. In Höhe des Jugendclubs fuhr der Unfallverursacher vermutlich rückwärts und beschädigte dabei ein Regenfallrohr, die Eingangstür zum Club sowie die Hauswand.
An der gelb gestrichenen Hauswand befand sich graublauer Farbabrieb. An einem Laternenpfahl kam der Verursacher vermutlich zum Stehen. Ohne sich um den hinterlassenen Sachschaden von ca. 1500 € zu kümmern, machte sich der Unfallverursacher aus dem Staub.
Hinweise hierzu nimmt die PI Eisenach unter Tel.: 03691/261-0 entgegen.

Pkw-Aufbruch
Zwischen 17.30 Uhr und 19.50 Uhr machten sich am Donnerstag unbekannte Täter an einem Opel Corsa, welcher auf einem Parkplatz der Predigerkirche in Eisenach geparkt war, zu schaffen. Sie schlugen die Scheibe der Beifahrerseite ein und entwendeten aus dem Fahrzeug eine darin befindliche Handtasche. Mit der Handtasche verschwanden unter anderem die Geldbörse, der Führerschein, Ausweis, Fahrzeugpapiere, EC-Karte u.a. Der am Fahrzeug angerichtete Sachschaden wurde mit ca. 300€ angegeben.
Personen, welche sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Eisenach unter Tel.: 261-0 in Verbindung zu setzen.

Zeugen gesucht
Am 10.02.2011 zwischen 07.50 Uhr und 16.25 Uhr parkte eine Bürgerin aus Wüstensachsen ihren Ford Fiesta in Buttlar, Kirschweg 1 A, auf dem Parkplatz des Katholischen Kindergartens.
Durch ein unbekanntes – vermutlich schwarzes – Fahrzeug wurde die Stoßstange an ihrem Fahrzeug hinten links beschädigt.
Der Verursacher verließ die Unfallstelle, ohne die Personalien zu hinterlassen.
Der Schaden wird auf ca. 100 Euro geschätzt.
Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizeiinspektion Bad Salzungen unter
Tel.: 03695 5510 entgegen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top