Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Berichte der Polizeiinspektion Eisenach und Bad Salzungen

Sonne war schuld!
Am 09. Juni 2011, gegen 06.25 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 5 bei Frankenroda. Eine VW Kleinbus-Fahrerin war mit zwei Fahrgästen auf dem Weg von Frankenroda in Richtung Ebenshausen. In einer Kurve kam ihr plötzlich ein blauer Honda entgegen. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge.
Dabei wurden die drei Insassen des Kleinbusses sowie die Fahrerin des Hondas leicht verletzt. Die Honda-Fahrerin äußerte sich dahingehend, dass sie auf dem Nachhauseweg war, als sie von der aufgehenden Sonne geblendet wurde und sie somit den entgegenkommenden Kleinbus nicht gesehen habe.
Beide Fahrzeuge hatten nach dem Unfall nur noch Schrottwert. Der Gesamtschaden wurde mit etwa 19000 € angegeben.

Pkw zerkratzt
Zu einer Sachbeschädigung kam es in der Zeit vom 08. Juni 2011, 21.30 Uhr bis 09. Juni 2011, 10.45 Uhr, auf dem Parkplatz in der Ernst- Thälmann-Str. 93 in Eisenach. Eine Anwohnerin der Fritz-Heckert- Str. hatte auf dieser Parkfläche ihren Nissan in der genannten Zeit abgestellt.
Als sie ihren Pkw wieder nutzen wollte stellte sie fest, dass Unbekannte die Heckklappe und den linken Kotflügel mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt hatten. Der entstandene Schaden wurde mit etwa 300 € angegeben.
Die Polizei sucht Zeugen der Sachbeschädigung und fragt:
Wer hat Personen auf der Abstellfläche Ernst- Thälmann-Straße 93 gesehen, die sich verdächtig verhalten haben?
Hinwe3ise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Weidezaungerät entwendet
Zu einem Diebstahl eines Elektrozaungerätes kam es in der Zeit vom 02. Juni 2011, 15.30 Uhr zum 03. Juni 2011, 07.30 Uhr in Hörselberg-Hainich.
Im Bereich Flurstück Hausmannsweg/Wiese hatte die Agrar GmbH einen Schafpferch eingerichtet. Dieser wurde durch ein Elektrozaungerät gesichert, so dass die darin befindlichen Schafe nicht «ausbüchsen» konnten.
Unbekannte nahmen das Gerät an sich und verschwanden. Der entstandene Schaden wurde mit etwa 200 € angegeben.
Die Polizei sucht Hinweise und fragt:
Wer hat in der genannten Zeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Schafspferchs gesehen?

Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Caddy beschädigt, dann abgehauen!
Ein Mitarbeiter hatte seinen Firmen Pkw, einen weißen VW Caddy, in der AlexanderstraßeEisenach, gegenüber dem Kino am 09. Juni 2011, in der Zeit zwischen 07.00 Uhr und 15.45 Uhr geparkt.
Als der Mitarbeiter aus seinem Caddy noch Material holt, stellte er fest, dass ein unbekanntes Fahrzeug seinen Firmenwagen beschädigt hatte.
Der Frontstoßfänger wurde durch ein anderes Fahrzeug, vermutlich beim Ein-bzw. Ausparken, beschädigt.
Der oder die andere Fahrzeugführer/in haben sich nicht weiter um den eingetretenen Schaden gekümmert.
Der Schaden wurde mit etwa 800 € angegeben. Die Polizei sucht Zeugen der Unfallflucht und fragt:
Wer hat den Unfall beobachtet?
Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Rentnerin übersah Verkehrszeichen
Eine 74-jährige Rentnerin befuhr am 08. Juni 2011, gegen 09.40 Uhr, den Karlsplatz in Eisenach mit ihrem Suzuki. Sie kam aus Richtung des Steigenberger Hotels und wollte um die Verkehrsinsel herum fahren in Richtung Nicolaitor.
Bei der Umfahrung übersah sie das auf der Sperrfläche aufgestellte Verkehrszeichen «Vorgeschrieben Vorbeifahrt», (rundes Verkehrszeichen mit blauem Untergrund und weißem Pfeil rechts oder links nach unter).
Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Das Verkehrszeichen wurde aus seiner Verankerung gerissen und der Pkw wurde dabei beschädigt.
Der Gesamtschaden wurde mit über 1000 € angegeben.

Kamikaze-Fahrer
«Es hätte noch schlimmer kommen können!» betonte ein Zeuge gegenüber dem Polizeibeamten. Was war passiert:
Am 08. Juni 2011, gegen 09.45 Uhr, befuhren vier Fahrzeuge die Bahnhofstraße in Ruhla in Richtung Wutha-Farnroda. Das letzte der vier Fahrzeuge, ein VW Golf, wurde durch einen 22-Jährigen gefahren. Der junge Mann hatte es vermutlich eilig, denn er hielt den Sicherheitsabstand gegenüber dem vorausfahrenden Pkw nicht ein. Noch in der Ortslage überholte er riskant zwei der vor ihm fahrenden Fahrzeuge. Da er plötzlich Gegenverkehr hatte, scherte er zwischen dem ersten und zweiten Fahrzeug wieder ein. Das war so eng, dass der zweite Fahrzeugführer seinen Pkw sehr stark abbremsen musste um keinen Unfall zu verursachen.
Vor dem 22-Jährigen fuhr nun ein Volvo-Fahrer aus Düsseldorf. Dieser kannte sich nicht genau aus und fuhr darum auch etwas langsamer. Dies wiederum war wohl dem Golf- Fahrer zu langsam, denn er drängelte den Volvo-Fahrer und überholte urplötzlich diesen. Nach dem Überholvorgang, scherte der junge Mann ganz kurz vor dem Volvo ein und bremste seinen VW ohne ersichtlichen Grund stark ab. Der Volvo- Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Golf auf.
Der 22-Jährige stieg aus seinem Pkw und drohte den Düsseldorfer auch noch Schläge an. Die beiden anderen Fahrzeugführer hielten an und informierten die Polizei. Die stellte bei dem 22-Jährigen auch noch 0,38, Promille Alkohol fest. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt, Anzeige erstattet und der Führerschein eingezogen.
Verletzt wurde zum Glück niemand. Der Schaden wurde mit über 5000 € angegeben.

Lkw rollt rückwärts
Ein 41-Jähriger befuhr am 08. Juni 2011, gegen 12.50 Uhr, mit seinem Lkw mit Anhänger die Wolfsbehringer Straße in Behringen und beabsichtigte auf die B 84 aufzufahren. Er musste verkehrsbedingt anhalten, rollte aber auf Grund von Unaufmerksamkeit rückwärts und beschädigte einen VW Golf, welcher hinter dem Anhänger des Lastzuges angehalten hatte. Verletzt wurde niemand. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3000 €.

Diebstahl aus Kfz- Werkstatt
Am 08. Juni 2011, gegen 18.10 Uhr, stellte der Inhaber einer Kfz-Werkstatt in Eisenach, Gaswerkstraße, einen Einbruch fest.
Unbekannte beschädigten ein Fenster eines Nebenraumes der Werkstatt, in der Zeit zwischen dem 07. Juni 22.30 Uhr und 08. Juni 2011, 18.10 Uhr. Sie stiegen durch das kaputte Fenster in den Nebenraum. Aus diesem nahmen die Diebe verschiedene Werkzeuge mit. Der entstandene Schaden an Fenster und vom Diebesgut wurde mit etwa 300 € angegeben.
Die Polizei sucht Zeugen des Einbruchdiebstahles. Da das Fenster zur Gaswerkstraße zeigte hofft die Polizei auf Zeugen und fragt:
Wer hat Personen oder Fahrzeuge gesehen, die sich verdächtig in der Gaswerkstraße in der genannten Zeit vor der Werkstatt aufgehalten haben?
Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter der Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Einbruch in Eisenach, OT Stockhausen und Wenigenlupnitz
Am Mittwoch wurde ein Einbruch in ein Wohnhaus in Stockhausen festgestellt. Ein unbekannter Täter drang in der Zeit von 7.15 Uhr bis 13.15 Uhr gewaltsam in das Haus «Bei den Semmerwiesen» ein. Im Haus wurden die Räumlichkeiten durchsucht. An Diebesgut fielen dem Täter etwas Bargeld, eine Kassette sowie persönliche Papiere in die Hände.

Ein weiterer Einbruch erfolgte in der Zeit von 7.30 Uhr bis 15.15 Uhr am Mittwoch. Bei dem Tatort handelt es sich um ein Einfamilienhaus in der Torstraße in Wenigenlupnitz. Der oder die Täter versuchten über eine Garage in den Wohnbereich des Hauses einzudringen, was aber nicht gelang. Gestohlen wurde nichts.
Die Kriminalpolizei Eisenach führt die Ermittlungen zu den Einbrüchen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich bei ihr zu melden.
Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Eisenach, Tel. 03691-261-0, oder an jede andere Polizeidienststelle.

Unfallflucht
Im Zeitraum vom 08. zum 09.06.2011 beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer am Flößrasen Bad Salzungen mehrere Verkehrsschilder und die Metalleinfassung einer Blumenrabatte.
Der Verursacher verließ danach pflichtwidrig die Unfallstelle. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 3000 Euro.
Ein Zeuge, welcher den Unfall beobachtete, übergab sachdienliche Hinweise, welche zur Ermittlung eines Lkw-Fahrers führten, an die Polizeiinspektion.
Dabei wurde bekannt, dass der Lkw-Fahrer beim Rückwärtsfahren oben genannte Beschädigungen verursacht hatte.

Pkw übersehen
In der Puschkinstraße Bad Liebenstein fuhr eine Pkw-Fahrerin von der Parkfläche auf die Hauptstraße auf und übersah dabei einen herannahenden Pkw.
In der weiteren Folge kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Personen wurden nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1000 Euro.

Kuhherde in Bad Salzungen
Am 09.06.2011 gegen 12:20 Uhr informierten mehrere besorgte Bürger, dass sich eine Kuhherde im Bereich der Hersfelder Straße/Kaltenborner Straße Bad Salzungen bewegt. Zwischenzeitlich gingen weitere Notrufe in der Polizeiinspektion ein, dass besagte Kühe im Wohngebiet Am Schanzbaum und Am Park Beschädigungen in Vorgärten und an Fahrzeugen angerichtet hatten.
In der weiteren Folge zog sich die Suche nach den Kühen über mehrere Stunden bis in die Nachtzeit hin.
Die eingesetzten Polizeibeamten und die Verantwortlichen der Agrargenossenschaft leiteten Maßnahmen zur Gefahrenabwehr ein.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top